Warenkorb

Strafverteidigung in den Nürnberger Prozessen.

Prozessabläufe und Verteidigungsstrategien dargestellt am Wirken des Verteidigers Dr. Friedrich Bergold.

Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure Band 25

Die zentrale Themenstellung betrifft die Frage, in welchem Maße die Verteidigung in den Nürnberger Prozessen tatsächlichen Einfluss auf den Prozessverlauf und -ausgang nehmen konnte. Hierbei wird neben den Grundlagen der Verteidigungsarbeit auch auf Fragen der Rechtsstaatlichkeit bzw. Fairness der Verfahren eingegangen. Die juristische Arbeit der Verteidiger in den Nürnberger Prozessen ist bisher kaum erforscht. Im Kern der Arbeit steht daher die Auseinandersetzung mit konkreten Prozesssituationen, deren Darstellung und Einordnung unter besonderer Berücksichtigung der Verteidigung anhand von Primärquellen, vornehmlich der originalen Prozessprotokolle. Die Arbeit des Nürnberger Verteidigers Friedrich Bergold im Hauptprozess sowie in drei Nachfolgeprozessen wird insbesondere dahingehend aufbereitet, inwieweit Verteidigungsstrategien entwickelt und umgesetzt werden konnten. In einer abschließenden Betrachtung werden die gewonnenen Ergebnisse zusammengeführt und prozessübergreifend ausgewertet.

Portrait
Benedikt Salleck studied Law at the Friedrich-Alexander-University in Erlangen. From 2011 he did his Ph.D at the Philipps-University Marburg with Prof. Christoph Safferling, LL.M. (LSE). He completed his legal clerkship in Nuremburg and New York and works as a Lawyer since 2012.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • I. Grundlagen

    Ziel der Studie, Aktenlage und Auswertungsmethodik – Zu den Nürnberger Prozessen – Die Person Dr. Friedrich Bergold – Grundlagen der Verteidigungsarbeit – Zusammenfassung der Ausgangslage der Verteidigung

    II. Der Fall Martin Bormann (Hauptprozess)

    Zur Person Martin Bormann – Die Verteidigung von Martin Bormann – Fall und Verteidigung Martin Bormann: Fazit

    III. Der Fall Erhard Milch (Zweiter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Erhard Milch – Die Verteidigung von Erhard Milch – Fall und Verteidigung Erhard Milch: Fazit

    IV. Der Fall Horst Klein (Vierter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Horst Klein – Die Verteidigung von Horst Klein – Fall und Verteidigung Horst Klein: Fazit

    V. Der Fall Ernst Biberstein (Neunter Nachfolgeprozess)

    Zur Person Ernst Biberstein – Die Verteidigung von Ernst Biberstein – Fall und Verteidigung Ernst Biberstein: Fazit

    VI. Abschließende Betrachtung

    Die untersuchten Fälle – Zur Verteidigung des abwesenden Angeklagten – Zur Feststellung der persönlich vorwerfbaren Schuld – Zum Beweisrecht und der Selbstbelastung der Angeklagten – Zu weiteren verfahrensrechtlichen Aspekten – Zur Umsetzung der Verteidigungsstrategien – Schlusswort

    Anhang

    Literatur-, Personen- und Sachverzeichnis
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 383
Erscheinungsdatum 17.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-14801-1
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B/H) 23,3/16,3/2,5 cm
Gewicht 580 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
92,50
92,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.