Warenkorb
 

>> 20% Rabatt auf Spiele** | Gutscheincode: XMASSPIELE2018

Gute Impfung – Schlechte Impfung

Der umfassende Ratgeber

(1)
Das Thema Impfen lässt niemanden kalt, viele stehen Impfungen skeptisch gegenüber. Bert Ehgartner versucht zu differenzieren. Sein Buch deckt jede denkbare Impffrage ab, liefert verständliche Antworten auf der Höhe der Wissenschaft und konkrete Entscheidungshilfen. Ehgartner analysiert rund 25 verschiedene Impfungen hinsichtlich Nutzen und Risiko, erläutert die Funktionsweise von Impfungen, Nebenwirkungen und den Zusammenhang mit chronischen Krankheiten. Er plädiert für eine offene Diskussion ‒ zumal viele Impfungen Aluminium als Wirkverstärker enthalten, das ein Risiko für das Immunsystem bedeutet. Sein Buch bietet eine neue Sicht auf das Impfwesen und macht klar, wo die Probleme liegen und auf welcher Basis die Behörden und Impfärzte handeln.
Bert Ehgartner nimmt regelmäßig an Konferenzen teil und ist ganz nah dran an den aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen der internationalen Impf-Community. Wahrscheinlich gibt es im gesamten deutschsprachigen Raum keinen anderen Wissenschaftsjournalisten, der sich so intensiv mit dieser Thematik befasst. Zurzeit arbeitet er auch an einem Film zum Thema Impfungen und Gesundheit.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85068-953-3
Verlag Ennsthaler
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3 cm
Gewicht 697 g
Auflage 1
Verkaufsrang 47.126
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Erfrischend neue Sichtweisen
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 19.10.2018

Beim Impfen bewegen wir uns in einem eigenartigen Spannungsfeld zwischen der Impfwerbung der Behörden und der Verteufelung der Impfungen, wie sie auf vielen Internetseiten praktiziert wird. Bert Ehgartner geht hier einen erfrischend neuen Weg und bietet eine Sichtweise auf alle gebräuchlichen Impfungen, die man tatsächlich als unvoreingenommen und weitgehend... Beim Impfen bewegen wir uns in einem eigenartigen Spannungsfeld zwischen der Impfwerbung der Behörden und der Verteufelung der Impfungen, wie sie auf vielen Internetseiten praktiziert wird. Bert Ehgartner geht hier einen erfrischend neuen Weg und bietet eine Sichtweise auf alle gebräuchlichen Impfungen, die man tatsächlich als unvoreingenommen und weitgehend objektiv bezeichnen kann. Er stützt sich auf Meldezahlen der Gesundheitsbehörden und zeigt, dass manche Impfungen offenbar nicht das einhalten, was sie versprechen. Dazu gehört z.B. die Keuchhustenimpfung, wo derzeit so viele Fälle auftreten, wie zuletzt in den 70er Jahren, obwohl so viel geimpft wird, wie nie zuvor. Wenn Behauptungen oder Einschätzungen genannt werden, so gibt es immer die wissenschaftliche Quelle dazu - oder es wird der Arzt oder der Wissenschaftler beim Namen genannt. Nichts ist nebulos in diesem Buch, alles wird konkret begründet und logisch argumentiert. Zu jeder Impfung gibt es ein Kapitel. Das liest sich nicht trocken, sondern durchaus unterhaltsam und bietet spannende Einblicke auch in die Medizingeschichte. Z.B. bei Tetanus, Polio oder Diphtherie. Am Ende jedes Kapitels gibt es eine konkrete Bewertung des Risikos: Wie gefährlich ist die Krankheit? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ungeimpft erkrankt? Wie sicher und wie wirksam ist die Impfung? Hier kommt Ehgartner zu - für mich - ziemlich überraschenden Wertungen. Er schreibt selbst, dass dies vielleicht als "überkritisch" angesehen werden kann. Doch in einem Bereich, wo gesunde Kinder und Erwachsene eine vorbeugende Behandlung bekommen - und das sind Impfungen - sollten nur die strengsten Sicherheits-Kriterien gelten, schreibt er. Damit wir nach der Impfung genauso gesund sind wie davor. Und da kann ich ihm nur zustimmen.