Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Gekürzte Lesung

Edie ist schon lange heimlich in ihren Arbeitskollegen Jack verliebt, als der sie recht überraschend zu seiner Hochzeit mit Charlotte einlädt. Aber Absagen ist nicht drin, und so heißt es den ganzen Hochzeitstag: Augen zu und durch. Als Edie kurz nach draußen flieht, um durchzuatmen, steht plötzlich Jack vor ihr – und küsst sie. Doch leider sind sie nicht allein: Charlotte überrascht die beiden. Innerhalb kürzester Zeit ist Edie die am meisten gehasste Frau auf der Hochzeit. Für alle steht fest, dass sie allein Schuld ist. Daher startet die erste Trauzeugin auch einen fiesen Online-Shitstorm, der Edies ganzes Leben komplett auf den Kopf stellt.
Portrait
McFarlane, Mhairi
Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren, hat in Manchester studiert und danach als Journalistin gearbeitet. Heute lebt sie mit Mann und Katze in Nottingham. Ihren bislang erschienenen Romane "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen", "Es muss wohl an dir liegen" und "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" waren allesamt Bestseller.

Steffenhagen, Britta
Britta Steffenhagen arbeitet als Moderatorin, Schauspielerin sowie Synchron- und Hörbuchsprecherin. Mit ihrer warmen, temperamentvollen Stimme hat sie bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Britta Steffenhagen
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 07.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839893166
Genre Belletristik
Reihe Hörbestseller
Verlag Argon
Originaltitel Who's That Girl
Auflage 3
Spieldauer 451 Minuten
Übersetzer Maria Hochsieder-Belschner
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Hubert Kienegger, Thalia-Buchhandlung Wien

Witzig amüsant- perfekt für den Urlaub. Witzig amüsant- perfekt für den Urlaub.

„Eine lockere leichte Lektüre“

Regina Hoffmann, Thalia-Buchhandlung Max-Center Wels

Elliot ist ein Schauspieler, auf den Wag ganz nach oben, obwohl er gar nicht berühmt sein will.
Eddie wird auf der Hochzeit von Arbeitskollegen von dem betrunkenem Bräutigam geküsst, indem Sie heimlich verliebt war.
Nachdem sie von der Braut erwischt werden, ist in allen sozialen Medien die Hölle los und sie wird gemobbt.
Eddie kehrt zurück nach Hause und übernimmt den neuen Job als Ghostwriter um die Autobiografie von Elliot zu schreiben, der Anfangs sehr unsympathisch rüberkommt.
Aber je mehr Zeit sie miteinander verbringen umso näher kommen sie sich.
Ein witziger romantischer Roman der gut zur heutigen Zeit der sozialen Medien passt.
Elliot ist ein Schauspieler, auf den Wag ganz nach oben, obwohl er gar nicht berühmt sein will.
Eddie wird auf der Hochzeit von Arbeitskollegen von dem betrunkenem Bräutigam geküsst, indem Sie heimlich verliebt war.
Nachdem sie von der Braut erwischt werden, ist in allen sozialen Medien die Hölle los und sie wird gemobbt.
Eddie kehrt zurück nach Hause und übernimmt den neuen Job als Ghostwriter um die Autobiografie von Elliot zu schreiben, der Anfangs sehr unsympathisch rüberkommt.
Aber je mehr Zeit sie miteinander verbringen umso näher kommen sie sich.
Ein witziger romantischer Roman der gut zur heutigen Zeit der sozialen Medien passt.

„Ein Kuss mit Folgen“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Mhairi McFarlane hat es wieder geschafft: Die schottische Autorin hat mit "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" einen Roman geschrieben, der amüsant und unterhaltsam ist, aber auch Tiefgang besitzt.

Edie weiß nicht, wie es passieren konnte, doch nachdem sie unüberlegt ihren Kollegen Jack geküsst hat - auf seiner Hochzeit! - will niemand mehr etwas mit ihr zu tun haben. In den sozialen Netzwerken bricht ein Shitstorm gegen sie los und sie ist gezwungen London vorübergehend zu verlassen und Zuflucht bei ihrer Familie zu suchen. Daheim in Nottingham reißen die Gerüchte um Edie zwar nicht ab, doch zum Glück stehen ihr dort ihre besten Freunde zur Seite. Und Elliot, mit dem sie dort an seiner Autobiografie schreiben soll, ist auch gar nicht so übel, wie Edie anfangs dachte...

Seit "Wir in drei Worten" freue ich mich jedes Jahr darauf, Mhairi McFarlanes neuen Roman zu lesen. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Ich finde es großartig, dass sie es immer wieder schafft, eine berührende Geschichte zu schreiben, die nicht nur oberflächlich dahinplätschert, sondern auch in die Tiefe geht. Ihre Charaktere sind gut ausgearbeitet und lernt man im Laufe der Geschichte sehr gut kennen.
Ich finde es super, dass in diesem Roman wieder das Thema Mobbing, beziehungsweise Cyber-Mobbing, angesprochen wird. Es wirkt sehr authentisch, wie Edie mit den Folgen ihres Ausrutschers konfrontiert wird und darauf reagiert.

