Warenkorb
 

>> Heiße Angebote für Ihren Urlaub - eBooks für 2,99 EUR*

Die letzte Königin von Saba

Roman.

"Die Königin von Saba hatte schon viel von Salomos Ruhm und seiner Liebe zu Gott gehört. Deshalb beschloss sie, diesen König zu besuchen und sich mit schwierigen Rätseln von seiner Weisheit zu überzeugen."
Die Bibel, nach 1. Könige 10

Es sind nur ein paar Verse, mit denen die Bibel vom Besuch der Königin von Saba bei Salomo berichtet. Doch zwischen den Zeilen hört man es förmlich knistern ... Tauchen Sie ein in die antike Welt und treffen Sie eine ungewöhnliche junge Königin und eine der faszinierendsten biblischen Männergestalten. Erleben Sie höfische Pracht und eine abenteuerliche und romantische Geschichte um Liebe, Schuld, Intrigen, Macht und Vergebung - und ganz nebenbei packenden Geschichtsunterricht.
Portrait
Jill Francis Hudson ist Britin und hat in Cambridge Theologie und klassische Literatur studiert und viele Jahre im Nahen Osten gelebt. In Deutschland ist sie mit dem Roman "Esther - Der Stern von Persien" bekannt geworden. Ihre biblischen Romane zeichnen sich durch fesselnde Erzählkunst, höchste Lebendigkeit und exakte Recherche der historischen Gegebenheiten aus.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 340 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783961220793
Verlag Gerth Medien
Dateigröße 3468 KB
eBook
eBook
14,40
14,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend erzählte Geschichte auf Grundlage der Bibel
von mabuerele am 06.07.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Die Königin von Saba wird in ihre letzte Ruhestätte gebettet. Die Dame Ghalilat ist die Nichte der verstorbenen Königin. Nach dem Willen der Königin soll sie ihre Nachfolge antreten. Im Trauerzug befindet sich der Kaufmann Tamrin. Er ist gerade von einer Reise aus Israel zurückgekommen. Dort hatte er viele Gespräche mit König S... Die Königin von Saba wird in ihre letzte Ruhestätte gebettet. Die Dame Ghalilat ist die Nichte der verstorbenen Königin. Nach dem Willen der Königin soll sie ihre Nachfolge antreten. Im Trauerzug befindet sich der Kaufmann Tamrin. Er ist gerade von einer Reise aus Israel zurückgekommen. Dort hatte er viele Gespräche mit König Salomo. Er soll für dessen Tempel das Material liefern. Die Führenden Familien Sabas wollen Ghalilat nicht als Königin. Deshalb tritt der Kronrat zusammen. Ihm gehört seit kurzem auch Rafasch, der Cousin von Tamrin, an. Tamrin selbst ist im Buch der Erzähler. Dieser Kunstgriff sorgt dafür, dass ich als Leser tief in die Geschichte eintauchen konnte und das Gefühl hatte, hautnah dabei gewesen zu sein. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Obwohl Tamrin als Kaufmann zu den Reichsten seines Volkes gehört, hat er den Blick auf die Welt der unteren Schichten und seine Menschlichkeit nicht verloren. Dort, wo er das Sagen hat, geht es seinen Angestellten und Arbeitern gut. Außerdem ist Tamrin ein Suchender. Er interessiert sich für religiöse Fragen. Die Charakterisierung Salomos ist in großen Teilen identisch mit seiner Beschreibung in der Bibel. Kleiner Abweichungen sind der dichterischen Freiheit geschuldet. Makeda, Tamrin Nichte, ist eine intelligente und weltoffene junge Frau. Sie hat für alle Menschen ein offenes Ohr. Leider musste sie eine Kindheit lang unter der Missachtung ihres Vaters leiden, für den nur Söhne zählen. Die Autorin hat aus den einigen Zeilen der Bibel und den vielfältigen anderen Veröffentlichungen eine spannende historische Geschichte geknüpft. Detailgenau beschreibt sie das Leben in Saba und am Hofe von König Salomo. Sie zeigt, wie eine einzige Entscheidung zu völlig gegensätzlicher Entwicklung in beiden Ländern führt. Das Buch lässt sich flott lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Die exotische Welt des Altertums und die inhaltsreichen religiösen Gespräche haben mich gefesselt und gaben dem Buch seine innere Spannung. Der Sprachstil wurde unserer Zeit angepasst. Dadurch werden auch komplizierte historische Zusammenhänge verständlich. An vielen Stellen verwendet die Autorin eine bildhafte Sprache. Gefühle werden gekonnt beschrieben. Ihre Entwicklung wird behutsam mit Worten gezeichnet. Tamrin, Begleiter und Berater der Königin, spricht auch deutliche Worte, wenn die Situation zu entgleiten droht. Die Geschichte birgt einige Überraschungen. Das Buch endet mit Anmerkungen zum historischen Hintergrund. Hier grenzt die Autorin deutlich Realität und Fiktion voneinander ab. Das in Braun gehaltene Cover mit dem Gesicht der Frau passt zum Inhalt und wirkt sehr ansprechend. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat es ausgezeichnet verstanden, die wenigen Fakten in eine abwechslungsreiche und logisch klar strukturierte Geschichte zu verpacken.