Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik

Arena Bibliothek des Wissens. Lebendige Biographien

(1)
Wolfgang Amadeus Mozart - jeder kennt seine Musik, doch sein
Lebensweg ist weniger geläufig. Mit drei spielte er Klavier, mit vier
Violine, mit fünfeinhalb gab er sein erstes öffentliches Konzert. Als
er 12 Jahre alt war, hatte er drei Opern komponiert, sechs Sinfonien
und Hunderte anderer Werke. Der Kabarettist und Musiker Konrad
Beikircher schlüpft gekonnt in die Rolle des jungen und dann des
reiferen Mozart. Mit musikalischem Sachverstand,
Einfühlungsvermögen und Humor vollzieht er den Weg vom
Wunderkind bis zum freischaffenden Komponisten nach. Er
plaudert über Intrigen, prägende Ereignisse, besondere
Begegnungen und gibt einen Einblick in die Entstehung Mozarts
berühmtester Werke.
Portrait
Konrad Beichkircher, geboren 1945 in Südtirol, zog im Jahr 1965 zum Studium nach Bonn. Der Musikwissenschaftler, Psychologe und Philosoph war ab 1971 als Gefängnispsychologe in der JVA Siegburg tätig. Vor einer anstehenden Beförderung im Jahr 1986 quittierte er den Dienst und ist seitdem als freiberuflicher Kabarettist tätig. Er lebt in Bonn-Bad Godesberg
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 06.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783401807317
Verlag Arena Verlag
Dateigröße 16425 KB
Illustrator Sebastian Conen
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Herrlich
von Nicole aus Nürnberg am 03.09.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Meine Meinung zum Hörspiel: Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog, wo ihr den Original Post finden könnt. Inhalt in meinen Worten: Wer ist eigentlich dieser kleine Wunderknabe der schon so früh so gut Musik spielen kann, was macht ihn aus, und wie verläuft sein Leben? Warum war... Meine Meinung zum Hörspiel: Mozart und die Schwerelosigkeit der Musik Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog, wo ihr den Original Post finden könnt. Inhalt in meinen Worten: Wer ist eigentlich dieser kleine Wunderknabe der schon so früh so gut Musik spielen kann, was macht ihn aus, und wie verläuft sein Leben? Warum war er so bekannt, und wie so kennt man ihn eigentlich noch heute? Und was genau außer seiner Musik kennt man? Diese Fragen möchte das Hörspiel auf sehr angenehme Art erzählen und dabei bewusst machen, jeder hat die Chance etwas besonderes zu sein, die Frage ist nur, wie. Wie ich das gehörte empfand: Ich fand dieses Hörbuch sehr schön gestaltet. Einerseits weil Musikstücke die Mozart geschrieben hat, auch im Hörspiel auftauchen, andererseits weil es durch den kleinen Dialekt den man im Hörbuch hören kann, sehr in die Zeit von damals hineinversetzen konnte, Wienerisch eben. Die Geschichte von Mozart: Wusstet ihr, warum neben Mozart noch ein anderer Herr bekannt ist? Das liegt daran, dass er die Stücke durchgezählt hat, dadurch ist auch er bekannt. Oder wusstet ihr das Mozart zwei mal verliebt war, oder einen besonderen Sprung in das Wasser tat, und warum er das tat? Ist euch bekannt, dass Wolfgang Amadeus Mozart eigentlich Wolfgang Gottlieb Mozart geheißen hat? Das alles und noch viel mehr erfährt man im Hörspiel, so war ich selbst überrascht zu entdecken, was man zu diesem besonderen Künstler alles weiß. Doch damit ich euch nicht die Spannung nehme, müsst ihr schon selbst hinein hören. Spannung: Die Lebensgeschichte von Wolfgang Amadeus empfinde ich als sehr spannend, ich meine ein kleiner Junge wird so bekannt und kann schon mit relativ jungen Jahren so perfekt Musik spielen, ich bewundere so etwas. Was er dann auch noch mit seinem Talent alles erlebte, fand ich noch ein bisschen intensiver und spannender. Wie er Erwachsen wurde und seinen "Macken" hatte, fand ich dafür noch cooler. Rundum, es lohnt sich die Lauscher aufzusperren und sich in die Welt von Wolfgang entführen zu lassen. Warum ich euch das Hörbuch empfehle? 1) Es macht Mut, selbst Dinge auszuprobieren, und wer weiß, vielleicht gibt es bald den nächsten Künstler/Musiker der bekannt wird, was ich auch sagen kann, dass im Hörbuch schnell klar gemacht wird, ja es ist toll das es DSDS und wie die Sendungen alle heißen, aber wirklich Musik wie Herr Mozart es schaffte, braucht mehr. 2) Die Geschichte über Herrn Mozart mit so vielen Stimmen und Musikstücken zu hören, finde ich toll, denn dadurch habe ich das alles viel deutlicher vor meinen inneren Augen. 3) Wer schwierige Wörter nicht versteht, der kann im Booklet nachsehen und erkennen, dass vieles noch zusätzlich erklärt wird. 4) Die Welt von damals kommt richtig gut herüber und das mag ich. Bewertung: Obwohl ich das Hörbuch richtig toll finde, haben mich manche Worte die gefallen sind gestört. So war es eher manchmal mehr im Hier und Jetzt als in der damaligen Zeit, andererseits denke ich, dass Jugendliche sich damit noch einfacher tun und davon profitieren. Deswegen gebe ich dem Hörbuch vier Sterne.