>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Inner Game Golf

Die Idee vom Selbstcoaching

(3)
Golf ist eine flüchtige Angelegenheit. Das gilt für Einsteiger wie Profis. So gut der letzte Schlag gewesen sein mag - nie gibt es Gewissheit über den nächsten.

Diese Situation ist typisch für das Golfspiel. Und man kann ihr auf zweierlei Weise begegnen.

Wir können nach vermeintlichen äußeren Sicherheiten suchen, in dem wir uns die Technik des „richtigen Schwungs“ erarbeiten. Die Fülle der damit verbundenen TO DO’s können aber schnell zu Überforderung und Verkrampfung führen.

Anders bei dem in diesem Buch beschriebenen Weg. Dort geht es um die Entwicklung einer inneren Sicherheit, die von äußeren Situationen unabhängiger macht. Der Schlüssel dazu liegt in einer verstärkten Aufmerksamkeit für den eigenen Schwung und im Erkennen des eigenen „inneren Spiels“.

Mit lebendigen Beispielen und starken Argumenten zeigt Gallwey den Weg zum Selbstcoaching auf, einer Methode, die nicht nur das Leben auf dem Golfplatz leichter macht.

Neu: In der 6. Auflage wurde eine Liste der Übungen im Buch eingefügt. Dieses Golfbuch ist im englischsprachigen Raum längst ein Klassiker.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 279
Erscheinungsdatum 09.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9809167-0-7
Verlag Allesimfluss-Verlag
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/3 cm
Gewicht 692 g
Originaltitel The Inner Game of Golf
Auflage 6. Auflage 1. deutsche Ausgabe
Übersetzer Jörg Savelsberg
Verkaufsrang 12.343
Buch (gebundene Ausgabe)
24,80
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Inner Game Golf

Inner Game Golf

von W. Timothy Gallwey
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,80
+
=
Inner Game Stress

Inner Game Stress

von W. Timothey Gallwey, Edward Hanzelik, John Horton
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90
+
=

für

42,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

"da - da - da- da"
von Gerda Kipp aus Ingolstadt am 09.09.2010

Da - da- da- da- oder hinten - unten - oben, alles ist möglich - nur locker bleiben. Das innere Golfspiel ist wichtiger als das Streben nach dem perfekten Schlag. Einmal eine andere Perspektive zum "Kampf mit sich selbst und die Macht über den Ball". Der Versuch lohnt!

locker und nicht alles mit Kopf - es hilft!
von Franz Fenke aus Wöllstadt am 16.07.2005

Schon wieder ein Buch über das Golfspiel, habe ich mir doch schon so viele reingesogen(!), und wenn es dann außerhalb der sommerlichen, schattigen Terrasse um die Umsetzung des Gelesenen in die Anwendung auf einem wunderschönen sonnigem oder "allewetter-trotzdem-Platz" geht, und: noch mehr als einer (ich) zuschaut, dann geht wieder... Schon wieder ein Buch über das Golfspiel, habe ich mir doch schon so viele reingesogen(!), und wenn es dann außerhalb der sommerlichen, schattigen Terrasse um die Umsetzung des Gelesenen in die Anwendung auf einem wunderschönen sonnigem oder "allewetter-trotzdem-Platz" geht, und: noch mehr als einer (ich) zuschaut, dann geht wieder mal rein gar nix. Dennoch hatt es mir die Lektüre dieses hochwertig aufgemachten Buches angetan. Beschrieben wird aus der Erfahrung eines excellenten früheren TennisCraks, Golf- und Managementcoaches, das sich im inneren, persönlichen Erleben des Spielers abspielende Drama: soll ich nun, stehe ich richtig, schaut wer zu, habe ich den richtigen Schläger in der Hand und warum ist da rechts schon wieder ein Wald, der den Ball kaum wieder herausgibt... Gallwey schildert all diese Probleme sehr lebendig, ohne auf Illustrationen zurückgreifen zu müssen. Es geht ihm vielmehr um die Vorgänge im Kopf des Spielers - analog vielleicht der "Angst des Tormanns vor dem Elfmeter". Sein Ziel im mit vielen Erzählungen gespickten Buch - auch aus seiner Tenniszeit - ist wohl so wie ich es sehe, die kritische (oftmals "bremsende") innere Stimme abstellen zu können und den Teil in uns "zu Wort" kommen zu lassen, der uns hilft unsere Potentiale freizusetzen. Das innere Ich, so Gallwey, steht im Konflikt zu dem, was wir quasi automatisch auf natürliche Weise tun würden - denn der perfekte Golfschwung ist nach einiger Zeit in uns "drin", aber wir zweifeln zu oft, und leider auch oft in diesen Millisekunden vom Aufschwung bis zum Durchziehen. Und dann ist oft schon alles zu spät. Das Buch liest sich in den fachlichen und direkt themenbezogenen Dingen sehr gut und macht Spaß, weil nicht so nüchtern theoretisiernd. Der Autor wäre allerdings gut beraten gewesen, seine "Ausflüge" in seine Tennisvergangeheit auf ein Minimum zu reduzieren. Kurzum: ich habe die Lektüre sehr genossen, jedoch meine Warnung: dies ist kein Buch über: wie nehme ich einen Schläger in die Hand, sondern eher: wie behindere ich mich beim Golfspiel möglichst nicht selbst und wie lerne ich meine Möglichkeiten besser zu nutzen. Ach ja: mein Spiel ist jetzt lockerer, und: es läuft "wie geschmiert" - wenn auch nicht jeder Schlag tigerlike ist, na ja...

Hinten - Unten - Oben
von Ulrich Martin Drescher aus Kirchzarten am 22.10.2004

Soviele Golf-Lehrer es gibt, so viele Golf-Bücher gibt es auch. Die meisten stellen auf Technik und einstudierte Abläufe ab. Dies Buch ist anders und wesentlich besser: Es geht um "inneres Golf", die mentale Einstellung und den inneren Schwung dazu. Obwohl umfangreich ist dieses sehr empfehlenswerte Golf-Buch für Anfänger und... Soviele Golf-Lehrer es gibt, so viele Golf-Bücher gibt es auch. Die meisten stellen auf Technik und einstudierte Abläufe ab. Dies Buch ist anders und wesentlich besser: Es geht um "inneres Golf", die mentale Einstellung und den inneren Schwung dazu. Obwohl umfangreich ist dieses sehr empfehlenswerte Golf-Buch für Anfänger und Könner ohne Längen. Gut geschrieben und unterhaltsam dazu. "Hinten-Unten-Oben" ist einer der magischen Orientierungen: Ich hab`s ausprobiert - es klappt !