>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Leben ist nur ein Moment

Roman

(1)

Im Nachlass ihrer Großmutter findet Isabell Hinweise auf rätselhafte Ereignisse in deren Leben. Sie reist nach Island, um Antworten zu finden. Dort lernt sie den jungen Isländer Gabríel kennen, der ihr bei der Spurensuche hilft. Gemeinsam mit ihm entdeckt sie die faszinierende Geschichte einer Frau, die nie war, was sie vorgab zu sein. Und sie lernt, dass das Schicksal der Verstorbenen bis heute ihr eigenes Leben bestimmt.

Portrait
Heike Fröhling wurde 1971 geboren und war nach ihrem Studium der Germanistik, Schulmusik und Musikwissenschaft jahrelang als Journalistin für Frauenzeitschriften tätig. Sie veröffentlicht als Selfpublisherin und Verlagsautorin. Mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und sechs Katzen lebt sie in Wiesbaden, wenn sie nicht gerade schreibt oder unterwegs ist. Unter dem Pseudonym Leonie Haubrich schreibt sie außerdem Psychothriller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 11.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28933-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,2 cm
Gewicht 211 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Leben ist nur ein Moment

Das Leben ist nur ein Moment

von Heike Fröhling
(1)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Trüffeltod

Trüffeltod

von Marianne Cedervall
(4)
Buch (Paperback)
15,50
+
=

für

25,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Habe mir mehr erhofft
von peedee am 02.06.2018

Isabells Grossmutter Emma ist tot. Beim Aufräumen in ihrem Zuhause findet sie merkwürdige Hinweise auf ihr früheres Leben. Die Spuren führen Isabell nach Island, wo sie kurzerhand hinreist, obwohl ihre Mutter Rita dagegen ist. Was hat Emma in Island gemacht? Wieso hat sie nie davon erzählt? Erster Eindruck: Ein schönes... Isabells Grossmutter Emma ist tot. Beim Aufräumen in ihrem Zuhause findet sie merkwürdige Hinweise auf ihr früheres Leben. Die Spuren führen Isabell nach Island, wo sie kurzerhand hinreist, obwohl ihre Mutter Rita dagegen ist. Was hat Emma in Island gemacht? Wieso hat sie nie davon erzählt? Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit der weiten Landschaft, dem Fluss und dem alten Gebäude ? gefällt mir gut. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt, einerseits ab 1944 (Emma) und 2014 (Isabell). Emma hatte Träume: Sie wollte Pianistin werden, aber wurde bei siebzehn Aufnahmeprüfungen abgelehnt! Ihre einzige Verwandte, Cousine Ursula, macht den Vorschlag, mit ihr nach Island zu gehen, wo Landhelferinnen gesucht würden. Da Emma Ursula nicht alleine ziehen lassen wollte, geht sie mit. Isabell studiert und hat sich erst von ihrem Freund getrennt. Nun will sie unbedingt herausfinden, was Emma mit Island zu tun hatte. Doch wie kann sie das anhand der dürftigen Informationen, die ihr vorliegen, herausfinden? Dies war mein erstes Buch von Heike Fröhling, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Was soll ich über die Geschichte sagen? Es passiert sehr viel (zu viel) in wenigen Tagen: Isabell reist nach Island, findet gleich auf Anhieb die richtigen Leute und verliebt sich. Das Familiengeheimnis ist gelüftet. Im Klappentext steht ?Und sie lernt, dass das Schicksal der Verstorbenen bis heute ihr eigenes Leben bestimmt? ? ich finde dies nicht zutreffend. Viele Dinge blieben für mich offen: Mit wem hat Emma kurz vor ihrem Tod telefoniert? Warum wurde Daniel zum Einsiedler? Was sagt Rita, Emmas Tochter, zu den neusten Erkenntnissen? Was hat der Buchtitel mit dem Ganzen zu tun? Fazit: Die Geschichte hat sich flüssig lesen lassen, aber sie wurde auf zu wenigen Seiten untergebracht. So musste alles auch schnell gehen, schade. Von mir gibt es hier leider nur 2 Sterne; ich habe mir mehr erhofft.