Warenkorb
 

Das Mädchen im Strom

Gekürzte Ausgabe, Lesung


Der erste Roman der Bestsellerautorin Sabine Bode

Sie ist das hübscheste, frechste und klügste Mädchen an den Stränden des Rheins – und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindruckendes und mitreißendes Zeugnis einer Epoche.

Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschleppern hergeschwommen. Sie hatte den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die flüchtende Judy: in der transsibirischen Eisenbahn und im Judenghetto von Shanghai. Sie überlebt den Krieg, doch die Odyssee geht weiter. Das Mädchen im Strom ist ein ergreifender Roman über das einzigartige Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert.

Claudia Michelsen leiht Bodes Romandebüt ihre ausdrucksstarke Stimme.

(6 CDs, Laufzeit: ca. 7h 53)

Portrait
Bode, Sabine
Sabine Bode, geboren 1947, war Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger. Seit 1977 lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Köln und arbeitet überwiegend für die Kulturredaktion des Hörfunks von WDR und NDR. Bei Random House Audio sind die Hörbücher zu ihren beiden Sachbuch-Bestsellern Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen und Kriegsenkel. Die Erben der vergessenen Generation erschienen. Das Mädchen im Strom ist ihr erster Roman.

Michelsen, Claudia
Claudia Michelsen "gehört zu den besten Schauspielerinnen im Deutschen Fernsehen" (FAS) und wurde für ihre schauspielerischen Leistungen vielfach ausgezeichnet; u. a. mit dem Hessischen Filmpreis, dem Grimme-Preis und der Goldenen Kamera. Für Random House Audio hat sie bereits Sabine Bodes Sachbuch-Bestseller Kriegsenkel zusammen mit Devid Striesow eingelesen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Claudia Michelsen
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837138566
Genre Historischer Roman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Random House Audio
Spieldauer 473 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
12
10
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2018
Bewertet: anderes Format

Ein bewegendes Buch über ein jüdisches Mädchen aus Mainz, das im Exil in Shanghai überlebt. Eine Geschichte gegen das Vergessen und den unbeugsamen Lebensmut einer jungen Frau.

Die Geschichte der Gudrun Samuel
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sabine Bode ist Ihnen als Autorin wahrscheinlich bereits ein Begriff. Gerade ihre Sachbücher über die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen(„Die vergessene Generation“, „Nachkriegskinder“ und „Kriegsenkel“) sind klassische Bestseller auf diesem Gebiet. Aber sie kann auch Romane schreiben! Zum Inhalt dieses Buches muss ich Ihnen eigentlich nicht wirklich etwas schreiben. Die Inhaltsangabe trifft... Sabine Bode ist Ihnen als Autorin wahrscheinlich bereits ein Begriff. Gerade ihre Sachbücher über die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen(„Die vergessene Generation“, „Nachkriegskinder“ und „Kriegsenkel“) sind klassische Bestseller auf diesem Gebiet. Aber sie kann auch Romane schreiben! Zum Inhalt dieses Buches muss ich Ihnen eigentlich nicht wirklich etwas schreiben. Die Inhaltsangabe trifft sehr gut auf den Roman zu. Sabine Bode erzählt die Geschichte der fiktiven Mainzer Familie Samuel, bzw. hauptsächlich die Geschichte der Tochter Gudrun- eine Geschichte über die Zeit der Weimarer Republik, des 3. Reichs, der Flucht über die UdSSR nach Shanghai und des Lebens nach dem 2. Weltkrieg. Es ist ein etwas anderes jüdisches Schicksal als es zumeist in Romanen vorkommt. Es ist die Geschichte einer Flucht, die aber nicht nach dem Ende des Krieges endet. Und dadurch bietet es ausgesprochen interessante Einblicke zum einen in das Leben, welches die Juden, die nach Shanghai geflüchtet sind, gelebt haben. Und zum anderen, wie sie am Kriegsende damit umgegangen sind, dass sie überlebt haben. Aber was ist mit ihren Freunden und mit dem Rest ihrer Familien? Wo werden sie leben? Wie stehen sie zu dem Deutschland nach dem 2. Weltkrieg? Und wie nehmen sie die Deutschen wahr? Ich hatte das Buch zwischendrin zur Seite gelegt und dann doch wieder hervorgeholt und zu Ende gelesen. Ich fand es inhaltlich ausgesprochen interessant, ergreifend und spannend. Aber für mein Empfinden ist Sabine Bode zu sehr Beobachterin geblieben. Sie konnte mir Gudrun nicht so nahe bringen, dass ich mit dieser Frau mitfühlen konnte. Mir fehlte es in diesem Buch an Gefühl. Und ich habe am Ende einen Nachtrag vermisst, in dem die Autorin noch einmal auf die geschichtlichen Hintergründe eingeht und erzählt, wie sie auf diese Geschichte gekommen ist. Eine etwas andere Geschichte über ein jüdisches Schicksal in Deutschland.

Sehr bewegend!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine sehr bewegende Familiengeschichte, die einen so schnell nicht mehr aus loslässt. Lesen Sie auch unbedingt ihre Sachbücher zum Thema Zweiter Weltkrieg!