>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Milk and honey - milch und honig

(31)
Überleben ist das große Thema von milk and honey - milch und honig. Die lyrischen und prosaischen Texte im Mega-Bestseller aus den USA drehen sich um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben.
Jedes der vier Kapitel dient einem anderen Zweck, beschäftigt sich mit einem anderen Schmerz, heilt eine andere Wunde. milk and honey - milch und honig führt seine Leser durch die bittersten Momente im Leben einer Frau und gibt Trost. Denn Trost lässt sich überall finden, wenn man es nur zulässt.
Portrait
Rupi Kaur hat Rhetorik und literarisches Schreiben an der Universität Waterloo studiert. Schon immer lag ihr Fokus eher auf der Poesie. Ihr erstes Buch, das eine Mischung aus Lyrik und Prosa enthält, hat sie 2014 veröffentlicht. Ihre Themen drehen sich immer um Weiblichkeit, Liebe, Verlust, Verletzungen und Heilung, egal ob es sich um das Schreiben, Fotografieren oder Zeichnen handelt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95761-173-4
Verlag LAGO
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,5 cm
Gewicht 401 g
Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Milk and honey - milch und honig

Milk and honey - milch und honig

von Rupi Kaur
(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
+
=
The Sun and Her Flowers

The Sun and Her Flowers

von Rupi Kaur
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=

für

28,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Minimalistische Gedichte und frivole Zeichnungen“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Rupi Kaur ist eine Moderne Dichterin und ist eine jener Schriftstellerin die in den Social-Medien, mit ihren Fotos, Skizzen und Zeichnungen in einem ihrer Accounts viel Aufmerksamkeit erregt hat. Ihre Gedichte sind oft nur ein paar Zeilen lang, und sind daher auch perfekt, um durch das Internet durchgereicht zu werden. Wie ein Fackelzug des Protest gegen das Moderne Patriarchat. Ihre Worte sind omnipräsent und tauchen in den aberwitzigsten und leider auch pseudo-philosophischen Gruppen auf. Das macht aber auch einen Großteil ihrer Bekanntheit aus und hilft, ihre Gedichte einem breiten Publikum vorzusetzen, die sich vielleicht sonst nicht Gedichte lesen würden.

Ihre kurzen und eingängigen Gedichte beschäftigen sich hauptsächlich mit Feminismus, Liebe, Missbrauch und Überwindung. Diese Mischung macht wohl auch einen Teil von Kaurs Anziehungskraft aus und auch wenn ich den Vergleich mit anderen Schriftstellern eigentlich meide, jeder auf seine Art und Weise ist einzigartig, finde ich das Rupi Kaur, auch so etwas wie das Pendant zu Charles Bukowski ist. Auch ihre Gedichte sind oft sehr kraftvoll und roh. Beide glänzen mit Ehrlichkeit und beide haben auch gezeichnet. Beide sind in sehr jungen Jahren nach Amerika emigriert. Bukowski in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts in die USA und Rupi Kaur Mitte der 90er Jahre nach Kanada.

In einigen Artikeln war die Rede davon, dass alle Frauen ihr Buch lesen müssten. In einem Interview mit der Times of India, fragte sich Rupi Kaur, warum nicht alle Männer? Es brauchte dann keine zwei Gedichte, um mich zu überzeugen, dass ich ihre Gedichte, die eine kraftvolle und intensive Auseinandersetzung mit der Weiblichkeit, einfach lesen musste. Die Kombination aus oft sehr frivolen Zeichnungen und minimalistischen Gedichten hat mir sehr gut gefallen und auch die Übersetzung von Frieda Ellmann ist recht gut gelungen.

Der Gedichtband ist in vier Teile gegliedert. Benannt sind sie immer nach dem jeweiligen Thema: der schmerz, die liebe, das zerbrechen und das heilen. Wobei - der schmerz - wohl der kürzeste, aber auch der intensivste Teil ist. Er beschäftigt sich mit dem Traumata der Vergewaltigung und dem Schmerz eines abwesenden Vaters.

Der zweite Teil - die liebe - ist wohl so etwas wie die Antwort auf das erste Kapitel und lässt den geneigten Leser mit zwiespaltigen Gefühlen zurück. Denn jede Liebe, so romantisch und wunderschön sie auch ist, ist eben auch manchmal eine Last, eine Erinnerung die schmerzt.

