>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Mit seiner Hilfe

(4)
Personenschützer Alex wird bei einem Einsatz angeschossen und droht in eine Tablettensucht abzurutschen. Doch er will sich nicht helfen lassen. Ärzte sind für ihn ein rotes Tuch.

Lars ahnt nicht, welche Probleme sein neuer Vermieter hat. Schnell wird ihm klar, dass er dem Mann helfen will, auch wenn er dabei seinen Job als Oberarzt verschweigen muss.

Die beiden freunden sich an und beginnen eine Dom/Sub-Beziehung. Behutsam führt Lars Alex in diese Welt ein. Aus Leidenschaft und Lust erblüht Liebe. Gleichzeitig wächst Lars‘ schlechtes Gewissen. Als Alex in Lebensgefahr gerät, bleibt Lars nichts anderes übrig, als seinen Beruf zu offenbaren.
Wird Alex ihm verzeihen können, oder ist es das Aus für ihre Liebe?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 488 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 08.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959491150
Verlag Jessica Martin
Dateigröße 834 KB
Verkaufsrang 9.763
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mit seiner Hilfe

Mit seiner Hilfe

von Jessica Martin
(4)
eBook
6,99
+
=
Zwei Ehemänner sind keiner zu viel

Zwei Ehemänner sind keiner zu viel

von Jessica Martin
(1)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Liebevoll und Detailreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 15.01.2018

Ich habe dieses Buch innerhalb von 12 Stunden durchgelesen - ich konnte einfach nicht aufhören. Jessica Martin schreibt sehr detailliert und man entwickelt direkt für beide Parteien Sympathien. Man kann beide Seiten logisch nachvollziehen und auch die Entwicklung der beiden in ihrem BDSM-Spiel ist absolut nachvollziehbar. Ich habe ein... Ich habe dieses Buch innerhalb von 12 Stunden durchgelesen - ich konnte einfach nicht aufhören. Jessica Martin schreibt sehr detailliert und man entwickelt direkt für beide Parteien Sympathien. Man kann beide Seiten logisch nachvollziehen und auch die Entwicklung der beiden in ihrem BDSM-Spiel ist absolut nachvollziehbar. Ich habe ein paar Tage verstreichen lassen und es tatsächlich noch einmal gelesen, ehe ich mir dann das erste Buch auch gekauft habe. Jessica Martin versteht es Übergänge zu schreiben, wenn man sich vom ersten Buch einen "Besuch" bei Alex in Erinnerung ruft, wo sein Partner (dort noch nicht näher beschrieben) im Schlafzimmer auf ihn wartet und Roman leider wieder gehen muss und man dann diese Szene in ähnlicher Form hier wieder findet. Ein Buch, welches ich regelrecht verschlungen habe. Der Schreibstil lässt sich locker und flüssig lesen, die Charaktere entwickeln sich gemeinsam weiter und ich empfehle es jedem, der sich in diesem Genre auslesen möchte.

Einfühlsam
von Aennaekät am 19.11.2017

Vier Monate nach einer Schussverletzung ist der Personenschützer Alex ein Wrack. Von Schmerztabletten abhängig und traumatisiert lebt er mehr schlecht als recht, wobei er seine Probleme vor seinen Freunden sowie vor sich selbst verleugnet. Bis ihm eines Tages sein Untermieter Lars im Hausflur begegnet. Durch seine einfühlsame und unkomplizierte... Vier Monate nach einer Schussverletzung ist der Personenschützer Alex ein Wrack. Von Schmerztabletten abhängig und traumatisiert lebt er mehr schlecht als recht, wobei er seine Probleme vor seinen Freunden sowie vor sich selbst verleugnet. Bis ihm eines Tages sein Untermieter Lars im Hausflur begegnet. Durch seine einfühlsame und unkomplizierte Art schafft es der Chirurg, Alex näherzukommen und diesen aus seinem Schneckenhaus herauszulocken. Mit Lars Hilfe gelingt es Alex, schrittweise in sein Leben vor dem Unfall zurückzufinden. Doch kann ihre Beziehung und Alex Genesung der schrecklichen Wahrheit standhalten, die Lars vor ihm verheimlicht? "Mit seiner Hllfe" von Jessica Martin vermittelt einen einfühlsamen Einblick in das Leben derer, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden. Es tut weh, zu lesen, wie die Effekte Alex Lebensqualität mindern, da er am Anfang des Romans keinem Beruf nachgeht, seine Patentochter nicht sieht und von seinen Freunden bemitleidet und bemuttert wird. An Alex besten Freunden Sam und Roman sowie an Lars wird deutlich, wie das Umfeld der Betroffenen durch die Krankheit beeinträchtigt wird. Auch die Gefahren und Auswirkungen eines Entzugs kann der Leser miterleben. Dabei wirkt der Roman keineswegs wie ein Trauerspiel oder Lexikon. Die Geschichte bleibt zu jedem Zeitpunkt unterhaltsam. Das zweite zentrale Thema des Gay Romance Romans ist BDSM - Dominanz und Unterwerfung. Auch hier gelingt es der Autorin, Information mit Unterhaltung zu verknüpfen. Außerdem sind die Sex-Szenen unglaublich heiß. Besonders gefallen hat mir der lockere Schreibstil, sowie Alex, der sich im Verlauf der Handlung immer weiter aus seiner Komfortzone wagt. Es ist spannend zu beobachten, wie sein Charakter sich entwickelt und er durch Lars Hilfe zu einem stärkeren, selbstbewussteren Menschen wird.

Tolle Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Laaber am 26.06.2017

diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen, besser als Teil eins und diesen muss man nicht unbedingt gelesen haben. Die Liebesgeschichte ist gut aufgebaut und auch realistisch, die Erotik mit BDSM-Anteil ist toll beschrieben und die sind Charaktere einfach sehr sympathisch. Mir hat es super gefallen.