Das Resilienzkonzept im Kontext der Traumaforschung

Vulnerabilitäten, Schutz- und Risikofaktoren, implizierte psychische Folgestörungen

Andrea Sonnleitner

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,60
24,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Traumatische Ereignisse können unter den falschen Konditionen in Abhängigkeit von Risiko- und Schutzfaktoren zu psychischen Störungen führen. Die Entwicklung und der Verlauf von posttraumatischen psychischen Krankheitssymptomen stehen in einer engen wechselseitigen Abhängigkeitsbeziehung mit dem Konzept der Resilienz. Dieses ist unter anderem durch subjektive Erfahrungen innerhalb der Lebensspanne sowie durch internale und externale Ressourcen geprägt. Es werden die Vulnerabilitäten eines Individuums anhand verschiedener Komponenten bezüglich der Konsequenzen hinsichtlich resilienten Fertigkeiten erörtert und der Zusammenhang zwischen belastenden stressauslösenden Stimuli und den resilienten beziehungsweise posttraumatischen negativen Reaktionen anhand von maßgeblichen Studien und Forschungsansätzen aufgezeigt.

Andrea Sonnleitner, geb. am 06.03.1987 in Linz. MSc. 2013-2015 Masterstudium Psychologie, Universität Wien: Schwerpunkt Gesundheit, Entwicklung und Förderung. 2014-2015 Mitarbeit am Projekt Wiener Heimstudie. 2010-2015 Tätigkeiten im Bereich Diagnostik und Intervention.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum 31.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-639-88883-6
Verlag AV Akademikerverlag
Maße (L/B/H) 22/15/0,5 cm
Gewicht 149 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0