Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Heiße Hüpfer / Scheibenwelt Bd.22

Ein Scheibenwelt-Roman

Scheibenwelt Band 22

Weitere Formate

Irgendwo am Ende der Scheibenwelt gibt es einen Kontinent, der nur als missratene Schöpfung bezeichnet werden kann. Es gibt dort vor allem Unmengen von rotem Sand, irrsinnig viel starkes Bier und ausschließlich gefährliche Tiere. Und während der linkische Zauberer Rincewind auf seiner Reise dorthin das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander bringt, verschlägt es seine Kollegen von der Unsichtbaren Universität auf eine riesige einsame Insel zu Beginn der Schöpfung. Als dort nun endgültig alles auszutrocknen und wegzuwehen droht, kommt als Retter nur noch jener Rincewind in Frage ...

Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948, schrieb 1983 seinen ersten Scheibenwelt-Roman – ein großer Schritt auf seinem Weg, einer der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einer der populärsten Fantasy-Autoren der Welt zu werden. Von Pratchetts Romanen wurden weltweit 85 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 40 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth sogar die Ritterwürde. Terry Pratchett starb am 12.3.2015 im Alter von 66 Jahren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Michael Ballauff
Seitenzahl 383
Erscheinungsdatum 01.05.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-44232-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,7/11,9/2,8 cm
Gewicht 314 g
Originaltitel The Last Continent
Übersetzer Andreas Brandhorst
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Scheibenwelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

surreales Australien
von Thomas Fritzenwallner aus Wiener Neustadt am 26.09.2011

Wieder einmal ein großartiges Buch von Terry Pratchett. Diesmal gerät der (Möchtegern-)Zauberer Rincewind in ein surreales Abenteuer in dem ihn vor allem seine Fähigkeit zur schnellen Flucht immer wieder rettet. Die Mitglieder des Kollegiums der Unsichtbaren Universität lernen zur gleichen Zeit (wobei "Zeit" hier vor allem eines... Wieder einmal ein großartiges Buch von Terry Pratchett. Diesmal gerät der (Möchtegern-)Zauberer Rincewind in ein surreales Abenteuer in dem ihn vor allem seine Fähigkeit zur schnellen Flucht immer wieder rettet. Die Mitglieder des Kollegiums der Unsichtbaren Universität lernen zur gleichen Zeit (wobei "Zeit" hier vor allem eines ist: relativ) die feinen Unterschiede zwischen Schöpfungstheorie und Evolutionstheorie, die Terry Pratchett schließlich wunderbar zu verknüpfen weiß.

Rincewind in einem fernen Land.
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2011

Dies ist vorerst der letzte Band aus der Rincewind Reihe. Diesmal verschlägt es unseren schrulligen Zauberer in ein weit entferntes Land, wo es vor allem Unmengen von rotem Sand, irrsinnig viel starkes Bier und ausschließlich gefährliche Tiere gibt. Dort sorgt er wieder mal für jede Menge Chaos. Zwischenzeitlich verschlägt es se... Dies ist vorerst der letzte Band aus der Rincewind Reihe. Diesmal verschlägt es unseren schrulligen Zauberer in ein weit entferntes Land, wo es vor allem Unmengen von rotem Sand, irrsinnig viel starkes Bier und ausschließlich gefährliche Tiere gibt. Dort sorgt er wieder mal für jede Menge Chaos. Zwischenzeitlich verschlägt es seine Kollegen von der Unsichtbaren Universität auf eine riesige einsame Insel zu Beginn der Schöpfung. Als alles hoffnungslos erscheint, ist die einzige Hoffnung Rincewind. Dieses Buch ist etwas schwieriger zu lesen als einige andere Romane des Autors. Dies mag daran liegen, dass sich hier Terry Pratchett sehr viel mit der Evolution auseinandersetzt. Aber auch hier fehlen nicht der gewohnte britische Humor und die philosophischen Fragen, die den Autor so lesenswert machen.

Ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2008

Stimme dem zu, daß die Geschichte nicht ganz einfach zu verstehen ist ohne daß man nachliest. Das sollte man unbedingt tun. Aber ansonsten fand ich auch, daß in diesem Pratchettband seine Ideen nicht so sehr ziehen wie sonst. Im Vergleich zu seinen anderen Scheibenweltromanen hat mir "Heiße Hüpfer" nicht ganz so gefallen.