Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Pferde vermenschlichen - aber richtig

Wie Sie sich besser in Ihr Pferd einfühlen

(2)
Wir alle lieben unsere Pferde und wollen das Beste für sie, aber manchmal merken wir gar nicht, wie sehr wir uns wie Nervensägen oder Dauernörgler dem Pferd gegenüber präsentieren. Genauso schnell ist es passiert, dass wir - den Pferderücken gerade erst erklommen - unsere Pferde nicht reiten, sondern so bedienen als wären sie Motorräder: Gas geben, Bremsen, Lenken. Wir vergessen nur allzu schnell, dass unsere Pferde denkende Wesen sind, die in der Lage sind, sehr selbstständig gestellte Aufgaben zu erledigen.
Dieses unterhaltsame Buch gibt Anleitungen, wie Sie in die Haut Ihres Pferdes schlüpfen können, um dann festzustellen: Sie fühlen genauso wie wir.
Den erhobenen Zeigefinger werden Sie jedoch weniger finden, denn das Buch versucht vielmehr auf unterhaltsame Art kleine Geschichten zu erzählen, die Ihr Verhältnis zu Ihrem Pferd nachhaltig verändern werden.
Portrait
Die Autorin Nicola Steiner wurde am 23.10.1965 in Hückeswagen geboren und lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern im Bergischen Land bei Köln. Sie arbeitet als Natural Horsemanship-Trainerin und hilft ihren Kunden dabei, das eigene Pferd besser zu verstehen und eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Außerdem reitet sie Turniere im Westernreiten und versucht eine Brücke zwischen dem Natural Horsemanship und dem Turniersport zu schlagen.
Gelernt hat sie das Handwerk der Redakteurin und ist Diplom-Medienwirtin. Trotz langjähriger freier Mitarbeit im Hörfunk, ist das Schreiben ihre Leidenschaft. So wundert es nicht, dass sie in ihrer Freizeit gleich zwei erfolgreiche Blogs ins Leben gerufen hat: Einen Horsemanship- und einen Turnierblog, in denen sie während der Turniersaison Turnierkrimis über ihre Tochter Larissa schreibt: Denn der Tochter ist es gelungen, sich mit einem Kinderpony in den Westerndisziplinen Reining und Superhorse für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.
Der Horsemanship-Blog bietet hingegen Themenmonate zu allem, was Pferde betrifft oder auch was Menschen dabei hilft, nicht nur natürlicher mit ihren Pferden umzugehen, sondern auch natürlicher zu leben.
In ihrem Erstlingswerk geht es auch um ein Pferd, aber dieses Mal ist es der Amtsschimmel, der im Titel "Die Lüge vom Sozialstaat - warum es die Todesstrafe in Deutschland immer noch gibt" angeprangert wird.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 01.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-2809-5
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,1/0,7 cm
Gewicht 94 g
Abbildungen mit 29 Farbabbildungen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Aha-Erlebnis mot Unzerhaltungswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Biebertal am 07.07.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Gekauft habe ich das Buch, weil mich das Thema „Pferde vermenschlichen“ zum einen sehr interessiert, zum anderen, weil ich auf Nicola Steiner durch Internet Foren und Blogs aufmerksam geworden war. Um es vorweg zu sagen: Wer einen Ratgeber zum Thema Westernreiten oder Natural Horsemanship mit vielen, detaillierten Handlungsanweisungen erwartet, wird... Gekauft habe ich das Buch, weil mich das Thema „Pferde vermenschlichen“ zum einen sehr interessiert, zum anderen, weil ich auf Nicola Steiner durch Internet Foren und Blogs aufmerksam geworden war. Um es vorweg zu sagen: Wer einen Ratgeber zum Thema Westernreiten oder Natural Horsemanship mit vielen, detaillierten Handlungsanweisungen erwartet, wird vermutlich ebenso enttäuscht sein, wie jemand, der rührselige Geschichten darüber, „wie Pferde wirklich denken“ erwartet. „Pferde vermenschlichen – aber richtig“ ist eine sehr unterhaltsam geschriebene Kombination aus Hintergründen zum Verhalten des Pferdes, so wie sie u.a. von Pat Parelli oder Michael Geitner vermittelt werden, und Anekdoten aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz der Autorin, die selbst als „Natural Horsemanship Instructor“ tätig ist. Der Respekt vor dem Geschöpf Pferd, verbindet die amüsant überschriebenen Kapitel wie durch einen roten Faden miteinander und wird mit authentischen Bildern der Familie Steiner illustriert. Ich reite seit meinem 13. Lebensjahr und sicher erfindet die Autorin mit ihren Erkenntnissen und Beobachtungen das „Rad der Kommunikation mit dem Pferd" nicht neu. Obwohl - oder vielleicht gerade aufgrund ihres sehr unkomplizierten Erzählstils – gelingt es Nicola selbst einem „alten Hasen“ wie mir völlig neue „Aha-Erlebnisse“ zu bescheren. Als Beispiel möchte ich hierfür die Kapitel „Die Geschichte vom Kopierer“ und „Statt Pferde clickern mal Kinder clickern“ anführen. Ich möchte hier nicht auf die Inhalte vorgreifen, aber ich habe mich nicht nur köstlich amüsiert sondern auch nach mehr als 30 Jahren Pferdeerfahrung etwas Wesentliches dazugelernt. Ich habe die Lektüre in zwei Zügen durchgelesen und war dann doch etwas enttäuscht, dass mein Lesevergnügen so schnell beendet war. Aus diesem Grunde hatte ich mir auch überlegt, nur 4 von 5***** zu geben. Da ich aber „Appetit auf mehr“ bekommen habe und zahlreiche Hinweise zu weiteren lesens- und sehenswerten Beiträgen (nicht nur) von Nicola enthalten sind, erhält sie von mir die vollen 5 Sterne. Das Buch macht Lust auf mehr und ist absolut lesenswert!

Toll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Marienheide am 23.01.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Wirklich ein sehr gelungenes Buch! Ich habe es innerhalb einer Nacht verschlungen und konnte mir das schmunzeln nicht verkneifen. Ich würde es an alle Pferde- und Nicht-Pferde-Menschen empfehlen die eine humorvolle Lektüre für den Abend suchen und das Thema Pferd nicht nur starrsinnig und ernst betrachten sondern sich mit... Wirklich ein sehr gelungenes Buch! Ich habe es innerhalb einer Nacht verschlungen und konnte mir das schmunzeln nicht verkneifen. Ich würde es an alle Pferde- und Nicht-Pferde-Menschen empfehlen die eine humorvolle Lektüre für den Abend suchen und das Thema Pferd nicht nur starrsinnig und ernst betrachten sondern sich mit einem lustigen Buch den Sonntagabend versüßen wollen.