Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Gerechte

Thriller

(27)
Nur sie entscheidet, wer den Tod verdient

Eine Flughafenbar in London. Es ist Abend, und Ted Severson wartet auf seinen Rückflug nach Boston, als eine attraktive Frau sich neben ihn setzt. Kurz darauf vertraut er der geheimnisvollen Fremden an, dass seine Frau ihn betrogen hat. Mit ihrer Reaktion jedoch hat er nicht gerechnet: Sie bietet ihm Hilfe an – beim Mord an seiner Ehefrau. Ein Trick? Ein morbider Scherz? Oder ein finsteres Rachespiel, das nur ein böses Ende nehmen kann?

Rezension
»Es sind nicht die Plotwendungen, die den Roman lesenswert machen. Es ist die unprätentiöse Herangehensweise des Autors, der seinen Fokus auf die Innensicht der Protagonisten einstellt und eine fast kammerspielartige Anordnung schafft für das schrille Geschehen.«
Portrait
Peter Swanson studierte am Trinity College, der University of Massachusetts in Amherst und am Emerson College in Boston und hat Abschlüsse in kreativem Schreiben, Pädagogik und Literatur. Er veröffentlichte Kurzgeschichten und Gedichte in zahlreichen namhaften Magazinen wie The Atlantic. Mit seinem Thriller »Die Gerechte« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Der Roman wurde von der Presse begeistert besprochen und für einen Ian Fleming Steel Dagger Award nominiert. Peter Swanson lebt mit seiner Ehefrau und einer Katze in Somerville, Massachusetts.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641167486
Verlag Blanvalet
Übersetzer Fred Kinzel
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Erschreckend nachvollziehbar!“

Cornelia Gruber

Was würdest du tun, wenn du einer Wildfremden gestehst du würdest am Liebsten deine dich betrügende Frau ermorden und sie bietet dir ohne Umschweife ihre Hilfe an. Würdest du dem Angebot trauen?

Schonungslos, realitätsnah und erschreckend nachvollziehbar!
Was würdest du tun, wenn du einer Wildfremden gestehst du würdest am Liebsten deine dich betrügende Frau ermorden und sie bietet dir ohne Umschweife ihre Hilfe an. Würdest du dem Angebot trauen?

Schonungslos, realitätsnah und erschreckend nachvollziehbar!

„Rache ist süß, oder?“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Hätte Ted gewusst wie sich sein Leben verändert, hätte er Lily wirklich erzählt das er seine Frau Miranda töten will, die ihn mit seinem Bauunternehmer betrügt?

Als Ted ein schreckliches Schicksal ereignet, nimmt Lily Ted´ s Vorhaben selbst in die Hand und schmiedet einen Plan Ted´s Frau und ihren Liebhaber verschwinden zu lassen
Hätte Ted gewusst wie sich sein Leben verändert, hätte er Lily wirklich erzählt das er seine Frau Miranda töten will, die ihn mit seinem Bauunternehmer betrügt?

Als Ted ein schreckliches Schicksal ereignet, nimmt Lily Ted´ s Vorhaben selbst in die Hand und schmiedet einen Plan Ted´s Frau und ihren Liebhaber verschwinden zu lassen

„spannendes Lesefutter“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Eine seiner zahlreichen Geschäftsreisen hat Ted Severson nach London geführt. Nun wartet er in der Flughafenbar auf den Aufruf seines Rückflugs nach Boston. Ihm gehen unzählige Gedanken durch den Kopf. Seine Frau Miranda betrügt ihn. Es war der pure Zufall, dass er das entdeckt hat. Er ist verletzt und wütend. Bis zum Abflug versucht Ted sich mit Martinis zu besänftigen. Noch hat er Miranda nicht mit seinem Wissen konfrontiert, aber er möchte sie bloßstellen. Er ist so wütend auf seine Frau, dass er sie am liebsten umbringen würde. Ganz in Gedanken vertieft, nimmt er nicht wahr, dass sich eine junge Frau neben ihn setzt. Sie verwickelt Ted in ein Gespräch und im Laufe des Abends und nach einigen Martinis mehr, macht sie ihm ein schockierendes Angebot.
"Die Gerechte" von Peter Swanson ist spannendes Lesefutter
Eine seiner zahlreichen Geschäftsreisen hat Ted Severson nach London geführt. Nun wartet er in der Flughafenbar auf den Aufruf seines Rückflugs nach Boston. Ihm gehen unzählige Gedanken durch den Kopf. Seine Frau Miranda betrügt ihn. Es war der pure Zufall, dass er das entdeckt hat. Er ist verletzt und wütend. Bis zum Abflug versucht Ted sich mit Martinis zu besänftigen. Noch hat er Miranda nicht mit seinem Wissen konfrontiert, aber er möchte sie bloßstellen. Er ist so wütend auf seine Frau, dass er sie am liebsten umbringen würde. Ganz in Gedanken vertieft, nimmt er nicht wahr, dass sich eine junge Frau neben ihn setzt. Sie verwickelt Ted in ein Gespräch und im Laufe des Abends und nach einigen Martinis mehr, macht sie ihm ein schockierendes Angebot.
"Die Gerechte" von Peter Swanson ist spannendes Lesefutter

