>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Sache mit Norma

Roman

(1)
Ein dunkles Familiendrama mit magischen Untertönen
Als Normas Mutter Selbstmord begeht, steht die dreißigjährige Tochter plötzlich alleine da. Die beiden waren ein eingeschworenes Team und sich darin einig, Normas Geheimnis – ihre Haare wachsen unnatürlich schnell – für sich zu behalten. Während Norma herauszufinden versucht, wie die Mutter wirklich starb, kommt sie einem global agierenden Clan rund um Haarverlängerung und Leihmutterschaft auf die Spur.
Dieser magische Roman beginnt mit einer Beerdigung: Die 30-jährige Norma Ross hat soeben ihre Mutter Anita verloren. Während Norma auf ihr Taxi wartet, kondoliert ihr ein unbekannter Mann, der sich als Max Lambert, ein alter Freund ihrer Mutter, vorstellt. Doch Lambert ist kein alter Freund, sondern der Inhaber des Frisiersalons, in dem Anita arbeitete. Norma glaubt nicht daran, dass ihre Mutter Selbstmord begangen hat, und sucht in ihrer Wohnung nach Hinweisen auf das, was wirklich geschehen ist. Dabei stößt sie auf verstörende Dokumente …
In ihrem Roman thematisiert Sofi Oksanen die Ausbeutung von Frauen – sei es durch Leihmutterschaft oder den Verkauf ihrer Haare. Ein eigensinniger Roman mit einer klaren Botschaft.
Portrait

Sofi Oksanen wurde am 7. Januar 1977 in Jyväskylä, Finnland, geboren. Die Tochter einer estnischen Mutter und eines finnischen Vaters studierte Literaturwissenschaft und Dramaturgie an den Universitäten von Jyväskylä und Helsinki. Nach ersten Erfolgen mit dramatischen Texten, wechselte Oksanen zur Prosa. Obwohl sie von ihrer Mutter die estnische Sprache gelernt hat, schreibt sie ausschließlich auf Finnisch. Sowohl in ihren Romanen als auch in Essays, Zeitungsartikeln, Kolumnen und Interviews setzt sich die Autorin mit der schwierigen politischen Geschichte Finnlands und Estlands auseinander und mischt sich auch in aktuelle Debatten ein. Bei der Frankfurter Buchmesse 2014 hielt sie die Eröffnungsrede für das Gastland Finnland mit einem Appel gegen totalitäre Herrschaften und für die Freiheit der Kunst. Sofi Oksanen ist verheiratet und lebt in Helsinki.
WerkSofi Oksanen gehört zu den wichtigsten Vertreterinnen der internationalen Gegenwartsliteratur. 2003 debütierte die damals 25-Jährige in Finnland mit ihrem ersten Roman Stalins Kühe, der 2012 auch in Deutschland erschienen ist. Darin schildert sie die Leidensgeschichte einer jungen essgestörten Frau und ihrer Familie, welche sich, um ihre finnisch-estnische Herkunft zu verbergen, in ein Netz aus Lügen und Schweigen hüllt. Oksanens zweiter auf Deutsch publizierter Roman, Fegefeuer, basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück, das 2007 am Finnischen Nationaltheater seine Uraufführung feierte. Der Roman belegte monatelang Platz eins der finnischen Bestsellerliste und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Mit Fegefeuer, das in über vierzig Ländern erschienen ist, avancierte Sofi Oksanen zu einer international gefeierten Literaturgröße. Ihr letzter Roman Als die Tauben verschwanden spielt in der Zeit des Zweiten Weltkrieges und handelt von einer Dreiecksbeziehung voller Intrigen, Verrat und Opportunismus.
Oksanens Geschichten spielen meist vor dem historischen Hintergrund der sowjetischen Besetzung Estlands und handeln von sozialen und politischen Ungerechtigkeiten, tragischen Familien- und Frauenschicksalen, Gewalt, politischen Repressionen und stellen Fragen nach der Identität eines Menschen in Zeiten grausamer Realitäten.
Auszeichnungen2013 Swedish Academy Nordic Prize 2013 Budapest Grand Prize 2012 Pro Finlandia, the Order of the Lion of Finland 2010 The Nordic Council Literature Prize für Fegefeuer 2010 The FNAC prize (Le Prix du roman Fnac) für Fegefeuer 2010 Prix Femina Ètranger für Fegefeuer 2010 European Book Prize für Fegefeuer 2010 The Order of the Cross Terra Mariana IV Class 2009 The Runeberg Prize für Fegefeuer 2009 The person of the year, Postimees-newspaper 2008 The Finlandia Award für Fegefeuer 2008 The Mika Waltari Award für Fegefeuer 2008 The SSKR/The Great Finnish Book Club Prize für Fegefeuer 2008 Christina of the Year (from the University of Helsinki) 2008 The Varjo-Runeberg Award 2008 The Kalevi Jäntti Prize für Fegefeuer 2008 The Varjo-Finlandia Award 2004 Shortlist zum The Runeberg Prize für Stalins Kühe
Publikationen
Romane/Prosa. Stalins Kühe, aus dem Finnischen von Angela Plöger, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: Stalinin Lehmät, 2003). Die Sache mit Norma, aus dem Finnischen von Stefan Moster, Kiepenheuer & Witsch 2017. (OT: Norma). Baby Jane, WSOY, 2005. . Fegefeuer, aus dem Finnischen von Angela Plöger, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: Puhdistus, 2008). Liian lyhyt hame, engl. Too Short Skirt - Tales from the Kitchen, Bonnier Kirjat Oy 2011.. Als die Tauben verschwanden, aus dem Finnischen von Angela Plöger, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: Kun kyyhkyset katosivat, 2012)
Herausgaben. Mit Imbi Paju: Kaiken takana oli pelko, engl. Fear Behind Us All, WSOY 2009.
Theaterstücke. Puhdistus, dt. Fegefeuer, Uraufführung 2007.. Kun kyyhkyset katosivat, dt. Als die Tauben verschwanden, Uraufführung 2013.
Hörbücher. Fegefeuer, gekürzte Lesung, Hörbuch Hamburg 2010.. Stalins Kühe, gekürzte Lesung, Hörbuch Hamburg 2012.. Als die Tauben verschwanden, gekürzte Lesung, Hörbuch Hamburg 2014.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 09.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04963-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 20,8/12,8/3 cm
Gewicht 437 g
Originaltitel Norma
Übersetzer Stefan Moster
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Sache mit Norma

