Warenkorb
 

>> Liebe, die sich lohnt - 60 Liebesromane zum halben Preis*

Alles, was wir geben mussten

Roman

Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.

Portrait
Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er später Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 50 Sprachen übersetzt. Er erhielt 2017 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor lebt in London.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641202163
Verlag Heyne
Dateigröße 2168 KB
Übersetzer Barbara Schaden
Verkaufsrang 23.118
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Unbeschreibbar..“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Eigentlich ist dieses Thema, dieses Buch nicht zu umschreiben, mich hat es mitgerissen. Ich fand es unglaublich berührend und alles andere als langweilig! Menschen werden rein zum Zweck, rein für eines anderen Lebens "gezüchtet", gepflegt und herangezogen. Diese Klone genießen alle erdenklichen kreativen Zugänge und Ausbildungen die möglich sind, alles um optimal für ihre "Spenderzeit" vorbereitet zu sein, sie selbst erfahren erst später das ihr eigenes Leben nur dazu dient Andere zu "versorgen". Sehr bewegend und trotz traurigem Hintergrund gelang es dem Autor ein positives Buch, sofern man bei diesem Thema von positiv reden kann, zu verfassen. Eigentlich ist dieses Thema, dieses Buch nicht zu umschreiben, mich hat es mitgerissen. Ich fand es unglaublich berührend und alles andere als langweilig! Menschen werden rein zum Zweck, rein für eines anderen Lebens "gezüchtet", gepflegt und herangezogen. Diese Klone genießen alle erdenklichen kreativen Zugänge und Ausbildungen die möglich sind, alles um optimal für ihre "Spenderzeit" vorbereitet zu sein, sie selbst erfahren erst später das ihr eigenes Leben nur dazu dient Andere zu "versorgen". Sehr bewegend und trotz traurigem Hintergrund gelang es dem Autor ein positives Buch, sofern man bei diesem Thema von positiv reden kann, zu verfassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
27
13
4
0
1

Atmosphärisch, bedrückend und genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In seinem mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichneten Roman entwirft Kazuo Ishiguro ein erschreckend realistisches Zukunftsbild einer Gesellschaft, die zu Selbsterhaltungszwecken Klone herstellt, um diese bei Organbedarf heranzuziehen. Ganz bewusst beginnt die Handlung in den Schuljahren der drei Protagonisten, um auf ruhige und natürliche Weise aufzuzeigen, dass sich Kathy, Ruth und... In seinem mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichneten Roman entwirft Kazuo Ishiguro ein erschreckend realistisches Zukunftsbild einer Gesellschaft, die zu Selbsterhaltungszwecken Klone herstellt, um diese bei Organbedarf heranzuziehen. Ganz bewusst beginnt die Handlung in den Schuljahren der drei Protagonisten, um auf ruhige und natürliche Weise aufzuzeigen, dass sich Kathy, Ruth und Tommy in ihrem Heranwachsen und Sozialverhalten sowie ihrer kulturellen Erziehung in keiner Weise von „normalen“ Kindern unterscheiden. Wie alle anderen Menschen denken, fühlen und handeln die drei Freunde und sollen aus medizinischer Sicht dennoch nur seelenlose Organspendehüllen darstellen, die es nicht wert sind, ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führen zu dürfen. Damit wirft Ishiguro äußerst schwierige moralische und ethische Fragen auf, die hinsichtlich der aktuellen medizinischen Möglichkeiten brisanter nicht sein könnten. Aus sprachlicher Sicht liest sich der Roman sehr leicht und zugänglich und vermag es, seine immanente Spannung ohne jedwede "Ereignishäscherei" aufrechtzuerhalten. Unbedingt auch den Film zum Buch anschauen!

von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2019
Bewertet: anderes Format

Sie sind aufgeweckte, fröhliche Kinder, doch sind Klone - erschaffen, um ihre Organe zu spenden. Eine bewegende Geschichte, die soziale Abgründe auslotet!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2018
Bewertet: anderes Format

Eine düstere Szenerie, meisterhaft dargestellt. Kazuo Ishiguro nimmt einen mit in eine Welt, in der Menschen als Ersatzteillager gezüchtet werden...Beklemmend und spannend!