>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue

(5)
Dämonen breiten sich aus in den Landen der Menschen, einer Seuche gleich, die alles verschlingt. Avi, die Hüterin, gesegnet mit der Gabe, diese aufzuspüren, wird unversehens von der Jägerin zur Gejagten. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Lormak, den Gezeichneten, der Mensch und Dämon in sich vereint. Zusammen mit ihren Gefährten machen sie sich auf, der Bedrohung Einhalt zu gebieten. Doch nicht nur von außen droht Gefahr, denn je länger Lormak in Avis Nähe weilt, desto stärker regt sich der Dämon in ihm …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 10.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86402-392-7
Verlag Atlantis
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/2,2 cm
Gewicht 412 g
Illustrator Mark Freier
Buch (Taschenbuch)
14,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue

Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue

von Peter Hohmann
(5)
Buch (Taschenbuch)
14,30
+
=
Die Eherne Garde 2: Die Fährte des Einhorns

Die Eherne Garde 2: Die Fährte des Einhorns

von Peter Hohmann
(5)
Buch (Taschenbuch)
14,30
+
=

für

28,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Die Dämonen sind schon hier.
von Connie Ruoff am 24.06.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

?Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue? von Peter Hohmann 1. Klappentext Dämonen breiten sich aus in den Landen der Menschen, einer Seuche gleich, die alles verschlingt. Avi, die Hüterin, gesegnet mit der Gabe, diese aufzuspüren, wird unversehens von der Jägerin zur Gejagten. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Lormak, den Gezeichneten,... ?Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue? von Peter Hohmann 1. Klappentext Dämonen breiten sich aus in den Landen der Menschen, einer Seuche gleich, die alles verschlingt. Avi, die Hüterin, gesegnet mit der Gabe, diese aufzuspüren, wird unversehens von der Jägerin zur Gejagten. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Lormak, den Gezeichneten, der Mensch und Dämon in sich vereint. Zusammen mit ihren Gefährten machen sie sich auf, der Bedrohung Einhalt zu gebieten. Doch nicht nur von außen droht Gefahr, denn je länger Lormak in Avis Nähe weilt, desto stärker regt sich der Dämon in ihm ? 2. Zum Inhalt Die Dämonenseuche bedroht die Menschheit. Schon Säuglinge können betroffen sein. Zusammen mit Lormak will sie die Welt retten. Kann Lormak, den Dämonen in sich beherrschen? Wieso werden die Dämonen von Avi angezogen? Wer ist Freund und wer ist Feind? In der Welt der Dämonen ist es düster und gefährlich. Der Tod ist allgegenwärtig. Der Autor schildert die Kampfszenen anschaulich und lebendig. Ich fühlte mich, wie auf dem Schlachtfeld und wollte mich selbst schon vor den Dämonen schützen. 5/5 Punkten 3. Protagonisten Lormak ist Dämon und Mensch. Es scheint, er beherrscht seinen Dämonen. Er ist eine Figur, die im Zwiespalt lebt. Man merkt ihm an, dass es Kraft kostet, den Dämonen in Griff zu haben. Ich habe mit ihm gefühlt und seine Zweifel geteilt. Peter Hohmann gelingt es, den Dämonen so sympathisch darzustellen, dass der Leser mit ihm fühlt. Avi ist die Hüterin, die ihre Aufgabe erfüllen möchte. Lormak sucht ihre Nähe. Er ist Avi?s Überlebensstrategie. Allerdings lockt Avi auch Lormaks Dämon. 5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Sicherlich ist es nichts für Weicheier. Es geht nun mal um Dämonen. Dennoch liest es sich flott und angenehm. Der Autor weckt im Leser das Gefühl, des ?Weiterlesenmüssens?. 4/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung ?Die Eherne Garde 1: Die schwarze Klaue? von Peter Hohmann, ist am 10.09.2016 unter der ISBN 9783864023927 Bei Atlantis Verlag im Genre: Fantasy erschienen. Das Cover gefällt mir gut. Es passt zur Geschichte. Es zeigt Soldaten in Rüstung. Die Farben erinnern an unterschiedliche Rosttöne. Die Schriftzüge sind in weiss gehalten. 4/5 Punkten 6. Fazit Der Leser taucht ein, in eine Welt der Dämonen. Der Gedanke, dass man angesteckt werden kann und selbst dazu mutiert, ist sehr beängstigend. Peter Hohmann beschreibt diese Welt realistisch, einfühlsam und ermuntert den Leser, Lormak ins Herz zu schließen. Auch der Humor kommt durch den Zwerg Krax nicht zu kurz. Das ist der richtige Moment zum Aufatmen. ?Die schwarze Klaue ist der gelungene Auftakt zur Fantasy Reihe, ?Die eherne Garde?. Eindeutige Leseempfehllung! Aber: Steckt euch nicht an! Die Dämonen lauern überall. Ich vergebe insgesamt 4,5/5 Punkten.