„Ein besonders rasantes und rachegeladenes Leseerlebnis!!“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Perfider Psychothriller mit ungeheurer Sogwirkung und haarsträubenden Wendungen.
Ein besonders rasantes und rachegeladenes Leseerlebnis!!
Perfider Psychothriller mit ungeheurer Sogwirkung und haarsträubenden Wendungen.
Ein besonders rasantes und rachegeladenes Leseerlebnis!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
17
6
1
2
1

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidau am 14.07.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Endlich liefert John Grisham mal wieder ab . Geiles Buch , tolle einzelne Geschichten und vor allem , ein richtiger geiler Hauptprotagonist. Mit sehr viel Ironie und Sarkasmus geschrieben .

Ein typischer Grisham, aber doch irgendwie anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzsprung am 23.05.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Auch in "Der Gerechte" hat John Grisham einen Anwalt erschaffen, der so ganz anders ist. Er arbeitet nicht für eine große Kanzlei oder Firma. Er arbeitet nur für seine Mandanten und versucht, sie vor ungerechten Gesetzen und den daraus folgenden Urteilssprüchen zu schützen. Dabei ist es ihm egal, ob... Auch in "Der Gerechte" hat John Grisham einen Anwalt erschaffen, der so ganz anders ist. Er arbeitet nicht für eine große Kanzlei oder Firma. Er arbeitet nur für seine Mandanten und versucht, sie vor ungerechten Gesetzen und den daraus folgenden Urteilssprüchen zu schützen. Dabei ist es ihm egal, ob er sich damit vielleicht selbst in Misskredit bei den Vertretern des Staates bringt. So kommt es, dass er nicht nur von den "bösen Jungs", also den Männern von Mafia und Straßengangs, bedroht wird. Auch die "Guten", also Polizei und Staatsanwaltschaft, und nicht zuletzt auch einige seiner eigenen Mandanten machen ihm zu schaffen. Bis hierhin könnte es um sehr viele Bücher von John Grisham gehen. Hier zeigt er aber mal eine ganz andere Seite der Kritik an der US-Justiz, die ich so deutlich noch nicht bei ihm erlebt habe. "Der Gerechte" ist in 6 Teile unterteilt, enthält aber noch mehr kürzere oder längere Geschichten, die wiederum ein großes Ganzes ergeben und nicht selten auch parallel laufen. Also einerseits ein Buch, das wieder mal typisch Grisham ist, aber eben doch irgendwie anders.

Nur Sie entscheidet wer stirbt!
von Lisa aus Merseburg am 01.02.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Das Buch war anders als ich erwartet hatte und nimmt eine überraschende Wendung. Ich war etwas irritiert wie schnell und einfach die Charaktere zum töten bereit sind. Die attraktive Frau am Flughafen und Ted werden einem sehr sympathisch im Laufe der Geschichte. Um so trauriger war ich dann an... Das Buch war anders als ich erwartet hatte und nimmt eine überraschende Wendung. Ich war etwas irritiert wie schnell und einfach die Charaktere zum töten bereit sind. Die attraktive Frau am Flughafen und Ted werden einem sehr sympathisch im Laufe der Geschichte. Um so trauriger war ich dann an einigen Stellen des Buches. Ich hab mich oft beim mit fiebern erwischt und habe die Seiten teilweise verschlungen. Mit dem Ende hab ich überhaupt nicht gerechnet und ich muss auch sagen es war nicht schlecht aber komplett überzeugt hat es mich nicht. Dennoch ein wirklich spannender Thriller. Ganz klare Empfehlung.