Warenkorb
 

17% Rabatt auf Spielwaren, Filme, Musik & mehr

Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1

Jahrhundert-Trilogie 1

Jahrgang 1900. Einer der geburtenstärksten Jahrgänge. Und eine Generation Frauen, die gleich zwei Weltkriege durchleben musste. Eine von ihnen ist Henny Godhusen. Voller Lebensfreude stürzt sie sich im April 1919 in die Ausbildung zur Hebamme. Endlich ist der Erste Weltkrieg vorbei, und Henny ist sich sicher: Die dunklen Jahre liegen hinter ihr. Die Frauenklinik Finkenau an der Grenze zwischen den Hamburger Stadtteilen Barmbek und Uhlenhorst ist eine der modernsten Entbindungsanstalten des Landes. Henny liebt die Klinik und das lebhafte Viertel an der Alster. Hier kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, Bürger und Arbeiter, Arm und Reich. Doch vor allem sind es drei Frauen, die Henny auf ihrem Lebensweg begleiten werden: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel vom Leben jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben. Die vier Frauen teilen Höhen und Tiefen miteinander. Persönliche Schicksalsschläge und die Verwerfungen der Weltpolitik, vor allem der Aufstieg der Nationalsozialisten und der drohende Zweite Weltkrieg, erschüttern immer wieder die Suche nach dem kleinen Glück.
«Töchter einer neuen Zeit» ist der Auftakt einer Trilogie, die diese vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das 20. Jahrhundert begleitet.
Rezension
Ein bildmächtiger, ein dialogstarker Roman. [...] Korn vermisst die Skala der Gefühle: vom Leid und Elend des Krieges, [...] aber auch von den Hoffnungen, kleinen wie großen, der Menschen, die in einer Zeit des Wandels lebten.
Portrait
Carmen Korn

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin u.a. für den «Stern». Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644565814
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1332 KB
Verkaufsrang 607
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jahrhundert-Trilogie

  • Band 1

    45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (54)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45377289
    Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    82380388
    Zeitenwende
    von Carmen Korn
    (25)
    eBook
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Berührende Geschichte zwischen den beiden Weltkriegen“

Ursula Kutzer, Thalia-Buchhandlung Wien

Dies ist der erste Band einer Trilogie, 1919 in Hamburg beginnend. Vier sehr unterschiedliche junge Frauen treffen aufeinander, Aufbruch und Lebenshunger liegen nach den schweren Jahren des Ersten Weltkriegs in der Luft. Alltag, Liebe, Familie und Beruf, alles teilt man mit Henny, Käthe, Ida und Lina. 1948 endet der erste Band mit einem offenen Ende. Die Fortsetzung gibt es bereits, bin sehr gespannt wie es weitergehen wird! Dies ist der erste Band einer Trilogie, 1919 in Hamburg beginnend. Vier sehr unterschiedliche junge Frauen treffen aufeinander, Aufbruch und Lebenshunger liegen nach den schweren Jahren des Ersten Weltkriegs in der Luft. Alltag, Liebe, Familie und Beruf, alles teilt man mit Henny, Käthe, Ida und Lina. 1948 endet der erste Band mit einem offenen Ende. Die Fortsetzung gibt es bereits, bin sehr gespannt wie es weitergehen wird!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
30
20
2
1
1

Geschichte hautnah
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine großartiger Auftakt einer Geschichte, die auch die eigene als Frau erzählt. Facettenreich, literarisch und doch zum lockerleichten Weglesen geeignet. Man ist sofort gebannt von den Protagonisten, der Geschichte selbst und dem historischen Kontext. Erleben Sie ein Jahrhundert voller Ereignisse innerhalb eines kleinen Kreises von Menschen und lassen Sie... Eine großartiger Auftakt einer Geschichte, die auch die eigene als Frau erzählt. Facettenreich, literarisch und doch zum lockerleichten Weglesen geeignet. Man ist sofort gebannt von den Protagonisten, der Geschichte selbst und dem historischen Kontext. Erleben Sie ein Jahrhundert voller Ereignisse innerhalb eines kleinen Kreises von Menschen und lassen Sie sich beeinflussen.

Geniale Idee mit enorm viel Potential...
von einer Kundin/einem Kunden aus Schonach am 12.02.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

aber mäßige Umsetzung. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl in einem anderen Jahrhundert unterwegs zu sein. Vier zeitlos moderne Frauen, umgeben von unzähligen Gutmenschen und ein wenig Zeitgeschichte.

Frauenschicksale
von leseratte1310 am 18.01.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

'Töchter einer neuen Zeit' ist der Auftakt einer Trilogie, mit der uns Carmen Korn am Leben von vier Frauen teilhaben lässt. Dieser Band umfasst die Zeit von 1919 bis 1948. Es beginnt in Hamburg im Jahr 1919. Der Krieg ist zwar vorbei, aber die Auswirkungen sind immer noch spürbar. Trotzdem... 'Töchter einer neuen Zeit' ist der Auftakt einer Trilogie, mit der uns Carmen Korn am Leben von vier Frauen teilhaben lässt. Dieser Band umfasst die Zeit von 1919 bis 1948. Es beginnt in Hamburg im Jahr 1919. Der Krieg ist zwar vorbei, aber die Auswirkungen sind immer noch spürbar. Trotzdem haben die Menschen Hoffnung, dass es nun friedlich bleibt. Mich hat der Schreibstil nicht so ganz überzeugt, dass die Perspektiven häufig wechselten und ich oft nicht so recht wusste, wo ich mich nun der Geschichte befand. Manches war mir einfach auch zu ausführlich und zu nüchtern beschrieben, mir fehlten da einfach Emotionen. Trotzdem packten mich die Lebensgeschichten der Menschen. Es ist eine Geschichte von vier Frauen, die aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen stammen, und trotzdem Freundinnen sind. Henny Godhusen und ihre Freundin Käthe Laboe machen eine Ausbildung als Hebamme an der Hamburger Frauenklinik Finkenau. Ida kommt aus wohlhabendem Haus und hat noch nicht viel vom wirklichen Leben gesehen und die Lehrerin Lina führt ein unkonventionelles Leben. Käthe stammt aus eher ärmlichen Verhältnissen, was ihre Begeisterung für den Kommunismus verständlich macht. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe von Nebencharakteren. Jede von ihnen ist aber auf der Suche nach dem eigenen Glück. Erzählt wird die Geschichte aus sehr unterschiedlichen Perspektiven, was dafür sorgt, dass man zwar einen umfassenden Überblick bekommt, andererseits aber auch manchmal etwas unübersichtlich wird. Die Menschen haben es in jener Zeit nicht unbedingt leicht. Auch schlägt das Schicksal manchmal unerbittlich zu. Die politische Lage wird auch sehr gut aufgegriffen und man erfährt, welche Auswirkungen das Erstarken der Nationalsozialisten auf das Leben hat. Es wird denunziert und dadurch entsteht überall Misstrauen - und dann droht wieder ein Krieg. Eigentlich eine Geschichte, wie sie schon öfters erzählt wurde und dennoch gefällt mir, dass wir in den drei Bänden die Frauen über einen längeren Zeitraum begleitet dürfen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.