Die Photographien

Die vom Künstler selbst ausgewählten Hauptwerke

Henri Cartier-Bresson

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
100,80
100,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Als Henri Cartier-Bresson (1908–2004) diesen Rückblick auf sein photographisches Werk zusammenstellte, hatte er sich schon wieder dem Zeichnen zugewandt. 1979 in Frankreich erstveröffentlicht, 1992 auf Deutsch bei uns erschienen, sollte es die letzte von ihm selbst konzipierte Monographie bleiben. Mit 155 Bildern seiner Wahl versammelt dieser Band die Höhepunkte eines halben Jahrhunderts leidenschaftlichen Photographierens, eines Lebens im Dienste des Photojournalismus und der Photokunst – ebenjener Kombination, für die Cartier-Bresson seit den 1930er Jahren immer wieder neue und nach ihm selten erreichte Maßstäbe setzte.

Yves Bonnefoy, geboren 1923 in Tours, Studium der Mathematik und Philosophie in Tours, Poitiers und Paris. Anschluss 1944 dort den Surrealisten, deren Gruppe er aber bald wieder verließ. Veröffentlichung essayistischer Arbeiten. Der Autor war Professor am College de France.

Henri Cartier-Bresson, als Sohn eines wohlhabenden Textilfabrikanten 1908 bei Paris geboren, hat als Reporter und Porträtist der Großen der Welt, der Namenlosen und ebenso als Landschaftsfotograf Geschichte gemacht. 1947 gründete er zusammen mit Robert Capa die Fotoagentur "Magnum" in Paris. Seit Mitte der 1970er Jahr fotografierte Cartier-Bresson nur noch sehr selten. Er kehrte zur Malerei zurück, die er von 1927 bis 1929 studierte, fand damit aber nie jene Beachtung wie mit seinem Blick durch den Sucher. Am 2. August 2004 starb Henri Cartier-Bresson im Alter von 95 Jahren in Isle-sur-la-Sorgue.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Verlag Schirmer/Mosel
Seitenzahl 344
Maße (L/B/H) 31,4/29,4/4,5 cm
Gewicht 2740 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8296-0776-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Fabelhaft
von Daniela aus Berlin am 18.01.2021

Seit dem Besuch einer seiner Ausstellungen in Berlin, bin ich Fan. Dieses Buch ist sehr schwer und unhandlich, aber es beinhaltet eine Weltreise für den Betrachter. Fabelhaft.

Ueppig und meisterhaft! Ein Muss für den Liebhaber des beiläufig perfekten Fotos!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2017

Ein phantastischer Querschnitt durch 50 Jahre Fotografie des begnadeten Künstlers Henri Cartier-Bresson, der die gewöhnliche Alltagsszene zur Besonderheit gemacht hat, der den genau richtigen Augenblick abwarten konnte, um den Auslöser zu betätigen und so Szenen festhielt, die einerseits einer gewissen Komik nicht entbehren, and... Ein phantastischer Querschnitt durch 50 Jahre Fotografie des begnadeten Künstlers Henri Cartier-Bresson, der die gewöhnliche Alltagsszene zur Besonderheit gemacht hat, der den genau richtigen Augenblick abwarten konnte, um den Auslöser zu betätigen und so Szenen festhielt, die einerseits einer gewissen Komik nicht entbehren, andererseits nachdenklich machen oder sich traumartig und unvergesslich in unser Unterbewusstsein einbrennen und ein wohltuendes, wärmendes Gefühl hinterlassen. Ein Buch, das sie immer wieder zur Hand nehmen werden, um lange darin zu versinken.


  • artikelbild-0