Kreativpolitik

Über die Machteffekte einer neuen Regierungsform des Städtischen

Sozial- und Kulturgeographie Band 13

Iris Dzudzek

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
41,99
41,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Die »Kreative Stadt« ist in den vergangenen Jahren zu einer mobile policy geworden, die sich global verbreitet hat und kommunale Probleme zu lösen verspricht. Ihre Strategien und Programme dienen vielerorts als alternativlose Vorbilder für Stadtpolitik. Wie wird dieses global zirkulierende Politikmodell lokal implementiert und inwiefern trägt es zur Restrukturierung von Stadtpolitik und lokaler Staatlichkeit bei? Führt es zum Ausverkauf demokratischer Teilhabe in der Stadt? Welche Formen des Widerstandes und des Unvernehmens dagegen lassen sich beobachten? Iris Dzudzek geht diesen Fragen theoretisch versiert und empirisch fundiert am Fallbeispiel von Frankfurt am Main nach.

Iris Dzudzek (Dr. phil.) lehrt am Institut für Humangeographie in Frankfurt am Main und forscht über das Politische im Spannungsfeld zwischen Kultur, Raum und Ökonomie. Für ihre Arbeit über Kreativpolitik als neuer Regierungsform des Städtischen wurde sie mit dem Preis des Verbands der Geographen an deutschen Hochschulen ausgezeichnet.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 390 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783839434055
Verlag Transcript Verlag
Dateigröße 3714 KB

Weitere Bände von Sozial- und Kulturgeographie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0