Der dritte Teil - das zerbrechen - und der vierte Teil - das heilen gehört wohl genauso zusammen, wie alle viert Teile und nehmen den größten Raum in diesem Gedichtband ein. Hier liegen auch meine liebste Gedichte verborgen, allerdings sind die Geschmäcker unterschiedlich. Jeder Leser, egal welchen Geschlechts sollte sich hier ihre eigenen Erfahrungen machen. Meiner Meinung nach ist Rupi Kaur eine Poetin des 21. Jahrhunderts und richtet sich gerade an internetaffine Leserinnen, und führt die kleine aber feine Bewegung der "Internetdichter" an.
Rupi Kaur ist eine Moderne Dichterin und ist eine jener Schriftstellerin die in den Social-Medien, mit ihren Fotos, Skizzen und Zeichnungen in einem ihrer Accounts viel Aufmerksamkeit erregt hat. Ihre Gedichte sind oft nur ein paar Zeilen lang, und sind daher auch perfekt, um durch das Internet durchgereicht zu werden. Wie ein Fackelzug des Protest gegen das Moderne Patriarchat. Ihre Worte sind omnipräsent und tauchen in den aberwitzigsten und leider auch pseudo-philosophischen Gruppen auf. Das macht aber auch einen Großteil ihrer Bekanntheit aus und hilft, ihre Gedichte einem breiten Publikum vorzusetzen, die sich vielleicht sonst nicht Gedichte lesen würden.

Ihre kurzen und eingängigen Gedichte beschäftigen sich hauptsächlich mit Feminismus, Liebe, Missbrauch und Überwindung. Diese Mischung macht wohl auch einen Teil von Kaurs Anziehungskraft aus und auch wenn ich den Vergleich mit anderen Schriftstellern eigentlich meide, jeder auf seine Art und Weise ist einzigartig, finde ich das Rupi Kaur, auch so etwas wie das Pendant zu Charles Bukowski ist. Auch ihre Gedichte sind oft sehr kraftvoll und roh. Beide glänzen mit Ehrlichkeit und beide haben auch gezeichnet. Beide sind in sehr jungen Jahren nach Amerika emigriert. Bukowski in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts in die USA und Rupi Kaur Mitte der 90er Jahre nach Kanada.

In einigen Artikeln war die Rede davon, dass alle Frauen ihr Buch lesen müssten. In einem Interview mit der Times of India, fragte sich Rupi Kaur, warum nicht alle Männer? Es brauchte dann keine zwei Gedichte, um mich zu überzeugen, dass ich ihre Gedichte, die eine kraftvolle und intensive Auseinandersetzung mit der Weiblichkeit, einfach lesen musste. Die Kombination aus oft sehr frivolen Zeichnungen und minimalistischen Gedichten hat mir sehr gut gefallen und auch die Übersetzung von Frieda Ellmann ist recht gut gelungen.

Der Gedichtband ist in vier Teile gegliedert. Benannt sind sie immer nach dem jeweiligen Thema: der schmerz, die liebe, das zerbrechen und das heilen. Wobei - der schmerz - wohl der kürzeste, aber auch der intensivste Teil ist. Er beschäftigt sich mit dem Traumata der Vergewaltigung und dem Schmerz eines abwesenden Vaters.

Der zweite Teil - die liebe - ist wohl so etwas wie die Antwort auf das erste Kapitel und lässt den geneigten Leser mit zwiespaltigen Gefühlen zurück. Denn jede Liebe, so romantisch und wunderschön sie auch ist, ist eben auch manchmal eine Last, eine Erinnerung die schmerzt.

Der dritte Teil - das zerbrechen - und der vierte Teil - das heilen gehört wohl genauso zusammen, wie alle viert Teile und nehmen den größten Raum in diesem Gedichtband ein. Hier liegen auch meine liebste Gedichte verborgen, allerdings sind die Geschmäcker unterschiedlich. Jeder Leser, egal welchen Geschlechts sollte sich hier ihre eigenen Erfahrungen machen. Meiner Meinung nach ist Rupi Kaur eine Poetin des 21. Jahrhunderts und richtet sich gerade an internetaffine Leserinnen, und führt die kleine aber feine Bewegung der "Internetdichter" an.

„Ich bin ein Musem voller Kunstwerke, aber du hattest deine Augen zu....“

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Eine wirklich Goldgrube bestehend aus Gedichten und Poesie.
Dieses Buch ist eine Sammlung an Gedichten von Frauen mit gebrochenen Herzen, schlimmen Trauma aber auch hoffnungsvolle und glückliche Sprüche finden in diesem Buch Platz.
Das Ganze wird mit sehr passenden Bleistiftzeichnungen verschönert.

