Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Elanus

(80)
+++ Platz 7 der Spiegel-Bestseller (Paperback) nach der ersten Verkaufswoche +++
Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.
Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.
Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 22.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732006410
Verlag Loewe
Verkaufsrang 4.382
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
80 Bewertungen
Übersicht
45
27
8
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Linz Zentrale am 29.10.2018
Bewertet: anderes Format

Auch wenn "Elanus" nicht an "Erebos" herankommt, ist es Pflicht & stets Freude für wahre Poznanski-Fans wie mich einfach alles von ihr gelesen zu haben. Eine Meisterin der Twists!

Elanus
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Wieder ein packender Poznanski! Jona, seines Zeichens Wunderkind, geht mit 17 zur Uni. Und sein Hobby ist es an seiner Drohne zu basteln. Spannend und hochaktuell, auch wenn das Ende etwas abstrus ist.

"Ich kenne dein Geheimnis. Vielleicht hast du Glück und ich bewahre es."
von Dr. M. am 08.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn man so einen Zettel finden würde und tatsächlich ein Geheimnis hätte, das nicht herauskommen darf, wäre man dann nicht alarmiert? Jona steckt diesen Text einigen Studenten seiner Privatuniversität in die Taschen. Es sollte ein Spaß sein, der vor allem Linda galt, in die sich Jona gleich verguckt hatte.... Wenn man so einen Zettel finden würde und tatsächlich ein Geheimnis hätte, das nicht herauskommen darf, wäre man dann nicht alarmiert? Jona steckt diesen Text einigen Studenten seiner Privatuniversität in die Taschen. Es sollte ein Spaß sein, der vor allem Linda galt, in die sich Jona gleich verguckt hatte. Doch dann entwickeln sich die Dinge ein wenig anders als sich das der leicht soziopathische Intelligenzbolzen gedacht hatte. Obendrein agiert er auch noch mit einer Beobachtungsdrohne, die jeden erreichen kann, der sich in einem gewissen Umkreis von Jona befindet und dessen Handynummer er kennt. Als Jona in die Kleinstadt kommt, in der seine Uni liegt, muss er zunächst bei Gasteltern wohnen. Schließlich steht er erst gerade kurz vor seinem siebzehnten Geburtstag. Mit seiner Drohne Elanus, die er jeden Abend fliegen lässt, und seinen unbedachten Andeutungen sticht er ahnungslos in ein sehr nahes Wespennest von Korruption und Gewalt. Bis er das allerdings tatsächlich kapiert, vergeht kostbare Zeit ... Geschichten von Ursula Poznanski haben immer ein Potential zu Bestsellern. Bei diesem Buch wird das nicht anders sein. Allerdings liegt das hier wohl mehr an ihren vorangegangenen Büchern als an dieser ziemlich konstruierten und in Wirklichkeit recht banalen Geschichte, die nur raffiniert erzählt wird und auch von technischen Konstruktionen lebt, die es so nicht gibt. Mir kann jedenfalls niemand erzählen, dass man eine Drohne, die einen Meter über den Köpfen von Menschen fliegt, im Dunklen nicht hören oder anders wahrnehmen kann. Nun leben Thriller oder solche, die es gerne wären, von Übertreibungen. Allerdings muss man auch dabei im Rahmen bleiben. Die Anzahl der Zufälle und dramatischen Überschneidungen in dieser Geschichte ist dann wohl doch etwas zu hoch. Unterhaltsam ist es dennoch, wenngleich das Ende, auf das schließlich die ganze Spannung zugeschnitten wird, all diejenigen enttäuschen wird, die etwas Besonderes erwartet hatten.