>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Zeitungssterben

Kriminalroman

(1)
In der Wiener U-Bahn bricht ein verheerendes Feuer aus, unter den Opfern befindet sich der Altjournalist Hubert Brandl. Martin Leček, sein junger Kollege, spioniert gerade die schmierigen Machenschaften des Boulevardblatts für eine Aufdeckerreportage aus, als er über Ungereimtheiten im letzten Artikel des Toten stolpert. Als Leček selbst ins Fadenkreuz gerät, wird ihm klar, dass der Boulevard noch weitaus dunklere Geheimnisse verborgen hält, als erfundene Interviews und gekaufte Geschichten …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 05.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839253151
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Zeitungssterben

Zeitungssterben

von Markus R. Leitgeb
eBook
9,99
+
=
Spätes Gewissen

Spätes Gewissen

von Wolfgang Westphal
(8)
eBook
11,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Mörderisches Wien
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wien, heute. In der schönsten Stadt der Welt kommt es in der U-Bahn zu einem verheerenden Brand, bei dem auch der umtriebige, aber auch umstrittene Boulevardjournalist Herbert Brandl, brutal umkommt. Sein junger Kollege und designierter Nachfolger Martin Lecek stösst bei seinen Nachforschungen auf vielerlei Ungereimtheiten. Brandl hatte offensichtlich ein paar... Wien, heute. In der schönsten Stadt der Welt kommt es in der U-Bahn zu einem verheerenden Brand, bei dem auch der umtriebige, aber auch umstrittene Boulevardjournalist Herbert Brandl, brutal umkommt. Sein junger Kollege und designierter Nachfolger Martin Lecek stösst bei seinen Nachforschungen auf vielerlei Ungereimtheiten. Brandl hatte offensichtlich ein paar Leichen im Keller. Lecek merkt bald, dass aufdringliches Recherchieren nicht von allen Kreisen gut geheissen wird, die Wahrheit könnte für viele Wiener Finsterlinge das bittere Ende bedeuten. Der junge Journalist weiss noch nicht, auf was er sich da eingelassen hat. Entweder er schweigt oder er deckt einen mörderischen Skandal auf. Aber wird er es auch überleben?