>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Bis du alles verlierst

Familiendrama

(13)
Wenn du das perfekte Leben lebst, hast du alles zu verlieren.

Alison hat sich ihr perfektes Leben hart erarbeitet. Sie ist verheiratet mit Jeff, hat ein schönes Haus und eine kluge Tochter: Katherine, das Zentrum von Alisons Welt. Doch dann endet Alisons Leben, so wie sie es kennt. Ein Fremder steht vor der Tür und offenbart ihr eine schreckliche Wahrheit. Vor fünfzehn Jahren wurden seine und ihre Tochter im Krankenhaus vertauscht. Und damit nicht genug. Katherine droht wahres Unheil …

"Es gibt kaum Autoren, die so eindringliche Charaktere schaffen wie Adele Parks." Glamour
Portrait
Adele Parks wurde in Teesside, im Nordosten Englands, geboren. Sie hat Anglistik in Leicester studiert und danach in der Werbebranche gearbeitet. Bereits im Jahr 2000 erschien ihr erster Roman. Seitdem hat sie fünfzehn Bücher veröffentlicht, die alle zu Bestsellern wurden. Adele Parks lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und einer Katze in Guildford, Surrey.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959676717
Verlag HarperCollins
Dateigröße 3804 KB
Übersetzer Birgit Salzmann
Verkaufsrang 13.981
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bis du alles verlierst

Bis du alles verlierst

von Adele Parks
(13)
eBook
12,99
+
=
Solange du atmest

Solange du atmest

von Joy Fielding
(38)
eBook
15,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Psychologischer Spannungsroman!!“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Wieder mal ein psychologischer Spannungsroman der mich total begeistert hat! Schon alleine die Vorstellung wie das in echt sein könnte? Ein Alptraum! Dieser Roman kommt ohne grausige, blutrünstige Detail aus und fesselt bis zum Schluss! Bitte beim Lesen beachten dies ist kein Thriller sonder ein echt guter psychologischer Spannungsroman! Wieder mal ein psychologischer Spannungsroman der mich total begeistert hat! Schon alleine die Vorstellung wie das in echt sein könnte? Ein Alptraum! Dieser Roman kommt ohne grausige, blutrünstige Detail aus und fesselt bis zum Schluss! Bitte beim Lesen beachten dies ist kein Thriller sonder ein echt guter psychologischer Spannungsroman!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
2
3
3
5
0

Meilenweit von einem Thriller entfernt
von Claudia Schütz am 13.12.2017
Bewertet: Paperback

Eine Frage vorweg, wo hat sich in diesem Buch der Thriller versteckt? Ich habe noch kein Buch gelesen, bei dem das aufgedruckte Genre so weit von der Geschichte entfernt war, wie hier. Das muss ich leider so erwähnen. Statt dessen habe ich zu 99% ein Familiendrama gelesen und bis etwas... Eine Frage vorweg, wo hat sich in diesem Buch der Thriller versteckt? Ich habe noch kein Buch gelesen, bei dem das aufgedruckte Genre so weit von der Geschichte entfernt war, wie hier. Das muss ich leider so erwähnen. Statt dessen habe ich zu 99% ein Familiendrama gelesen und bis etwas Spannung aufkam, hatte ich von den 480 Seiten etwa 380 schon gelesen. Ok, thrillermässige Spannung kann man es auch nicht direkt nennen, eher minimales Nervenkitzeln. Obwohl ich zugestehen muss, das man aus dem Ursprungsgedanken der Story wirklich einen Thriller hätte machen können. Hier wäre die Autorin besser gefahren, wenn sie vielleicht zwei Erzählungen hätte nebeneinander herlaufen lassen und sich die beiden Familien nicht so schnell begegnet wären um familiäre Spannungen, Wendungen und etwas Ungeahntes einzubauen. Aber so wurde das eigentliche Rätsel zu schnell und zu unspektakulär verbraten. Der Plot wird zum größten Teil aus Sicht von Alison erzählt, mit Rückblicken in ihre, nicht so heile Kinderwelt, und ihre Jugend. Mit ihren negativen Gedanken und mit dem obergluckenhafte Getue hat sie mich sehr oft genervt. Ich bin mit diesem Charakter nicht wirklich warm geworden. Für Alison bricht eine Welt zusammen, als ein Fremder vor der Tür, ihr einen Satz sagt und somit alles auf den Kopf stellt. Die Baby's wurden kurz nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht, Katherine ist nicht Alison's und Jeff's biologische Tochter, dafür ist Olivia ihr echtes Kind. Wie erklärt man den Teenagern das? Wie wird man als Eltern damit fertig, 15 Jahre ein "fremdes" Kind groß gezogen und lieb gewonnen zu haben? Kann man "das andere Mädchen", das echte, auch so lieben? Dies alles kristallisiert sich zu einem Familiendrama und hat nichts mit einem Thriller zutun. Fazit Klappentext, Cover und der Grundgedanke dieses Plots haben mich sehr angesprochen, doch leider wurde ich extrem enttäuscht.

Sicher nicht für jeden Thriller-Leser das richtige
von MissRichardParker am 26.09.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Als ein Fremder Mann vor Alisons Tür steht und ihr Fragen über Ihre Tochter stellt, ist sie alarmiert. Was er ihr zu berichten hat, ist ein Albtraum für Sie und ihre Familie. Ihre Tochter Katherine soll im Krankenhaus vertauscht worden sein und damit nicht genug... Tom drängt sich immer mehr... Als ein Fremder Mann vor Alisons Tür steht und ihr Fragen über Ihre Tochter stellt, ist sie alarmiert. Was er ihr zu berichten hat, ist ein Albtraum für Sie und ihre Familie. Ihre Tochter Katherine soll im Krankenhaus vertauscht worden sein und damit nicht genug... Tom drängt sich immer mehr in das Leben von Alison und Katherine und zu spät merkt Sie, dass Sie dabei ist alles zu verlieren was Sie liebt... Ich hatte das Buch schon im Regal und bevor ich es zu Lesen anfing habe ich die bisherigen Lesermeinungen durchgesehen. Da viele enttäuschende Berichte zu lesen waren, war ich sehr kritisch ob mir das Buch gefallen wird. Doch ich muss sagen, dass mich die Geschichte von Anfang an gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Die Autorin hat einen super Schreibstil. Sehr flüssig und bildhaft. Die verschiedenen Personen werden so gut beschrieben, dass ich richtig mitgefühlt (und mich oft auch mal mitgenervt) habe. Das Buch ist, verglichen mit anderen Thriller, nicht wirklich atemlos spannend. Das auf keinen Fall. Aber trotzdem ist die Geschichte sehr packend und fesselnd konstruiert. Am Schluss wird es dann endlich sehr spannend, aber ich denke mal, dass das einem Thriller-Leser nicht unbedingt reichen wird. Ich empfand die Geschichte eher als Familiendrama. Aber da ich solche Geschichten sehr gerne Lese war es für mich ein wahrer Lesegenuss.

von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Psychokrimi im Stil von Joy Fielding. Die Geschichte um 2 vor 15 Jahren vertauschte Mädchen geht unter die Haut und lässt den Leser mit der Protagonistin mitleiden. Brillant!