Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Verborgene Laster

und andere Geständnisse

(2)
Warum Katalogbestellungen zur Sucht werden können, wovon Männer und Frauen wirklich träumen, weshalb jede Frau wenigstens eine Feindin haben sollte, wie Käsekuchen gegen Wechseljahrsbeschwerden hilft, und ob Männer Ähnlichkeit mit Schimpansen haben... Über diese und andere Fragen schreibt Amelie Fried intelligent, witzig und mit einer gehörigen Portion Ironie.

Portrait
Amelie Fried, Jahrgang 1958, wurde als TV-Moderatorin bekannt. Alle ihre Romane waren Bestseller. Traumfrau mit Nebenwirkungen, Am Anfang war der Seitensprung, Der Mann von nebenan, Liebes Leid und Lust und Rosannas Tochter wurden erfolgreiche Fernsehfilme. Für ihre Kinderbücher erhielt sie verschiedene Auszeichnungen, darunter den »Deutschen Jugendliteraturpreis«. Zusammen mit ihrem Mann Peter Probst schrieb sie den Sachbuch-Bestseller Verliebt, verlobt – verrückt?. Bei Heyne erschien zuletzt der Roman Ich fühle was, was du nicht fühlst. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641138073
Verlag Heyne
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Lustige Glossen über den ganz normalen Wahnsinn im Familien- und Ehealltag einer bekannten Journalistin

Glaubhaft und offen
von Eberhard Landes am 06.01.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin gibt sie preis, ihre Laster, so dass sie nicht länger verborgen sind. Glaubhaft und offen (schließlich trägt das Buch ja auch auch das Wort Geständnisse im Untertitel) und ohne jegliches Stargehabe. So hat mir dieses Buch, obwohl eher für Geschlechtsgenossinnen der Autorin geschrieben, durchaus Spaß gemacht. Zwar... Die Autorin gibt sie preis, ihre Laster, so dass sie nicht länger verborgen sind. Glaubhaft und offen (schließlich trägt das Buch ja auch auch das Wort Geständnisse im Untertitel) und ohne jegliches Stargehabe. So hat mir dieses Buch, obwohl eher für Geschlechtsgenossinnen der Autorin geschrieben, durchaus Spaß gemacht. Zwar wirken manche Sequenzen - wohl gerade weil sie so ehrlich rüberkommen - so alltäglich, um nicht zu sagen banal, dass man sich fragt: Ist das wirklich der Stoff, um ein Buch damit zu füllen, ist das Literatur. Hier sollte man jedoch "strafmildernd" berücksichtigen, dass Amelie Fried die Texte ursprünglich nicht als Buch geschrieben hat, sondern dass der Heyne-Verlag hier ihre Kolumnen in einer Frauenillustrierten in Buchform zusammengefasst hat. Insgesamt 52 kurzweilige unterhaltsame Einwürfe auf 172 Seiten lassen mich zu meiner Bewertung "lohnt sich" kommen.