>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Strike the Blood

Bd. 8

(1)
Die Schwertschamanin Yukina, Kojos Schwester Nagisa und ihre Klassenkameradin Kanon fahren zum Bildungsurlaub aufs Festland. Kojo, der schon seit Monaten rund um die Uhr von Yukina beobachtet wird, freut sich auf eine freie Zeit ohne sie. Doch kurz vor ihrer Abreise taucht ein mysteriöser Mann vor Kojo auf und versucht, ihn zu töten! Der Mann nennt sich Ko Amatsuka – ein Alchemist mit der Fähigkeit, das Material jedes berührten Gegenstandes zu ändern. Wie es scheint, will er eigentlich Kanon entführen. Aber warum? Um den Grund herauszufinden, beginnt Kojo, mithilfe der Cyberkönigin Asagi die geheimnisvolle Kindheit Kanons zu untersuchen…

Autor: Gakuto Mikumo
Zeichner: Tate
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 182
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0223-8
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 18,1/13,1/1,7 cm
Gewicht 158 g
Auflage 1
Übersetzer Yuko Keller
Buch (Taschenbuch)
8,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Strike the Blood

Strike the Blood

von Gakuto Mikumo, Tate
Buch (Taschenbuch)
8,30
+
=
Strike the Blood

Strike the Blood

von Gakuto Mikumo, Tate
(6)
Buch (Taschenbuch)
8,30
+
=

für

16,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannung pur!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 16.02.2016
Bewertet: Kunststoff-Einband

Buchinhalt: Noch immer trachten der Kampfpriester Eustach und sein Mündel Astarte nach der Zerstörung der künstlichen Insel Itogami. Doch endlich erfahren Kojo und Yukina, was das Geheimnis Itogamis ist und warum Eustach ihnen nach dem Leben trachtet. Der einzige Ausweg sind die Kräfte des vierten Ahnherren, die in Kojo... Buchinhalt: Noch immer trachten der Kampfpriester Eustach und sein Mündel Astarte nach der Zerstörung der künstlichen Insel Itogami. Doch endlich erfahren Kojo und Yukina, was das Geheimnis Itogamis ist und warum Eustach ihnen nach dem Leben trachtet. Der einzige Ausweg sind die Kräfte des vierten Ahnherren, die in Kojo schlummern – doch Kojo kann seine Familiare nur kontrollieren, wenn er menschliches Blut gekostet hat…. Persönlicher Eindruck: In Band 3 kommt es zum finalen Kampf zwischen Kojo und dem Kampfpriester – und Kojo lernt mit Hilfe von Yukina, seinen ersten Familiar zu rufen: einen Löwen namens Regulus Arm. Zeichnerisch auf hohem Niveau und mit großen, ganzseitigen Bildern wird der Leser hinein gezogen in eine spannende Fantasygeschichte, die eine Art vorläufigen Schluß für die Geschichte insgesamt bildet. Obwohl die Reihe noch nicht beendet ist, endet hier die Geschichte um Kojo und Yukina, während weitere, neue Figuren auftauchen und der weiteren Story eine neue Wendung geben. Durch die vielen Kampfszenen wird viel mit Rasterfolie gearbeitet, was dem Plot aber nicht abträglich ist – die Hintergründe vermitteln rasante Szenen und passen prima zu sein detailliert gezeichneten Figuren, die harmonisch und gut miteinander agieren. Gut gefallen hat mir, dass man zum ersten Mal einen von Kojos Familiaren sieht (einen Löwen), wobei ich mir denke, dass Kojo auch im neuen Handlungsfaden mit neuen Figuren wieder dabei ist und eine Art Rahmen um das Handlungskonstrukt bildet. Auch das Verhältnis zwischen Kojo und Yukina ändert und intensiviert sich, nicht zuletzt durch die Blutgabe und die Erweckung der Kräfte des vierten Ahnherren. Im letzten Kapitel erfährt man etwas mehr über den Orden, dem Yukina angehört, und dass es noch mehr Kriegerinnen gibt. Auch über Yukinas Waffe, den Schneewolf, erfährt man etwas und so bin ich gespannt, inwieweit sich die Handlung diesbezüglich noch auftut. Alles in allem ein gelungener 3. Band, der einen befriedigenden Schluß in sich birgt, aber für die Gesamthandlung noch genügend Fragen offen lässt. Lesenswert, spannend, tolle Figuren – Top!