>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Armut in Deutschland

Wer ist arm? Was läuft schief? Wie können wir handeln?

Beck Paperback

(1)

Die Armutsdebatte in Deutschland nützt den Armen nicht. Georg Cremer wirft einen schonungslosen Blick auf die rituelle, aber folgenlose Empörung, mit der das Thema Armut bei uns zumeist behandelt wird und zeigt, wo die Probleme wirklich liegen. Armut ist ein drängendes Problem in Deutschland, doch schrille Übertreibung führt nicht zu politischem Handeln. Dieses Buch räumt mit einigen verbreiteten Irrtümern und Fehlinterpretationen auf, zeigt, wo der Sozialstaat sich selbst im Weg steht und plädiert für einen breiten Ansatz der Armutspolitik. Sie darf sich nicht in der Grundsicherung erschöpfen, sondern muss auch das Bildungswesen, das Gesundheitswesen, die Arbeitsmarktpolitik mit einbeziehen und die Sozialpolitik präventiv ausrichten. Dabei geht es um eine Politik, die Menschen hilft, ihre Potentiale zu entfalten und die Teilhabe ermöglicht.

Portrait

Georg Cremer ist Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands e.V. und apl. Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Freiburg.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 271 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783406699238
Verlag C.H.Beck
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Armut in Deutschland

Armut in Deutschland

von Georg Cremer
eBook
13,99
+
=
Europa ist tot, es lebe Europa!

Europa ist tot, es lebe Europa!

von Thomas Schmid
eBook
11,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Cremer, Armut in Deutschland
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtberg am 08.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Das Buch sollte jeder lesen ,der nicht auf die oft in angeblichen Studien oder Veröffentlichungen der Wohlfahtindustrie vorgegebenen Nachrichten angewiesen sein möchte. Autor Praktiker und Wissenschaftlicher, eine gelungene Verbindung mit hohem Aussagewert