>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Auf dem Weg durch die Hölle begegnet man keinen Engeln

Schicksalsjahre einer Auswanderin

(1)
Nun war es endlich soweit. Allen Unkenrufen zum Trotz, wollte Heike mit ihrem Lebensgefährten Ferdi nach Teneriffa auswandern.
Anfangs recht blauäugig, holte sie der Alltag auf der größten Kanareninsel jedoch schnell ein, und die Beziehung geriet auf den Prüfstand.
Werden die beiden ihren Traum von einem besseren Leben unter Palmen verwirklichen können?
Lassen Sie sich entführen auf eine eindrucksvolle Reise, die Ihnen einerseits wundervolle Eindrücke der Insel des ewigen Frühlings, andererseits aber auch die Abgründe menschlichen Seins vor Augen führt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 520 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741236495
Verlag Books on Demand
Dateigröße 1010 KB
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Auf dem Weg durch die Hölle begegnet man keinen Engeln

Auf dem Weg durch die Hölle begegnet man keinen Engeln

von Gabriele Meerts
eBook
10,99
+
=
Zum Westkaffee bei Margot Honecker

Zum Westkaffee bei Margot Honecker

von Nils Ole Oermann
eBook
11,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Unfaßbar, welche Liebestragödie sich auf der Insel des Frühlings abspielt
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 18.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Heike gibt ihr ganzes gesichertes Leben in Deutschland auf, verläßt Kinder, Familie und Freunde, um auf der Insel des Frühlings ein neues Leben zu beginnen in der Hoffnung, dort ihre angeknackste Liebesbeziehung zu kitten. Doch es wird alles noch viel schlimmer! Eine ergreifende Geschichte, die sich leicht und flüßig... Heike gibt ihr ganzes gesichertes Leben in Deutschland auf, verläßt Kinder, Familie und Freunde, um auf der Insel des Frühlings ein neues Leben zu beginnen in der Hoffnung, dort ihre angeknackste Liebesbeziehung zu kitten. Doch es wird alles noch viel schlimmer! Eine ergreifende Geschichte, die sich leicht und flüßig lesen läßt. Die Autorin versteht es, dem Leser das Gefühl zu geben, er sei mittendrin im Geschehen. Alles andere als eine Liebesromanze, sondern Psychokrimi pur! Trotzdem, oder deshalb, sehr lesenswert, weil auch die Nachteile einer Auswanderung verdeutlicht werden!