Die Sache mit Norma

von Sofi Oksanen
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
+
=
Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

von Elena Ferrante
(60)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=

für

47,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Norma“

Johanna Richter, Thalia-Buchhandlung Linz

Die Sache mit Norma ist die, dass ihr Haar unnatürlich schnell wächst und auch beeinflusst ist, von ihrem Befinden. Dieses übernatürliche Verhalten wurde ihr ganzes Leben von ihr und ihrer Mutter geheim gehalten, aber als ihrer Mutter plötzlich stirbt (Mord oder Selbstmord?) wird es plötzlich klar, was ihre Mutter eigentlich gemacht hat. Norma fängt an der Sache nachzugehen, und erfährt, dass sie selber in die Geschäfte ihrer Mutter involviert ist.
Ein etwas anderes Buch als was man bis jetzt von Sofi Oksanen gewohnt ist, aber in diesem Familiendrama baut es sich eine Spannung auf, die teils magische Züge hat.
Die Sache mit Norma ist die, dass ihr Haar unnatürlich schnell wächst und auch beeinflusst ist, von ihrem Befinden. Dieses übernatürliche Verhalten wurde ihr ganzes Leben von ihr und ihrer Mutter geheim gehalten, aber als ihrer Mutter plötzlich stirbt (Mord oder Selbstmord?) wird es plötzlich klar, was ihre Mutter eigentlich gemacht hat. Norma fängt an der Sache nachzugehen, und erfährt, dass sie selber in die Geschäfte ihrer Mutter involviert ist.
Ein etwas anderes Buch als was man bis jetzt von Sofi Oksanen gewohnt ist, aber in diesem Familiendrama baut es sich eine Spannung auf, die teils magische Züge hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0