>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Jürgen

(14)
Jürgen Dose lebt in Harburg. Er hat es auch sonst nicht immer leicht gehabt im Leben. Sein Job im Parkhaus verlangt ihm viel ab, und damit fängt es erst an. Trotzdem ist für Jürgen das Glas immer halbvoll, er glaubt daran, dass wer wagt, gewinnt und er es insgesamt eigentlich ganz gut getroffen hat. Um es mal deutlich zu sagen: Jürgen ist ein ganz armer Willi – nur weiß er das nicht. Das liegt unter anderem daran, dass er, abgesehen von seiner bettlägrigen Mutter und Schwester Petra vom Pflegedienst, regelmäßigen Kontakt nur zu seinem alten Freund Bernd Würmer pflegt, der im Rollstuhl sitzt und sich ununterbrochen mit ihm zankt. Beide müssen so einiges im Leben entbehren, am schmerzlichsten die Liebe einer Frau. Und da das ja kein Zustand ist, beschließen sie, was zu tun.
Verheerende Erfahrungen mit Internetbekanntschaften und beim Speed-Dating entmutigen die beiden Kavaliere nicht. Da muss man eben den Einsatz erhöhen! Eine Reise nach Polen mit der Firma «Eurolove» kostet allerdings ganz schön. Aber heiratswütig sind die da! Und ein Adonis muss man auch nicht sein. So sitzen Jürgen und Bernie bald im Bus nach Breslau, zusammen mit anderen Liebessuchern. Ob das wohl gut geht?
Rezension
«Für Lachnummern ist das alles zu schlau ... überragend ... ein tolles Buch.. Mit ‹Jürgen› steht Strunk Sprachschleifern wie Ödön von Horváth und Karl Kraus näher, als einem auf Slapstick abonnierten Publikum lieb sein kann.»
Portrait
Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit seinem ersten Roman «Fleisch ist mein Gemüse» hat er sieben weitere Bücher veröffentlicht. «Der goldene Handschuh» stand monatelang auf der Bestsellerliste und war für den Leipziger Buchpreis nominiert.

Im Herbst 2016 wurde der Autor mit dem Wilhelm-Raabe-Preis geehrt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644000360
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 973 KB
Verkaufsrang 13.181
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Jürgen

Jürgen

von Heinz Strunk
eBook
9,99
+
=
Der goldene Handschuh

Der goldene Handschuh

von Heinz Strunk
(26)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Hubert Kienegger, Thalia-Buchhandlung Wien

Jürgen, mit all seiner Durchschnittlichkeit, muss man einfach mögen. Jürgen, mit all seiner Durchschnittlichkeit, muss man einfach mögen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
5
6
2
1
0

Leider eines der schwächeren Bücher von Strunk!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das neue Buch von Heinz Strunk ,Jürgen' ist gemessen an seinem vorherigen Roman ,Der goldene Handschuh' für mich eher enttäuschend. Vom sprachlichen Niveau sowie vom Gehalt der Story zählt es eher zu seinen schwächeren Büchern , die ansonsten durch ihre Originalität, Authentizität und treffender Darstellung des Zeitgeistes bestechen. Trotzdem lesenswert... Das neue Buch von Heinz Strunk ,Jürgen' ist gemessen an seinem vorherigen Roman ,Der goldene Handschuh' für mich eher enttäuschend. Vom sprachlichen Niveau sowie vom Gehalt der Story zählt es eher zu seinen schwächeren Büchern , die ansonsten durch ihre Originalität, Authentizität und treffender Darstellung des Zeitgeistes bestechen. Trotzdem lesenswert mit der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln!

von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2017
Bewertet: anderes Format

Heinz Strunk wendet sich mit Jürgen seinen literarischen Wurzeln zu. Mit seinem ganz speziellen Humor, immer pendelnd zwischen Kalauern und scharfer Beobachtungsgabe.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.07.2017
Bewertet: anderes Format

Eigentlich ganz nett, aber etwas armselig...das ist Jürgen Dose, der ewige Junggeselle, der nach einer einzigen Jugendliebe ein einsames Dasein fristet. Der Roman leider auch!