spannender 1.Teil einer Fantasytriologie
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 17.06.2017

Klapptext: Dämonen breiten sich aus in den Landen der Menschen, einer Seuche gleich, die alles verschlingt. Avi, die Hüterin, gesegnet mit der Gabe, diese aufzuspüren, wird unversehens von der Jägerin zur Gejagten. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Lormak, den Gezeichneten, der Mensch und Dämon in sich vereint. Zusammen mit... Klapptext: Dämonen breiten sich aus in den Landen der Menschen, einer Seuche gleich, die alles verschlingt. Avi, die Hüterin, gesegnet mit der Gabe, diese aufzuspüren, wird unversehens von der Jägerin zur Gejagten. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Lormak, den Gezeichneten, der Mensch und Dämon in sich vereint. Zusammen mit ihren Gefährten machen sie sich auf, der Bedrohung Einhalt zu gebieten. Doch nicht nur von außen droht Gefahr, denn je länger Lormak in Avis Nähe weilt, desto stärker regt sich der Dämon in ihm … Dies ist der 1.Teil einer Fantasytriologie.Peter Hohmann verführt uns in die düstere Welt der Dämonen. Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr schnell voran.Die Seiten fliegen nur so dahin und einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und so konnte ich Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere.Besonders Lormak und Avi fand ich sehr sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt .Besonders die Kampfszenen fand ich sehr atemberaubend und faszinierend beschrieben.So war ich teilweise direkt im Geschehen dabei und hatte das Gefühl selbst vor Ort zu sein.Das hat mir sehr gut gefallen.Der Autor schaffft es mit seiner packenden und fesselnden Erzählweise den Leser auf eine sehr faszinierende Art zu berühren und durch die spannende Geschichte zu führen.Aber auch etwas Humor baut der Autor in die Handlung ein.Bei einigen Situationen habe ich mich amüsiert und geschmunzelt.Die Spannung steigt stetig an und so wird es nie langweilig, Zum Ende bleiben einige Fragen offen.Aber wir wissen ja das es eine Fortsetzung gibt. Das Cover finde ich einfach faszinierend .Es passt genau zur Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Ich hatte viele spannende Lesemomente mit diesem Buch.Für Leseliebhaber von Fantasyromanen ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.

Kluge, humorvolle Erwachsenenfantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 18.04.2017

Jede Gabe ist auch eine Aufgabe. So ergeht es der Hüterin Avi, die in der Lage ist Dämonen aufzuspüren. Diese verbreiten sich über die Welt wie eine Seuche. Doch plötzlich gewinnen die Dämonen an Macht und machen Jagd auf Avi. An diesem Punkt trifft sie auf Lormark. Er ist... Jede Gabe ist auch eine Aufgabe. So ergeht es der Hüterin Avi, die in der Lage ist Dämonen aufzuspüren. Diese verbreiten sich über die Welt wie eine Seuche. Doch plötzlich gewinnen die Dämonen an Macht und machen Jagd auf Avi. An diesem Punkt trifft sie auf Lormark. Er ist halb Mensch und halb Dämon. Beide Seiten versuchen die Oberhand über ihn zu gewinnen. Avi und Lormark vereinen sich im Kampf gegen das Böse und suchen beide Antworten, die in ihrer eigenen Vergangenheit verborgen sind. Wie ich vom Autor Peter Hohmann gewohnt bin, gelingt es ihn eine in sich stimmige High-Fantasy-Welt mit interessanten gut ausgearbeiteten Charakteren zu schaffen. Jedoch habe ich dieses Mal etwas länger gebraucht um in den Roman hinein zu kommen. Mein Weiterlesen wurde durch Protagonisten, die nicht nur einfach gut oder böse sind belohnt. Gerade Lormark muss sich sehr stark auch mit seiner dunklen Seite auseinandersetzen. Er ist aus meiner Sicht einer der interessantesten Figuren des Buches. Avi wurde zunächst als sehr taffe Frau dargestellt. Im weiterem Verlauf wurde diese Figur aber immer schwächer und verblasste hinter Lormark. Das fand ich sehr schade. Mit seiner bildlichen und mitreißenden Sprache lässt der Autor jedoch das Geschehen vor dem inneren Auge seines Lesers wie ein Film ablaufen. Ein wirklicher Lesegenuss für den Leser. Doch Vorsicht, Bilder von Krieg und Zerstörung sind nicht immer schön. Dieses Buch ist definitiv keine Jugendfantasy. Ich würde es Lesern frühestens ab 16 Jahren empfehlen. Der zweite Band steht schon zum Lesen bereit in meinem Bücherregal. Lange wird er dort mit Sicherheit nicht ungelesen verharren müssen.