Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Moshi Moshi

Roman

Die zwanzigjährige Yotchan steht vor dem Nichts, als ihr Vater, Leader einer Rockband, plötzlich zusammen mit einer wildfremden Frau Selbstmord begeht. Mit ihrer Mutter findet sie Zuflucht in einer ungewöhnlichen WG in Tokios Künstler- und Szeneviertel Shimokitazawa. Dort findet jede auf ihre Art zu neuer Lebensfreude zurück, getragen von dem authentischen Stadtviertel und seinen Bewohnern. Kochkunst, Essenslust und eine bewegte Reifungs- und Liebesgeschichte – eine asiatisch weise Verführung zum Leben.
Portrait

Banana Yoshimoto, geboren 1964, hieß ursprünglich Mahoko Yoshimoto. Ihr erstes Buch >Kitchen< schrieb sie während ihres Studiums, jobbte nebenbei als Kellnerin in einem Café und verliebte sich dort in die Blüten der >red banana flower<, daher ihr Pseudonym. Ihr Vater Ryumei Yoshimoto war ein bekannter Essayist und Literaturkritiker. Sie schrieb zahlreiche Bücher, die auch außerhalb Japans ungewöhnlich hohe Auflagen erreichten. Ihr Debütroman verkaufte sich auf Anhieb millionenfach - ein Phänomen, für das dann die Bezeichnung >Bananamania< gefunden wurde.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 26.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24396-3
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/2,2 cm
Gewicht 266 g
Originaltitel Moshi Moshi Shimokitazawa
Auflage 1
Übersetzer Matthias Pfeifer
Verkaufsrang 36894
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Ein netter kleiner Roman!

Anja Gernandt, Thalia-Buchhandlung Wien

Banana Yoshimoto hat mit "Moshi Moshi" einen wunderschönen ruhigen Roman geschrieben über den Umgang mit dem Verlust eines geliebten Menschen. Die 20 jährige Yotchan, deren Vater sich unerwartet mit einer Fremden das Leben genommen hat, versucht ihren Weg zurück ins Leben zu finden und mit ihrer Trauer umzugehen. Dabei entsteht eine ganz eigene innige Beziehung zu ihrer Mutter, die zu Yotchan zieht, um ihren eigenen Verlust zu bewältigen. Darüber hinaus begegnen der junge Frau viele verschiedene Menschen im ihrem geliebten Shimokitazawa, dem Künstler- und Szeneviertels Tokios, die ihr auf ihrem Weg der Trauerbewältigung behilflich sind. "Moshi Moshi" ist ein umheimlich sympathisches, einfühlsames Buch, welches auf seine eigene Art von Leben, Tod, Liebe, Verlust und einem pulsierenden Stadtviertel erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 15.01.2019
Bewertet: anderes Format

Eine wunderschöne Geschichte über das Erwachsen einer jungen Frau, purer Balsam für die Seele! Auch wenn die trübe Vergangenheit manchmal noch in der Ferne winkt...

Moshi Moshi
von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem Verlust des Vaters will sie noch einmal ganz neu anfangen. Doch was tun, wenn die eigenen Mutter plötzlich bei einem einzieht und einen der tote Vater auch nicht wirklich loslässt. Die Suche nach der eigenen Identität und dem was einem selber im Leben wirklich wichtig ist, wird in diesem Buch schön verdeutlicht. Leis... Nach dem Verlust des Vaters will sie noch einmal ganz neu anfangen. Doch was tun, wenn die eigenen Mutter plötzlich bei einem einzieht und einen der tote Vater auch nicht wirklich loslässt. Die Suche nach der eigenen Identität und dem was einem selber im Leben wirklich wichtig ist, wird in diesem Buch schön verdeutlicht. Leise und ohne Aufregung erzählt Banana Yoshimoto von einer jungen Frau die ihre Platz im Leben erst noch finden muss.

von Sibylle Steinhauer aus Darmstadt am 30.04.2017
Bewertet: anderes Format

Schön, atmosphärisch, gefühlvoll, voller Liebe zu gutem Essen wird die Geschichte von Yotchan und ihrer Zeit nach dem Tod des Vaters erzählt. Etwas besonderes.