>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Rose der Welt

Roman

(13)
Paris, an der Sorbonne, der ersten Universität der Welt: 1229 geraten Robert und Paul in den dramatischen Konflikt zwischen Gottesfurcht und der Freiheit des Denkens. Und beide kämpfen um die Liebe derselben Frau.

Noch nie wurde vom Anfang unserer Universitäten erzählt wie in diesem großen Roman von Bestsellerautor Peter Prange: mitreißend, authentisch, verblüffend aktuell.

'Die Rose der Welt' – so wird im ganzen Abendland die 1229 gegründete Pariser Universität gepriesen. Dorthin streben die Freunde Robert und Paul, der eine, um Karriere als Gelehrter zu machen, der andere, um als Kopist Bücher für den Lehrbetrieb zu produzieren. Am Karneval geraten beide in eine „Eselsmesse“, eine orgiastische Feier der Studenten zur Verhöhnung des Bischofs und der Pfaffen. Ein Tumult bricht aus, Soldaten metzeln die Studenten nieder. Die Folgen erschüttern Paris und ganz Frankreich. Die Sorbonne tritt in den Streik, ein Machtkampf beginnt zwischen den Magistern und ihren Studenten auf der einen sowie der Obrigkeit von Kirche und Staat auf der anderen Seite. Im Sturm der entfesselten Mächte muss Robert sich entscheiden: zwischen der Liebe zur Wissenschaft und seiner Karriere – und der Liebe zur schönen Marie, in der er eine Seelenverwandte gefunden hat. Aber Marie ist die Frau seines besten Freundes Paul …
Portrait
Peter Prange ist als Autor international erfolgreich. Er studierte Romanistik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Perugia und Paris. Nach der Promotion gewann er besonders mit seinen historischen Romanen eine große Leserschaft. Seine Werke haben eine internationale Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen verkaufter Exemplare erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher wurden verfilmt bzw. werden zur Verfilmung vorbereitet. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 23.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03213-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/4 cm
Gewicht 452 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Rose der Welt

Die Rose der Welt

von Peter Prange
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=
Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

von Peter Prange
(15)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

22,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
4
1
1
0

Akademischer Freiheitskampf Jahrhunderte vor 1968
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auch wenn mit der mittelalterlichen Denkweise der Scholaren viel Philosophisches behandelt wird, dieser historische Roman ist ein Knaller ! Als wäre man dabei gewesen wird ein Kampf um akademische Lernfreiheit beschrieben als ob er heute und nicht zu Beginn des 13. Jahrhunderts stattgefunden hätte. Für Mittelalterfans ein Muss... Auch wenn mit der mittelalterlichen Denkweise der Scholaren viel Philosophisches behandelt wird, dieser historische Roman ist ein Knaller ! Als wäre man dabei gewesen wird ein Kampf um akademische Lernfreiheit beschrieben als ob er heute und nicht zu Beginn des 13. Jahrhunderts stattgefunden hätte. Für Mittelalterfans ein Muss !

Die Gedanken sind frei
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Paris in den Jahren 1229 bis 1231. Wenn Glaube und Wissenschaft aufeinander treffen, wird das Wort zur Waffe. Machtkämpfe zwische Kirche und Krone beeinflussen nicht nur den jungen König Ludwig, sondern auch das Wirken an den Universitäten. Ein tragisches Ereigniss veranlasst viele Magister und ihre Studenten die Stadt zu... Paris in den Jahren 1229 bis 1231. Wenn Glaube und Wissenschaft aufeinander treffen, wird das Wort zur Waffe. Machtkämpfe zwische Kirche und Krone beeinflussen nicht nur den jungen König Ludwig, sondern auch das Wirken an den Universitäten. Ein tragisches Ereigniss veranlasst viele Magister und ihre Studenten die Stadt zu verlassen. Damit wird der Grundstock für die Entstehung neuer Universitäten in Europa gelegt. Einmal begonnen, reißt die Geschicht den Leser mit in den Strudel der Ereignisse.Man muss unbedingt wissen, was weiter geschieht. Packend, tragisch und gefühlvoll zuleich.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2017
Bewertet: anderes Format

Historische Fakten in Romanform - der Aufbau der Sorbonne! Dieser Roman gibt Einblick in Strukturen der ersten Volluniversität der Welt, Studentenunruhen und die Rolle der Frau.