Warenkorb

Das Fräulein von Scuderi

Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten. Für Kl.8-10

Zu dieser Textausgabe ist folgendes Unterrichtsmodell erschienen: Schöningh, Bestell-Nr.: 022436
Portrait
E. T. A. (Ernst Theodor Amadeus) Hoffmann kam am 24. Januar 1776 als Sohn eines Hofgerichtsadvokaten in Königsberg zur Welt. Nach der Scheidung seiner Eltern blieb der Junge bei der Mutter und besuchte die Burgschule in Königsberg. Als er das Jurastudium beendet hatte, heiratete er die Polin Maria Thekla Michaelina Rorer, mit der er später seine Tochter Cäzilia bekam. Der Jurist und Richter war ein künstlerisches Multitalent: Er arbeitete unter anderem als Komponist und Kapellmeister, Zeichner und Literat. Hoffmann starb am 25. Juni 1822 an einer schweren Krankheit in Berlin.
E. T. A. Hoffmann hat mit seinen tiefenpsychologisch geprägten Erzählungen der deutschen Romantik Weltgeltung verschafft.

Dr. Kerstin Prietzel, geboren 1966, Studium der Germanistik, ev. Theologie, pädagogische Psychologie und Pädagogik; Lehrerin am Otto-Hahn-Gymnasium Springe und Fachleiterin für Deutsch am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien in Hameln. Lehrwerkarbeit, Veröffentlichungen zur Literaturwissenschaft und -didaktik.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 29.09.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-14-022335-5
Reihe EinFach Deutsch
Verlag Schoeningh Verlag Im
Maße (L/B/H) 18,5/12/0,8 cm
Gewicht 127 g
Abbildungen mit Abbildungen 18,5 cm
Auflage 14. Dr. 2019
Schulformen Sekundarstufe II
Klassenstufen 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Unterrichtsfächer Deutsch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
6,20
6,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Wie schon gesagt...
von Alex am 22.04.2009

... ist das Buch nicht so mein Ding. Es beinhaltet schon interessante Aspekte, doch ich musste mich sehr durch quälen. Das Fräulein von Scuderi wird so wunderbar beschrieben, so perfekt, als ob sie ein Engel wäre und das finde ich unrealistisch. Auch andere Dinge haben mir nicht so gefallen, doch diese Ausgabe machte mir persönl... ... ist das Buch nicht so mein Ding. Es beinhaltet schon interessante Aspekte, doch ich musste mich sehr durch quälen. Das Fräulein von Scuderi wird so wunderbar beschrieben, so perfekt, als ob sie ein Engel wäre und das finde ich unrealistisch. Auch andere Dinge haben mir nicht so gefallen, doch diese Ausgabe machte mir persönlich das Lesen leichter. Die Schrift ist groß, es gibt Fußzeilen(!!!) mit Erklärungen zu Begriffen, die man gar nicht kennen kann, und außerdem lässt sich damit einfach gut arbeiten, da es noch Anhänge gibt: 1. Zur Biografie(Hoffmann), 2.René Cardillac-Künstler und Verbrecher, 3. Die Scuderi-Künstlerin und Detektivin, 4. "Das Fräulein von Scuderi"-eine Detektivgeschichte? (sehr nützlich für Referate!!!), 5. Historische Bezüge, 6. Zum Begriff der Novelle. Wie gesagt ist das Material auch nützlich für Vorträge, aber auch für Klausuren und, wem´s gefällt, zum Privaten Lesen. Lieber etwas lieber lesen und ein bisschen mehr Geld ausgeben, als sich durch die Hamburger-Leseheft-Ausgabe mogeln und quälen!