Meine Filiale

Wenn Eltern sich streiten

Familienkonflikte: Schlachtfeld oder Chance?

Hans-Jürgen Gaugl

(2)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 18,49

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 12,99

Accordion öffnen
  • Wenn Eltern sich streiten

    PDF (Springer)

    Sofort per Download lieferbar

    € 12,99

    PDF (Springer)

Beschreibung

In einzigartiger Form bietet der Autor sowohl zu den Herausforderungen von Scheidungsfamilien, als auch zu den Aufgaben der Berufszweige, welche hier Unterstützung anbieten, praktische und hilfreiche Antworten. Ohne dabei auf wissenschaftliche Hintergründe verzichten zu müssen, werden praktische Fälle für jedermann nachvollziehbar und auch fesselnd aufbereitet. Finden Franz und Anita eine Lösung für ihre beiden Kinder?

Mag. Hans-Jürgen Gaugl ist Jurist und akademisch ausgebildeter Mediator, Elternberater und Konfliktcoach. Als solcher konnte er bereits vielen Familien helfen, aus unerträglich gewordenen Belastungen durch eskalierte Konflikte wieder herauszufinden. Und damit Kindern helfen, ihr Recht auf einen liebevollen Zugang zu beiden Elternteilen auch nach einer Trennung zu wahren.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 255 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783662489284
Verlag Springer
Dateigröße 1445 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Schaut nicht weg, schaut den Tatsachen ins Auge
von Isabellepf aus Gaggenau am 16.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch, wenn Eltern sich streiten, geschrieben von Hans-Jürgen Gaugl, thematisiert Familienkonflikte: Schlachtfeld oder Chance, in dem er Familien bei denen die Beziehung ins Wanken geraten ist, begleitet. Der Leser lernt den Autor, als Mediator, Konfliktcoach und langjährigen Elternberater kennen, zu dem immer wieder M... Das Buch, wenn Eltern sich streiten, geschrieben von Hans-Jürgen Gaugl, thematisiert Familienkonflikte: Schlachtfeld oder Chance, in dem er Familien bei denen die Beziehung ins Wanken geraten ist, begleitet. Der Leser lernt den Autor, als Mediator, Konfliktcoach und langjährigen Elternberater kennen, zu dem immer wieder Menschen, die sich in einem Konflikt mit dem anderen Partner befinden, kommen. Es ist die Person, von der man noch vor einiger Zeit dachte, er/sie sei die richtige und einzige Person mit der man eine Familie mit glücklichen Kindern, und Alt werden wollte. Klassische Streitpunkte einer ins Wanken geratenen Beziehung werden aufgezeigt, sodass deren Situation und augenscheinliche Aussichtslosigkeit besprochen, und für alle eine nachhaltige Lösung gefunden werden kann. In einigen anonymisierten Fallbeispielen, bekommt der Leser einige Konflikt und Streitgespräche von Paaren mit, die alle durch einen Mediator begleitet werden. Der Einfachheit halber heissen alle Paare gleich, Anita und Franz. Oftmals sind es die kleinen und unscheinbaren Situationen, die das Fass zu überlaufen bringen, und der Konflikt eskaliert. Erste Ernstzunehmende Spannungen entstehen, bei denen die Interessen und Meinungen der beiden auseinander gehen ohne einen gemeinsamen Nenner zu finden. Anhand von unzähligen „Ausschnitten aus der Rückkehr zum Friedenspfad“, fordert der Mediator Anita und Franz auf, die jeweiligen Sichtweisen zu erläutern und deren Gefühle preis zu geben. Nun beginnt die Sachfrage der Auseinandersetzung und es wird Zeit, sich aus den Vordergrund der Gespräche zurück zu ziehen. Vielmehr geht es nun darum, sich selbst in ein besseres und das Gegenüber in ein schlechteres Licht zu rücken. Mit Kapitel vier „Hilfreiche Wege in eine bessere Zukunft“, fängt für mich das Buch erst richtig an, und wird interessant. Die gängigsten Wege werden vorgestellt, welche beschritten werden können, zur Wiederherstellung eines besseren Klimas. Zwölf kleine Tricks im Miteinander, über Gefühle zu Reden, und Höflichkeitsfloskeln mit Leben zu befüllen. Dies sind einige der Themen die angesprochen werden die durch den nötigen Respekt dem anderen Gegenüber, ein wertschätzendes Miteinander beschert. Die Probieren sie es aus Kästchen, geben Tips, regen zum Nachdenken an, und zeigen Möglichkeiten, eine Lösung zu finden. Doch oftmals sind es die Kinder, die unter den dramatischen Konflikten und dem Rosenkrieg der Eltern leiden. Zusammen mit den Paaren, und ohne das Kindeswohl aus den Augen zu verlieren, zeigt der Mediator Möglichkeiten auf, wie jeder dazu beitragen kann, dass bei einer Trennung der Eltern, die Kinder nicht die Verlierer dabei sind. Als Elternteil, sollte einem klar sein, das man mit einem Kind, eine grosse Verantwortung zu tragen hat. Streitereien und Meinungsverschiedenheiten gehören da, selbst in einer intakten Ehe immer mit dazu. Doch war es die Meinungsverschiedenheit wert, das man sich in die Haare bekommen hat? Das aufeinander Zukommen und mit einander Reden, Gefühle zeigen und auch mal gedachtes Preis zu geben, sodass beide bei einem möglichen Fehler, rechtzeitig Gegensteuern können. Denn Kinder merken und fühlen es sofort, wenn ein Streit in der Luft liegt. Sie suchen die Fehler bei sich, und haben oftmals noch Jahre nach einer Trennung der Eltern mit den Folgen zu kämpfen. Besonders gut, gefallen mir die weisen und gut gewählten Sprüche zu Beginn der jeweiligen fünf Themen. Die vielen Beispiele, ermöglichen es dem Leser sich in verschiedene Situationen des Streites hineinzuversetzen. Es werden viele Gedankenanregungen und Tipps zur Selbsthilfe gegeben, für alle denen Kinder wichtig sind. Doch dieses Buch ist nicht nur ein Wegweiser, der sich mit dem Thema Familienkonflikt auseinandersetzt. Sondern auch ein Ratgeber, indem viele Fallbeispiele und unterschiedliche Streitsituationen beschrieben werden. Und doch konnten schon vielen Familien, bei denen die Beziehung ins Wanken geraten ist geholfen werden. Im Falle von Trennungsgedanken, sollte allein der Kinder zuliebe, rechtzeitig professionelle Hilfe von aussen aufgesucht werden. Ich wünsche allen Familien, die sich in solch einer Situation befinden, die Kraft, sich professionelle Hilfe von Aussen aufzusuchen. Betrachtet den Streit aus Sicht der Kinder, und vergesst nicht, wie sehr sie unter einer Trennung leiden, denn keines der Kinder möchte sich gerne zwischen eines der beiden Elternteile entscheiden.

