Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Hard & Heart 4: Ein Macho fürs Mäuschen

(1)
Anna sieht auf ihrem Fortbildungslehrgang für Bodyguards bei Pascal Engel unerwartet den Typen wieder, den sie am meisten hasst. Max war während ihrer gemeinsamen Schulzeit der Schwarm aller Mädchen und ihre große Jugendliebe, bis er sie in eine schrecklich peinliche Situation gebracht hat, was sie ihm nicht verzeihen kann.
Max freut sich sehr, als er auf seinem Fortbildungslehrgang bei Pascal Engel seine Jugendliebe Anna wiedersieht. Doch die begegnet ihm mit Wut und Hass, obwohl er ihr nie wissentlich etwas getan hat.
Jeden Tag geraten die beiden aneinander, bis Pascal sie als Pseudoehepaar in einem Hotelzimmer einquartiert, um einen Dieb zu überführen.
Max sieht seine Chance gekommen, endlich Annas harte Schale zu knacken. Damit das auch gelingt, liest er heimlich in ihrem Tagebuch ...

Teil 4 der BDSM-Reihe Hard & Heart.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 115 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783864952685
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Dateigröße 353 KB
Verkaufsrang 13.366
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Wenn die größte Angst zur erhofften Freiheit wird
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 08.01.2017

Meinung: Anna hat sich das Vertrauen ihres unliebsamen Ehemanns erschlichen und nutzt die erste sich bietende Gelegenheit, um zu flüchten. Ihr Weg verschlägt sie zu Pascal Engel, bei dem sie ihre Kenntnisse der Selbstverteidigung und Wachsamkeit weiter ausbauen möchte. Wie wir durch Rückblicke ihrerseits erfahren, ist sie Menschen in den... Meinung: Anna hat sich das Vertrauen ihres unliebsamen Ehemanns erschlichen und nutzt die erste sich bietende Gelegenheit, um zu flüchten. Ihr Weg verschlägt sie zu Pascal Engel, bei dem sie ihre Kenntnisse der Selbstverteidigung und Wachsamkeit weiter ausbauen möchte. Wie wir durch Rückblicke ihrerseits erfahren, ist sie Menschen in den Rücken gefallen, die ihr helfen wollten. Diese Handlung diente jedoch damals ihrem Selbstschutz, denn ihr Mann hat zahlreiche Verbindungen und vor allem viel Geld, welche ihn zu einem machtvollen Gegner machen. >>[...] Ich bin nicht mehr die anständige Anna aus der Schule.>Jeder Mensch hat das Recht, Fehler zu machen. [...]<< Obwohl man meinen könnte, dass Anna damals den leichteren Weg eingeschlagen hat und sich weiterhin in die Obhut ihres über die Maßen dominanten Ehemanns begeben hat, so war es für sie ein innerer Kampf, Tag für Tag gute Miene zum bösen Spiel zu machen und auf eine Chance zu warten, Reißaus zu nehmen. Sie versucht ihren damaligen Fehler wieder gut zu machen, indem sie, durch ihre Situation motiviert, auch anderen Frauen in der gleichen Lage beistehen möchte. Bei ihrer Flucht hat sie alles bedacht, nur nicht, dass sie direkt in die Arme eines Mannes stolpert, der ihr Jahre zuvor aus ihren Neigungen einen Strick gedreht hat. Max ist ein Mann, der seine Ziele unnachgiebig verfolgt und Anna stellt für ihn eine Herausforderung dar, derer er sich nur zu gerne wieder annimmt. Allerdings beißt er bei ihr auf Granit, denn sie legt ihm gegenüber eine Feindlichkeit an den Tag, die er sich nicht lange bieten lässt. Ihre Gegenwehr entfacht ein Feuer, ihre Worte strafen sie Lügen und diesen Ansatz nutzt Max aus, um ihren heimlichen Wunsch zu erfüllen, der zwischen Freiheit und Nähe schwankt. Charaktere: Anna kämpft um ihre Freiheit und ist nicht bereit, sich erneut zu binden und einengen zu lassen. Eine feste Beziehung kommt für sie daher nicht mehr in Frage. Max hat kein leichtes Spiel bei Anna, denn Jahre der Unterdrückung und der Zweifel, halten sie nach wie vor gefangen, dabei zeigt er seiner Jugendliebe, dass eine Beziehung nicht die Freiheit kosten muss, sondern diese in vielerlei Hinsicht schenkt. Schreibstil: Sara-Maria Lukas versteht es, eine bekannte Welt in neuem Licht erstrahlen zu lassen. In ihrer Geschichte "Die Zähmung der Haselnuss" der "Hard & Heart"-Reihe, lernen wir, den Superausbilder und besten Bodyguard Deutschlands, Pascal Engel kennen. Auch in diesem Band spielt er eine wichtige Rolle, die ein "Wiedersehen" mit ihm umso schöner macht. Gleichzeitig erkennt man nach einigen Passagen, dass Annas und Max Geschichte gleichzeitig zu Pascals Fall der Hausbesitzerin Kira verläuft, wodurch wir nochmal einen ganz anderen Blick auf den Vorgängerband erhalten und nachwirkend Hintergründe aufgedeckt werden. Die sprachliche Ausarbeitung, sowie die Interaktion der Charaktere sorgen hier wieder für nervenaufreibendes Lesevergnügen. Auch sind die "Sessions" hier weniger arrangiert als improvisiert, weshalb die Neugier auf die bevorstehenden Szenen auch auf mich als Leser überspringt. Hier wird Anna bewusst eine Falle gestellt, damit Max ihr auf einer Ebene begegnen kann, welche Anna bereits vor Jahren auf einen zwiegespaltenen Weg geschickt hat. Lediglich die Erwartungen, die zu Beginn der Geschichte durch den undurchsichtigen Ehemann geschürt worden, sind hier leider ausgeblieben, weshalb ein potenzieller Spannungsaufbau leider nicht ausgeschöpft wurde. Nichts desto trotz, hat mich die Autorin in ihrer Welt gefangen gehalten, ebenso wie die Charaktere, welche durch ihr miteinander die Wärme und den Zusammenhalt einer Familie vermitteln.