Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Girls In The Moon

(8)
Liebe, Musik, New York!

New York, die aufregendste Stadt der Welt! Phoebe, Tochter zweier Rocklegenden, besucht ihre Schwester Luna, die kurz davor ist, mit ihrer Band The Moons so richtig durchzustarten. Doch Phoebe möchte Luna nicht nur beim Berühmtwerden zusehen. Sie möchte, dass sich ihre Mutter und ihre Schwester versöhnen, sie möchte ihren Vater finden und Schluss machen mit allen Geheimnissen und Halbwahrheiten, die die Familie zerstört haben. Und sie möchte diesen Jungen kennenlernen, mit dem sie sich seit Monaten heimlich schreibt: Archer.

Portrait
Auch wenn ihre Familie leider nicht zum Rock’n Roll-Adel gehört, hatte Janet McNally schon immer etwas für Musiker übrig, weshalb sie wohl auch einen geheiratet hat. Sie hat an der Universität Notre Dame studiert und ist für ihren Gedichtband Some Girls ausgezeichnet worden. Janet unterrichtet Creative Writing am Canisius College in Buffalo und lebt mit ihrem Mann und den drei kleinen Töchtern in einem Haus voller Schallplatten und Büchern. Girls in the Moon ist ihr erster Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 25.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16449-5
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/4,2 cm
Gewicht 655 g
Übersetzer Ivana Marinovic
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
1
0
0

Eine süße Liebesgeschichte über Familie, Freunde, Musik und die eigenen Träume
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2017

Eckdaten: Titel: Girls in the moon Autor: Janet McNally Verlag: cbt Seitenanzahl: 416 Reihe?: Nein Klappentext: New York, die aufregendste Stadt der Welt! Phoebe, Tochter zweier Rocklegenden, besucht ihre Schwester Luna, die kurz davor ist, mit ihrer Band The Moons so richtig durchzustarten. Doch Phoebe möchte Luna nicht nur beim Berühmtwerden zusehen. Sie möchte, dass sich... Eckdaten: Titel: Girls in the moon Autor: Janet McNally Verlag: cbt Seitenanzahl: 416 Reihe?: Nein Klappentext: New York, die aufregendste Stadt der Welt! Phoebe, Tochter zweier Rocklegenden, besucht ihre Schwester Luna, die kurz davor ist, mit ihrer Band The Moons so richtig durchzustarten. Doch Phoebe möchte Luna nicht nur beim Berühmtwerden zusehen. Sie möchte, dass sich ihre Mutter und ihre Schwester versöhnen, sie möchte ihren Vater finden und Schluss machen mit allen Geheimnissen und Halbwahrheiten, die die Familie zerstört haben. Und sie möchte diesen Jungen kennenlernen, mit dem sie sich seit Monaten heimlich schreibt: Archer. Meine Meinung: Als Erstes hat mich an diesem Buch natürlich das Cover angesprochen. Ich finde es einfach wunderschön gestaltet und es passt einfach perfekt zu der Geschichte. Ebenso auch der Titel des Buches. Allgemein hat mich das Thema Monde und wie sie immer wieder aufgenommen wurde,  begeistert. Am Anfang dieses Buches ist mir etwas aufgefallen, was mir sonst bei Büchern fast nie auffällt. Und das ist der Schreibstil dieses Buches. Das mag für den ein oder anderen etwas befremdlich wirken, aber meistens achte ich nicht wirklich auf den Schreibstil. Aber schon auf der ersten Seite habe ich gemerkt, wie besonders dieser für mich ist. Die Autorin beschreibt so viele Gerüche, Farben, die Umgebung und und und , sodass ich mir alles immer bildhaft vorstellen konnte. Für manche sind diese langen Beschreibungen vielleicht langweilig, aber für mich wurde das Buch dadurch erst so richtig berührend. Das Buch beginnt aus der Sicht von Phoebe. Sie wohnt mit ihrer Mutter in einem kleinen viktorianischen Haus in Buffalo. Eigentlich lebt sie dort ziemlich zufrieden, doch in diesem Sommer hat sich alles verändert. Nach einem riesigen Streit mit ihrer besten Freundin Tessa verbringt sie drei einsame Monate, den nur die heimlichen Nachrichten, die sie schreibt, ein bisschen spannender macht. Und ihre große Schwester Luna eröffnet Phoebe und ihrer Mutter außerdem, dass sie ihr Studium an der Columbia pausiert, um mit ihrer Band auf Tour zu gehen. Ihre Mutter, die vor ungefähr 20 Jahren genau das gleiche gemacht hat, schickt Phoebe nach New York, um ihre Schwester davon abzuhalten. Aber Phoebe will in der Stadt der Träume auch ihren Vater endlich wiedersehen. Und auch der Empfänger ihrer SMS wartet dort auf sie.... Ich konnte mich sofort gut in Phoebes Leben und ihre Sicht hineinversetzten. Dadurch hat mir das Lesen immer super viel Spaß gemacht! Ganz toll fand ich, dass man während dem Buch immer wieder Kapitel aus der Sicht von Phoebes Mutter lesen konnte. Die fingen an mit der Trennung an und endete mit dem Beginn der Beziehung.  Durch diese Kapitel kann man einerseits total gut verstehen, warum Meg sich von ihrem Mann getrennt hat und auch warum sie nicht will, dass ihre ältere Tochter den selben Fehler begeht. In diesem Buch konnte ich so vieles erfahren und lernen. Oft werden Sachen nur erwähnt, so dass man sie selber auf (s)eine Situation anweden kann. Phoebe will aus ihrer Familie ausbrechen und sie selbst sein, und nicht wie alle anderen Musik machen. Das sie immer sich selbst treu bleibt, aber trotzdem nicht perfekt ist, hat mich wirklich fasziniert! Fazit: Ein wunderschöner Jugendroman, der mich wirklich begeistern konnte. Ich habe mit Phoebe mitgelitten, mitgeweint und mitgelacht. Ich vergebe 4 von 5 Blümchen. ????

von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2017
Bewertet: anderes Format

Familiengeschichte aus dem Blickwinkel zweier Generationen mit Höhen und Tiefen voll Freundschaft und Liebe.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2017
Bewertet: anderes Format

Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig,aber die Geschichte ist super.Nachdem ich mich dran gewöhnt habe,habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen.