Meine Filiale

Unorthodox (ungekürzt)

(ungekürzte Lesung)

Deborah Feldman

(55)
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
21,95
21,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 10,30

Accordion öffnen

Klappenbroschur

€ 10,30

Accordion öffnen
  • Unorthodox

    btb

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 10,30

    btb

Hörbuch-Download

ab € 19,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Selten hat eine Autorin ihre Befreiung aus den Fesseln religiöser Extremisten so lebensnah, so ehrlich, so analytisch klug erzählt wie Deborah Feldman. Feldman wuchs in der ultra-orthodoxen, chassidischen Satmar-Gemeinde in Williamsburg, einem Stadtteil von New York, auf. Schon als Kind störte sie die strikte Unterwerfung unter die strengen Lebensgesetze der Sekte, die Ausgrenzung, die ärmliche Lebensweise und die Unterordnung der Frau. Ihr Gerechtigkeitsempfinden und ihr Wissenshunger haben sie angetrieben, ihren Alltag zu hinterfragen. In"Unorthodox"schildert Feldman das harte Leben in der Gemeinde, angefangen von den Kindertagen bis hin zu ihrer Zwangsehe. Und sie erzählt, wie sie den Mut fand, zusammen mit ihrem Sohn aus dieser Enge auszubrechen – hinein in eine ihr völlig unbekannte Welt.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Anita Hopt
Spieldauer 709 Minuten
Erscheinungsdatum 06.09.2016
Verlag Audiobuch Verlag
Format & Qualität MP3, 709 Minuten
Sprache Deutsch
EAN 9783958622814

Buchhändler-Empfehlungen

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Deborah wächst in einer Gemeinde von ultraorthodoxen Juden auf. Dort ist ihr Leben geprägt von strickten Regeln und Unterwerfung. Sie erzählt von ihrem Leben in ihrer Gemeinde und ihrer Flucht in ein endlich selbstbestimmtes Leben. Eine unheimlich fesselnde Geschichte!!

Schlafräuber!

Bettina Berger, Thalia-Buchhandlung Linz

Deborah Feldman wuchs als chassidische Jüdin in Williamsburg, New York auf; ihre Kindheit und Jugend war geprägt von Regeln, Unterwerfung und stetiger Kontrolle. In „Unorthodox“ lässt sie uns an ihrem Leben in dieser Gemeinde teilhaben und später auch an ihrer Flucht. Sehr interessant geschrieben, die Flucht hätte ich mir ein bisschen dramatischer vorgestellt, das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch, mich zumindest hat diese Autobiografie eine ganze Nacht wach gehalten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
49
5
1
0
0

Unorthodox
von einer Kundin/einem Kunden aus Wittenbach am 13.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Fesselnd, erschütternd. Kaum zu glauben, dass es heute noch Menschen gibt, die sich so von der Religion terrorisieren lassen.

Von einem Leben, das keiner kennt...
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Während meines letzten Trips nach New York City stieg ich auf dem Rückweg von Coney Island nach Williamsburg an der Metropolitan Avenue aus und ließ mich durch ein paar Straßen entlang der Bedford Avenue treiben, um zu einer Rooftop Bar am East River zu gelangen. Ohne damals zu wissen, wo ich war und was es bedeutete, fand mich ... Während meines letzten Trips nach New York City stieg ich auf dem Rückweg von Coney Island nach Williamsburg an der Metropolitan Avenue aus und ließ mich durch ein paar Straßen entlang der Bedford Avenue treiben, um zu einer Rooftop Bar am East River zu gelangen. Ohne damals zu wissen, wo ich war und was es bedeutete, fand mich plötzlich inmitten der chassidischen Gemeinde in Williamsburg wieder. Als wäre ich aus Raum und Zeit gefallen, sah ich plötzlich keine typisch hippen New Yorker mehr, sondern nur nur noch die Bewohner ultraorthodoxen Satmarer-Gemeinde. Zu dieser Zeit wusste ich rein gar nichts über das Leben und die eigenen Regeln, denen die Gemeinschaft folgt. Aber ich war fasziniert - befand ich mich doch in einer völlig anderen Welt, fast wie in einer Filmkulisse, da ich offensichtlich auch weit und breit der einzige Tourist war, der sich dorthin verlaufen hatte. Nachdem ich diese Episode nach meiner Rückkehr Freunden erzählte, bekam ich den Tipp, das Buch "Unorthodox" von Deborah Feldman zu lesen. Eine für mich unfassbare, aber genauso faszinierende Welt eröffnete sich mir mit diesem Erfahrungsbericht. Dass mitten in der hippsten Stadt der Welt ein so abgeschottetes, strengen Regeln unterworfenes Leben überhaupt möglich ist, hatte ich vorher nicht für möglich gehalten. Doch Feldman hat meiner Naivität mit diesem Buch die Augen geöffnet. Die Satmarer-Gemeinde erzieht Frauen als Babymaschinen und Haushaltshilfen, ohne jegliches Selbsbestimmungsrecht in Bezug auf Bildung, Familiengründung oder persönliche Entfaltung - und das inmitten in einer der freiesten Städte der Welt in einer der Demokratien schlechthin. Den Befreiungsschlag, den Feldman hier nüchtern darstellt, aber emotional reflektiert, ist ein bemerkenswertes Stück Biografie. Mit Faszination bin ich dieser mutigen Frau und ihren Schilderungen gefolgt, die ich am spannendsten fand, als sie mehr und mehr realisierte, dass außerhalb der religiösen Mauern Williamsburgs noch ein ganz anderes Leben möglich ist. Dieses Buch ist auch deshalb so lesenswert, weil Deborah Feldman so intensiv den inneren Kampf zwischen der Liebe zur Großmutter und dem Drang nach Freiheit schildert, der einem Verrat an den Glaubensgrundsätzen der chassidischen Gemeinde und somit den Verstoß aus dieser bedeutet.

Fesselnde Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Das Buch ist sehr gut geschrieben und die Geschichte unglaublich ehrlich und offen. Dadurch ist es fast ungmöclih, das Buch zur Seite zu legen- fesselnd! Vor allem, weil eine wahre Geschichte dahinter steckt.

  • Artikelbild-0
  • Unorthodox (ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Unorthodox (ungekürzt)
    1. Unorthodox (ungekürzt)