>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Schuld zu Schuld

booksnacks (Kurzgeschichte, Liebe, Krimi)

Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe

(2)
Eine Kurzgeschichte über die Macht der Vergangenheit

Auf dem Dresdener Striezelmarkt wartet die junge Christine auf ihren Freund Frank. Als sie in ein Gerangel von alkoholisierten Jugendliche gerät, wird sie zwischen die Räder der „Raupe“ gestoßen – ihr muss das Bein abgenommen werden. Nach Jahren beginnt Christine das verdrängte Unglück zu hinterfragen. Sie will wissen, wer sie einst gestoßen hat. Dabei kommt sie auf eine Spur, die so ungeheuerlich ist, dass sie es kaum glauben mag ...

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks – Jede Woche eine neue Story for free!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 02.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960871057
Verlag Booksnacks
Dateigröße 215 KB
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Schuld zu Schuld

Schuld zu Schuld

von Monika Detering
(2)
eBook
1,49
+
=
Wer Rache sät

Wer Rache sät

von Angela L. Forster
eBook
4,99
+
=

für

6,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Gut
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 13.02.2017

Zum Inhalt: Auf dem Dresdener Striezelmarkt wartet die junge Christine auf ihren Freund Frank. Als sie in ein Gerangel von alkoholisierten Jugendliche gerät, wird sie zwischen die Räder der „Raupe“ gestoßen – ihr muss das Bein abgenommen werden. Nach Jahren beginnt Christine das verdrängte Unglück zu hinterfragen. Sie will... Zum Inhalt: Auf dem Dresdener Striezelmarkt wartet die junge Christine auf ihren Freund Frank. Als sie in ein Gerangel von alkoholisierten Jugendliche gerät, wird sie zwischen die Räder der „Raupe“ gestoßen – ihr muss das Bein abgenommen werden. Nach Jahren beginnt Christine das verdrängte Unglück zu hinterfragen. Sie will wissen, wer sie einst gestoßen hat. Dabei kommt sie auf eine Spur, die so ungeheuerlich ist, dass sie es kaum glauben mag ... Eine Verabredung auf dem Dresdener Striezelmarkt endet für die junge Christine in einer Katastrophe, als sie unter das berühmte Karusell des Weihnachtsmarktes geschubst wird und ihr daraufhin der Fuß abgenommen werden muss. Jahre später beginnt Christine Fragen zu stellen und kommt einem ungeheuerlichen Geheimnis näher. Denn ihr damaliger und heutiger Freund Frank und dessen Schwester scheinen doch nicht so unwissend gewesen zu sein, wie sie es einst glaubte und wie sie vorgegeben haben. In Christine wächst die Wut und sie muss ihre Liebe zu Frank in Frage stellen. Monika Detering liefert mit diesem Kurzkrimi aus der Booksnacks-Reihe wieder einmal eine schöne, spannende und kurzweilige Geschichte. Man verfolgt mit Entsetzen, was Christine durchmachen musste und man muss sich dann wundern, wie eiskalt ein Mensch wohl sein kann. Man kann mit Christine mitempfinden, aber man steht immer wieder im Zwiespalt mit ihr. An sich verläuft die Geschichte sehr spannend, was aber für mich interessant gewesen wäre, wären mehr Details zu dem Fall in die "Raupe" gewesen oder mehr Emotionen von Seiten Christines. Was mir gut gefallen hat war, dass der Kurzkrimi bei mir um die Ecke spielt, auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum Frank ins Oschatzer und nicht ins Torgauer Krankenhaus gebracht wurde - da hätte man ihn ja Flux auch noch nach Bad Düben oder Wittenberg bringen können, wenn der Arme noch eine kleine Weltreise machen muss ;-). Empfehlen möchte ich den Kurzkrimi allen Lesern und Leserinnen, die gute Krimis mit einer Prise Liebe mögen und etwas für Zwischendurch suchen. Gut gemacht, deshalb durchaus lesenswert. Idee: 5/5 Heimatfeeling: 5/5 Emotionen: 4/5 Details: 4/5 Spannung: 4/5 Gesamt: 4/5

Der Unfall vom Striezelmarkt
von claudi-1963 aus Schwaben am 28.12.2016

Als Christine auf dem Dresdner Striezelmarkt auf ihren freund Frank wartet, wird diese von durch das Gerangel mehrerer Menschen in die Räder einer Raupe gestoßen. Bei dem Unfall wird ihr Bein so schwer verletzt, das man es entfernen muss, fortwährend muss Christine mit einer Prothese laufen. Auch von Unfall... Als Christine auf dem Dresdner Striezelmarkt auf ihren freund Frank wartet, wird diese von durch das Gerangel mehrerer Menschen in die Räder einer Raupe gestoßen. Bei dem Unfall wird ihr Bein so schwer verletzt, das man es entfernen muss, fortwährend muss Christine mit einer Prothese laufen. Auch von Unfall selbst ist seither bei Christine alles ausgelöscht. Beim Zusammenpacken für den bevorstehenden Umzug in eine neue Wohnung, findet sie einige Zeitungsausschnitte vom damaligen Unfall. Auf einmal kann sie sich wieder an alles erinnern, was damals passiert ist und sie will wissen, wer sie damals gestoßen hatte. Als sie auf die Wahrheit stößt, kann sie es kaum glauben und schmiedet einen Plan, der aufzugehen scheint. Meine Meinung: Monika Detering schildert in dieser Geschichte, was passieren kann, wenn nach Jahren die Wahrheit ans Licht kommt. Wie Menschen Rachepläne schmieden können, auch im Angesicht dessen das es evtl. ihr Leben verändern könnte. Die Geschichte ist flüssig und gut geschrieben und man kann sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Natürlich wäre es schöner etwas mehr von den Personen zu erfahren, aber dieses ist bei so kurzen Geschichten nicht möglich. Jedoch die Autorin versteht es alles innerhalb kurzer Zeit auf den Punkt zu bringen. Eine kurzweilige Geschichte für zwischendurch oder als Appetithappen vor einem neuen Buch. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne, für diese gut durchdachte Story.