Informativ und dennoch einfühlsam!
von MamiAusLiebe am 30.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum es geht: In einzigartiger Form bietet der Autor sowohl zu den Herausforderungen von Scheidungsfamilien, als auch zu den Aufgaben der Berufszweige, welche hier Unterstützung anbieten, praktische und hilfreiche Antworten. Ohne dabei auf wissenschaftliche Hintergründe verzichten zu müssen, werden praktische Fälle für jederma... Worum es geht: In einzigartiger Form bietet der Autor sowohl zu den Herausforderungen von Scheidungsfamilien, als auch zu den Aufgaben der Berufszweige, welche hier Unterstützung anbieten, praktische und hilfreiche Antworten. Ohne dabei auf wissenschaftliche Hintergründe verzichten zu müssen, werden praktische Fälle für jedermann nachvollziehbar und auch fesselnd aufbereitet. Finden Franz und Anita eine Lösung für ihre beiden Kinder? Cover: Mit einem Blick ist sofort erkennbar worum es geht. Das Bild und der Titel sind aussagekräftig. Meine Meinung: Vorab: Ich befinde mich nicht in einer Trennung, nehme mir die Beispiele und Ratschläge aus diesem Buch aber zu Herzen. Die Einleitung ist interessant und man wird gut eingeführt ins Thema. Danach werden verschiedene Ebenen einer Trennung aufgezeigt. Das fiktive Paar Franz und Anita zeigt auf, wie sich die verschiedenen Parteien verhalten und rechtfertigen. Interessante Beispiele. Verschiedene Arten der Konflikte werden umfangreich geschildert. So kann man sich einen sehr guten Überblick über die eigene Situation machen. Und besonders positiv zu erwähnen finde ich die Tipps an Paare. Dafür muss man nicht in Trennung leben, dies ist immer wichtig. Die Texte sind recht lang, Ich hätte mir kürzere Abschnitte gewünscht. So schweife ich mit meinen Gedanken manchmal etwas ab. Doch ansonsten ist es ein sehr interessanter Ratgeber, der vielen Familien sicher sehr gut weiter hilft. Bewertung: 4 Sterne - ein sehr gut durchdachtes Buch


  • Artikelbild-0