In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Neues Glück für Susannah

Roman.

(2)
Als immer noch kein Ehemann in Sicht ist, ergreift Susannah die einzige Möglichkeit, die sich ihr noch bietet: Sie wird eine "Braut auf Bestellung". Nachdem sie eingewilligt hat, den Bruder ihres Pastors zu heiraten, verlässt Susannah ihre Heimat und bricht in das abgelegene Dakota-Territorium auf, um mitten in der Wildnis ein neues Leben anzufangen. Ihr neuer Ehemann Jesse begegnet ihr liebevoller und geduldiger, als sie dies ihrer Meinung nach verdient. Aber auch die harsche Umgebung macht ihr zu schaffen. Doch als es so aussieht, als würde der Winter nie enden, bricht der Frühling an. Und mit ihm kommt die Erkenntnis, dass sich auch Susannah verändert hat ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783961221660
Verlag Gerth Medien
Dateigröße 1061 KB
eBook
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Neues Glück für Susannah

Neues Glück für Susannah

von Catherine Richmond
eBook
10,30
+
=
Als der Himmel zerriss

Als der Himmel zerriss

von Stephanie Rapp
eBook
15,99
+
=

für

26,29

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

schöner Roman
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 31.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Buchinhalt: Susannah willigt ein, als „Braut auf Bestellung“ nach Dakota zu gehen, ihr Zukünftiger ist der Bruder ihres Pastors, den sie aus einer Notlage heraus recht überstürzt heiratet. Jesse stellt sich jedoch als sehr liebevoll und geduldig heraus, denn das neue Leben in einer entbehrungsreichen Gegend macht Susannah mehr zu... Buchinhalt: Susannah willigt ein, als „Braut auf Bestellung“ nach Dakota zu gehen, ihr Zukünftiger ist der Bruder ihres Pastors, den sie aus einer Notlage heraus recht überstürzt heiratet. Jesse stellt sich jedoch als sehr liebevoll und geduldig heraus, denn das neue Leben in einer entbehrungsreichen Gegend macht Susannah mehr zu schaffen, als sie sich vorgestellt hat. Sie weiß nicht, ob sie dem Leben auf einer Farm im Indianerland gewachsen ist – und leidet unter der dortigen Einsamkeit. Jesse jedoch versucht seine Frau immer mehr aus der Reserve zu locken – und verlässt sich dabei auch auf Gottes helfende Hand… Persönlicher Eindruck: Schon vom Klappentext her wußte ich: das ist ein Roman nach meinem Geschmack. Auswanderergeschichten aus dem Wilden Westen üben immer wieder einen unwahrscheinlichen Reiz auf mich aus – so war es auch bei Jesse und Susannah. Gut, Susannah als von der Autorin geplante Identifikationsfigur für den weiblichen Leser machte es einem nicht immer leicht, mit ihr warm zu werden. Der schöne Schreibstil und die plastisch dargestellten Schwierigkeiten, die die junge Frau in Dakota erwarten, waren allerdings nachvollziehbar und so machten mir die anfänglichen Schwierigkeiten mit Susannahs Charakter eher wenig aus. Jesse als männlicher Gegenpart ist die Geduld in Person. Er selbst ist es, der dem Leser den christlichen Bezug des Buches nahe bringt. Was mich jetzt etwas verwundert hat: für einen christlichen Roman, bei dem ich aus Erfahrung eher mit den inneren Werten der einzelnen Personen und einem Fokus darauf gerechnet habe, kommt es doch recht schnell zum Thema Sex. Dabei zu beachten ist: es gibt zwar keine offenen Sexszenen, wie in herkömmlichen Liebesromanen – allerdings ist das dennoch ein großes Thema zwischen Jesse und Susannah. Vielleicht rührt es auch daher, dass sich Susannah vor den Berührungen eines Mannes scheut, weil sie einfach unerfahren ist und alles richtig machen möchte. Die Entwicklung von Susannah in ihrem neuen Zuhause ist authentisch und die Geschichte mit Gefühl und Sinn für das damalige Leben geschrieben. Stoff zum Nachdenken bleibt auch zurück – meiner Meinung nach ein wirklich guter Roman seines Genres. Aufgrund erster Anlaufschwierigkeiten gebe ich nur 4 Sterne, kann das Buch aber allen Lesern christlicher Literatur guten Gewissens weiter empfehlen.

Ein Lesehighlight!
von Smilla507 aus Rheinland Pfalz am 28.01.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Braut auf Bestellung reist die schüchterne Susannah nach Dakota. Dort empfängt sie ihr noch unbekannter Ehemann Jesse, eine sehr dünn besiedelte Gegend, der immerwährende Wind und eine Grashütte. Obwohl ich schon einige Westernromane gelesen habe, habe ich gemeinsam mit Susannah Neuland betreten! Catherine Richmond hat in ihrem Roman... Als Braut auf Bestellung reist die schüchterne Susannah nach Dakota. Dort empfängt sie ihr noch unbekannter Ehemann Jesse, eine sehr dünn besiedelte Gegend, der immerwährende Wind und eine Grashütte. Obwohl ich schon einige Westernromane gelesen habe, habe ich gemeinsam mit Susannah Neuland betreten! Catherine Richmond hat in ihrem Roman das wahre, harte und entbehrungsreiche Leben auf einer Farm geschildert, mit allen Herausforderungen, die einem Menschen dort begegneten: Dürftige Unterkünfte, Plagen, Verlust, harte Arbeit von morgens bis abends. Und doch bleibt die Romantik nicht auf der Strecke. Bedingt durch Susannahs Verschlossenheit gewinnt das Buch an Spannung. Verständlicherweise fällt es ihr nicht leicht, sich einem wildfremden Mann zu öffnen, der auch noch ihr Ehemann ist. Doch Jesse ist ein geduldiger und vor allem liebevoller Mann, der seine Frau ermutigt, sich auch mal etwas zuzutrauen, ihre Schüchternheit zu überwinden und eine eigene Meinung zu haben. Wie ein roter Faden zieht sich der Glaube an Gott durch die gesamte Handlung des Buches und wirkt nie aufgesetzt. Jesse ist tief gläubig, Susannah hingegen hat den Eindruck, dass Gott sie verlassen hat. Zu Beginn eines jeden Kapitels stehen kursiv gedruckte Gebete, die sich als Stoßgebete von Jesse entpuppen. So betet er z.B. „Herr, ich weiß, dass du keine Fehler machst (...). Nun gut, wir sind verheiratet, darum bitte ich dich um eine große Portion Weisheit. Und sei nicht geizig.“ (S. 25) Jesse ist also auch ein Mann mit viel Humor. :) So wechselt sich feiner Humor mit ernsten Szenen ab. „Neues Glück für Susannah“ ist mein erstes Lesehighlight in diesem Jahr. Ich habe eine neue Perle entdeckt, denn dieser Roman bietet eine gelungene Mischung aus Romantik, Spannung und Tiefgang. Am Ende schließt man das Buch mit einem glücklichen Seufzer und hat nur einen Wunsch: Noch mehr von der Autorin zu lesen! Wem „Ein Bräutigam aus gutem Hause“ gefallen hat wird auch „Susannah“ lieben!