Meine Filiale

Neues vom Ernst des Lebens

Geschichten zum Schulanfang

Sabine Jörg

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,30
8,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Schule macht Spaß! Annette und Ernst sind stolz darauf, Erstklässler zu sein. Heute geht es im Unterricht allerdings ganz schön drunter und drüber. Frau Jäger, ihre sonst so freundliche Klassenlehrerin, schimpft: „Ihr könnt mir doch nicht alle auf der Nase rumtanzen!“ Ein Kind meldet sich und sagt: „Ihre Nase ist viel zu klein. Auf der können wir ja gar nicht herumtanzen!“ Da muss Frau Jäger lachen. Was passiert, wenn man Redewendungen und Sprichwörter wörtlich nimmt? Das wird in vergnüglichen kleinen Geschichten in diesem Buch erzählt. Ein perfektes Lesevergnügen für Schulanfänger!

Sabine Jörg wuchs in Bremen auf und studierte Sprach- und Wahrnehmungspsychologie in Marburg und Bochum. Sie hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke und Drehbücher geschrieben. Sabine Jörg liebt Sprachspiele, manchmal sind Bäume auch Menschen. Ihre fotografischen Arbeiten sind dementsprechend Bäumen und Menschen gewidmet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 21.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-18453-3
Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 24,4/17,2/1,2 cm
Gewicht 316 g
Abbildungen mit vierfarbigen Illustrationen
Auflage 8. Auflage
Illustrator Antje Drescher
Verkaufsrang 7022

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Schulalltag der Erstklässler
von Daggy am 02.02.2018

Wie der Titel sagt, handelt es sich wohl um den zweiten Teil um Annette und Ernst. Die beiden gehen jetzt in die erste Klasse und müssen feststellen, dass nicht jeder Satz wörtlich zu verstehen ist. Da bekommt ein Krokodil Eselsohren gemalt, dabei hatte die Lehrerin nur die verknickten Ecken des Blattes gemeint. Wir lernen den ... Wie der Titel sagt, handelt es sich wohl um den zweiten Teil um Annette und Ernst. Die beiden gehen jetzt in die erste Klasse und müssen feststellen, dass nicht jeder Satz wörtlich zu verstehen ist. Da bekommt ein Krokodil Eselsohren gemalt, dabei hatte die Lehrerin nur die verknickten Ecken des Blattes gemeint. Wir lernen den Lehrer Herr Spieß kennen, der eigentliche ältere Kinder unterrichtet. Er nennt Ernst einen Grünschnabel und wird selber zum Pechvogel. So gibt es einiges zu lachen im Schulalltag der beiden. Große Schrift, viele bunte Bilder und kurze Kapitel, da findet sich der Erstleser schnell zurecht, aber auch das Vorlesen aus diesem Buch macht den Kinder, die bald zur Schule kommen, sicher Spaß.


  • Artikelbild-0