In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Kabale und Liebe

Ein bürgerliches Trauerspiel in fünf Aufzügen

(20)
Friedrich Schiller: Kabale und Liebe. Ein bürgerliches Trauerspiel in fünf Aufzügen
Sprachgewaltiges Pathos zeichnet den jungen Schiller aus, der mit seinem bürgerlichen Trauerspiel einen Klassiker des Sturm und Drang erschaffen hat, der bis heute zum Standardrepertoire der Bühnen zählt. Luise liebt Ferdinand und Ferdinand liebt Luise, der gesellschaftliche Stand steht zwischen ihnen und skrupellose Intrigen zerstören die Liebe und das Leben.
Entstanden 1782/83, Erstdruck: Mannheim (Schwan) 1784. Uraufführung 13.4.1784 in Frankfurt am Main.
Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2015.
Textgrundlage ist die Ausgabe:
Friedrich Schiller: Sämtliche Werke, Auf Grund der Originaldrucke herausgegeben von Gerhard Fricke und Herbert G. Göpfert in Verbindung mit Herbert Stubenrauch, Band 1-5, 3. Auflage, München: Hanser, 1962.
Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.
Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage.
Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 108 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843056434
Verlag Hofenberg
Dateigröße 264 KB
eBook
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Kabale und Liebe

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller
eBook
0,49
+
=
Homo faber

Homo faber

von Max Frisch
(27)
eBook
7,99
+
=

für

8,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Stürmische Intrige und Drängende Liebe“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Kabale und Liebe" ist eines der bekanntesten Dramen Friedrich Schillers und ein bedeutendes Werk des Sturm und Drang.

Das Trauerspiel handelt von zwei Liebenden, Luise Miller und Ferdinand von Walter, deren Beziehung unter keinem guten Stern steht. Da sie aus verschiedenen sozialen Schichten stammen, sind ihre Väter mit dieser Verbindung alles andere als einverstanden. Ferdinand ist für Größeres vorgesehen und sein Vater lässt nichts unversucht um seinen Willen durchzusetzen.

Mir hat dieses Drama gut gefallen. Es ist interessant aufgebaut und aufgrund der überschaubaren Charaktere übersichtlich und einfach zu lesen. Daher eignet sich dieses Werk hervorragend als Einstieg in die Welt der Dramen, auch wenn man eher an Prosa gewöhnt ist.
"Kabale und Liebe" ist eines der bekanntesten Dramen Friedrich Schillers und ein bedeutendes Werk des Sturm und Drang.

Das Trauerspiel handelt von zwei Liebenden, Luise Miller und Ferdinand von Walter, deren Beziehung unter keinem guten Stern steht. Da sie aus verschiedenen sozialen Schichten stammen, sind ihre Väter mit dieser Verbindung alles andere als einverstanden. Ferdinand ist für Größeres vorgesehen und sein Vater lässt nichts unversucht um seinen Willen durchzusetzen.

Mir hat dieses Drama gut gefallen. Es ist interessant aufgebaut und aufgrund der überschaubaren Charaktere übersichtlich und einfach zu lesen. Daher eignet sich dieses Werk hervorragend als Einstieg in die Welt der Dramen, auch wenn man eher an Prosa gewöhnt ist.

„Gesselschaftliche Unsittilichkeiten.“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Ein Adliger der eine Bürgerliche liebt? Unvorstellbar! Zumindest zu Schillers Lebzeiten.
Und genau das wird kritisiert.

Es kommt wie es kommen muss: Die Protagonisten sind tot und die Trauer groß.

Was lernen wir daraus? Gesellschaftliche Zwänge sind schlecht, Suizid noch schlechter. Schreibt euch das hinter die Ohren liebe Kinder.
Ein Adliger der eine Bürgerliche liebt? Unvorstellbar! Zumindest zu Schillers Lebzeiten.
Und genau das wird kritisiert.

Es kommt wie es kommen muss: Die Protagonisten sind tot und die Trauer groß.

Was lernen wir daraus? Gesellschaftliche Zwänge sind schlecht, Suizid noch schlechter. Schreibt euch das hinter die Ohren liebe Kinder.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
9
11
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine sehr schönes Stück. Ein Muss für den Deutschunterricht. Jedoch sind Dramen nicht sehr interessant für mich. Diese ist dennoch eine der Besten, die ich kenne.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Klassiker !!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wer musste es nicht in der Schule lesen .. aber es ist ja sogar auch noch gut! Gerade für Heranwachsende. Und zeigt so viele Wahrheiten auf!