Für jeden Fan von Gedichten sehr gut geeignet!!
Ein Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch.
Eine wirklich Goldgrube bestehend aus Gedichten und Poesie.
Dieses Buch ist eine Sammlung an Gedichten von Frauen mit gebrochenen Herzen, schlimmen Trauma aber auch hoffnungsvolle und glückliche Sprüche finden in diesem Buch Platz.
Das Ganze wird mit sehr passenden Bleistiftzeichnungen verschönert.

Für jeden Fan von Gedichten sehr gut geeignet!!
Ein Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
27
3
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ganz tolle, hochwertige Poesie - ein Genuss für alle Sinne. Kaurs Zeichnungen und emotionale Worte hinterlassen bei Jedem eine Spur Sentimentalität. Gefühlvoll, Einfühlsam, toll!

von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2018
Bewertet: anderes Format

schrecklich - schöne Verse, die das Herz bluten lassen... Rupi Kaur entführt in die Welt der gebrochenen Herzen und beweist, dass Poesie die Seele heilen kann...

Unglaublich schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 17.07.2018

Ich möchte auch vorab sagen, dass ich wirklich NUR gutes über dieses Buch gelesen und gehört habe und ich mich sehr freue es auch gelesen zu haben! Das Buch umfasst zwar 208 Seiten, wovon man jedoch nichts merkt, ich habe dieses Buch an einem Abend wirklich sehr schnell durch... Ich möchte auch vorab sagen, dass ich wirklich NUR gutes über dieses Buch gelesen und gehört habe und ich mich sehr freue es auch gelesen zu haben! Das Buch umfasst zwar 208 Seiten, wovon man jedoch nichts merkt, ich habe dieses Buch an einem Abend wirklich sehr schnell durch gelesen, was daran lag, dass die Texte oft drei Zeilen umfassen. Allerdings habe ich oft eines mehrmals gelesen, um die wirkliche Bedeutung dahinter auf mich wirken lassen zu können.. Ich habe meinen Freund oft das Buch hingehalten und gesagt "Schatz, ließ das!" gesagt, weil ich so begeistert war. Auch wenn manche Gedichte nur drei Zeilen umfassen, die vielleicht keinen Reim haben, rhythmisch sind, aber muss das denn auch sein? Muss es denn klassisch oder vielleicht romantische Lyrik sein? Nein. Rupis Worte sagen uns etwas, Sie schreibt über Schmerz, Liebe, das Zerbrechen, Hoffnung, Weiblichkeit, Sex und Missbrauch. Und ganz egal worum es ging, Rupi Kaur hat mich gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ich wollte dieses Buch eigentlich nicht an einem Tag beenden, an einem Abend, aber wenn du dieses Buch ließt oder es bereits gelesen hast, dann weißt du ganz genau, wieso ich es beenden musste. Das Buch hat mich einfach hinein gezogen.. Egal wie schmerzlich das eigentliche Thema eines Gedichts gewesen ist, ich musste lächeln. Selten hat mich Lyrik so sehr beeindruckt, dass ich ca. 10 pinke Post-Its hineinklebe, weil ich weiß, dass ich es nochmal lesen möchte. Und ich hatte dieses Buch tatsächlich wieder in die Hand genommen und mich dem Buch erneut hingegeben, obwohl 100 weitere Bücher auf meinem SuB liegen und warten endlich gelesen zu werden. Ich finde jedes Buch hat etwas besonderes und ist auf seine Art und weise wertvoll.. Aber in diesem Buch steckt so viel Liebe, Kraft und Schmerz drin, dass ich glaube, dass es das Wertvollste in meinem Regal ist. Es ist einfach schön, dass es aus einem schrecklichen Thema etwas schönes wurde, was mich dennoch irgendwie lächeln lässt. "es heißt ihre eltern sind alkoholiker aber eltern die alkoholiker sind gibt es nicht nur alkoholiker die nie lang genug nüchtern sind um ihren kindern eltern zu sein" Auch dass es oft eine Zeichnung der Autorin gibt, macht es besonders. Fazit: Ich kann wirklich jedem dieses Buch ans Herz legen, auch wenn du mit Poesie noch nicht ganz warm geworden bist, wird dich das berühren und du wirst ganz bestimmt auch Post-Its ein kleben.