Mir hat "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" sehr gut gefallen und ich empfehle es sehr gerne weiter!
Mhairi McFarlane hat es wieder geschafft: Die schottische Autorin hat mit "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" einen Roman geschrieben, der amüsant und unterhaltsam ist, aber auch Tiefgang besitzt.

Edie weiß nicht, wie es passieren konnte, doch nachdem sie unüberlegt ihren Kollegen Jack geküsst hat - auf seiner Hochzeit! - will niemand mehr etwas mit ihr zu tun haben. In den sozialen Netzwerken bricht ein Shitstorm gegen sie los und sie ist gezwungen London vorübergehend zu verlassen und Zuflucht bei ihrer Familie zu suchen. Daheim in Nottingham reißen die Gerüchte um Edie zwar nicht ab, doch zum Glück stehen ihr dort ihre besten Freunde zur Seite. Und Elliot, mit dem sie dort an seiner Autobiografie schreiben soll, ist auch gar nicht so übel, wie Edie anfangs dachte...

Seit "Wir in drei Worten" freue ich mich jedes Jahr darauf, Mhairi McFarlanes neuen Roman zu lesen. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Ich finde es großartig, dass sie es immer wieder schafft, eine berührende Geschichte zu schreiben, die nicht nur oberflächlich dahinplätschert, sondern auch in die Tiefe geht. Ihre Charaktere sind gut ausgearbeitet und lernt man im Laufe der Geschichte sehr gut kennen.
Ich finde es super, dass in diesem Roman wieder das Thema Mobbing, beziehungsweise Cyber-Mobbing, angesprochen wird. Es wirkt sehr authentisch, wie Edie mit den Folgen ihres Ausrutschers konfrontiert wird und darauf reagiert.

Mir hat "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" sehr gut gefallen und ich empfehle es sehr gerne weiter!

„Humorvolle Liebesgeschichte ohne Höhepunkte“

Andrea Resch-Krenn

Edie ist Mitte 30, Single und scheinbar ewig vom Pech in der Liebe verfolgt, als ihr Leben als hippe Texterin in einer Londoner Agentur plötzlich eine Wendung nimmt.
Sie muss in ihre verhasste Heimatstadt zurück, wird online von ihren Kollegen gemobbt und ist generell einfach unzufrieden mit ihrem Leben.
Dann lernt sie aber Elliot, einen Schauspieler, für den sie als Ghostwriter arbeiten soll, kennen und zwischen den beiden entwickelt sich mehr als nur Freundschaft.
"Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" ist eine humorvolle, teilweise sogar tiefsinnige Liebesgeschichte, die jedoch ohne großen Höhen vor sich dahinplätschert und dann leider sehr abrupt endet. Unterhaltung ist aber dennoch garantiert!
Edie ist Mitte 30, Single und scheinbar ewig vom Pech in der Liebe verfolgt, als ihr Leben als hippe Texterin in einer Londoner Agentur plötzlich eine Wendung nimmt.
Sie muss in ihre verhasste Heimatstadt zurück, wird online von ihren Kollegen gemobbt und ist generell einfach unzufrieden mit ihrem Leben.
Dann lernt sie aber Elliot, einen Schauspieler, für den sie als Ghostwriter arbeiten soll, kennen und zwischen den beiden entwickelt sich mehr als nur Freundschaft.
"Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" ist eine humorvolle, teilweise sogar tiefsinnige Liebesgeschichte, die jedoch ohne großen Höhen vor sich dahinplätschert und dann leider sehr abrupt endet. Unterhaltung ist aber dennoch garantiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
38
23
4
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2018
Bewertet: anderes Format

Wie schnell Social Media ein Leben beeinflussen kann, muss Edie am eigenem Leib erfahren! Ein Frauenroman voller Witz und Charme, der nicht nur die schönen Dinge des Lebens zeigt!

Schon schön :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldaschaff am 07.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die ersten Seiten waren für mich etwas holprig zu lesen...es zog mich nicht so in seinen Bann. ABER das Buch wird immer besser und besser...und dann das Ende!!!! Ich finde das Buch ist echt sehr sehr schön geschrieben. Man kann lachen, hat mal Tränen in den Augen und es... Die ersten Seiten waren für mich etwas holprig zu lesen...es zog mich nicht so in seinen Bann. ABER das Buch wird immer besser und besser...und dann das Ende!!!! Ich finde das Buch ist echt sehr sehr schön geschrieben. Man kann lachen, hat mal Tränen in den Augen und es hat auch Tiefgang, aber wie bereits gesagt...das Buch schreit einfach nach einer Fortsetzung...SO kann das doch nicht aufhören?!?!?!?!

von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2018
Bewertet: anderes Format

Locker und spritzig. Ein amüsanter Unterhaltungsroman mit Herz und Humor.