>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Tausend Wellen fern 4

Neuseeland-Saga

(14)
Die junge Irin Kaylee sieht sich ihren Zielen so nah wie nie zuvor. Sie hat es vom heimischen Dublin bis nach Neuseeland geschafft und steht nun am Anfang einer Karriere als Apothekerin. Aber die wenigen Hürden, die noch bleiben, scheinen unendlich hoch. Dennoch gelingt es ihr von den Maori neue Heilkräuter- und Rezepte zu bekommen. Der Plan droht am fehlenden Geld zu scheitern. Schafft sie es, sich gegen diese Widerstände durchzusetzen und gemeinsam mit ihrer großen Liebe Timothy ein neues Leben aufzubauen?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 68 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783955308162
Verlag Edel Elements
Dateigröße 660 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Tausend Wellen fern 4

Tausend Wellen fern 4

von Rebecca Maly
(14)
eBook
1,99
+
=
Tausend Wellen fern 3

Tausend Wellen fern 3

von Rebecca Maly
(7)
eBook
1,99
+
=

für

3,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
6
5
3
0
0

Schönes, aber nicht überraschendes Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2016

Titel: Tausend Wellen fern #4 Autorin: Rebecca Maly Erschienen am : 08.07.2016 ISBN: 9783955308162 E-Book: 79 Seiten Genre: Roman Inhalt: Am morgen nach dem Treffen mit dem von Mr. Donavan ausgesuchtem Heiratskandidaten flieht Kaylee. Dabei trifft sie auf eine alte Maori Frau, die Kaylee in vielerlei Hinsicht hilft. Sie versteckt sie nicht nur vor... Titel: Tausend Wellen fern #4 Autorin: Rebecca Maly Erschienen am : 08.07.2016 ISBN: 9783955308162 E-Book: 79 Seiten Genre: Roman Inhalt: Am morgen nach dem Treffen mit dem von Mr. Donavan ausgesuchtem Heiratskandidaten flieht Kaylee. Dabei trifft sie auf eine alte Maori Frau, die Kaylee in vielerlei Hinsicht hilft. Sie versteckt sie nicht nur vor dem Suchtrupp, auch nimmt sie Kaylee mit zu einer Farm. Auf dieser verbringt Kaylee drei Monate. Erst dann steht auf einmal Timothy vor ihrer Tür. Doch auch Mr. Donavan hat herausgefunden wo sich Kaylee versteckt. Appelierend an die Ängste von ihrer Mutter, überredet dieser Kaylee wieder zurückkommen. Timothy beschließt indessen sein Leben drastisch zu verändern. Meine Meinung: Der Abschluss der Reihe war zwar keineswegs überraschend, dennoch hat er mir gut gefallen. Besonders die Flucht Kaylees und die Konfrontation mit dem einfachen Leben. Das Ende war des Buches war typisch für einen Liebesroman. Doch sehr schön beschrieben mit viel Dramatik. Im Fazit kann ich die Reihe allen Mädchen und Frauen ans Herz legen, die gerne einen klassischen Liebesroman mit kleineren Abenteuern lesen wollen.

Ganz unterhaltsam, aber ich hatte mehr erwartet
von Spatzi79 am 31.08.2016

Rezension zu allen 4 Teilen! Irland, 1872. Kaylee und ihre Mutter Erin befinden sich auf einem Schiff Richtung Neuseeland. Kaylees Vater hat seine Frau verlassen und die Scheidung erzwungen, im damaligen Irland ein Skandal! Erin schämt sich entsetzlich und will unter diesen Umständen dort nicht weiterleben. Das Angebot eines... Rezension zu allen 4 Teilen! Irland, 1872. Kaylee und ihre Mutter Erin befinden sich auf einem Schiff Richtung Neuseeland. Kaylees Vater hat seine Frau verlassen und die Scheidung erzwungen, im damaligen Irland ein Skandal! Erin schämt sich entsetzlich und will unter diesen Umständen dort nicht weiterleben. Das Angebot eines Freundes der Familie, sich in Neuseeland um die Erziehung seiner Töchter zu kümmern und ihn in seiner Apotheke zu unterstützen, kommt da genau zum richtigen Zeitpunkt. Kaylee ist wütend auf ihren Vater und daher steht es für sie fest, dass sie ihre Mutter begleiten wird. Doch auf dem Weg nach Wellington gerät ihr Schiff in einen schrecklichen Sturm. Kaylee geht über Bord, hat dann aber Glück im Unglück als sie erst von einem Rettungsboot aufgefischt wird und dieses bald darauf von einem Walfänger gesichtet und an Bord genommen wird. Doch die Freude über ihre Rettung wird getrübt von der Trauer um ihre Mutter, denn Kaylee muss davon ausgehen, dass ihr Schiff gesunken und Erin dabei umgekommen ist. Der Matrose Timothy MacFarlane hilft ihr dabei, ihren Lebensmut wiederzufinden und die beiden jungen Menschen kommen sich näher. Das Buch ist als ebook-Serial in 4 Teilen erschienen, man sollte aber auf jeden Fall alle Teile lesen, nur so erfährt man die ganze Geschichte. Die jeweiligen Enden stehen nicht für sich. Die Geschichte liest sich aber auch insgesamt sehr schnell, ich habe alle 4 Teile an einem Nachmittag gelesen. Ich mag die Bücher der Autorin eigentlich sehr gerne, hier kam mir aber die Kulisse Neuseeland viel zu kurz und ich hätte mir mehr Hintergrunddetails gewünscht. Die Handlung spielt quasi nur auf dem Schiff, das Erin und Kaylee nach Neuseeland bringen soll, dann dem Walfänger, auf dem sie Timothy begegnet und schließlich in Wellington, dem Zielort der beiden Frauen. Es gibt nur kurze Episoden, die ein bisschen mehr über das Land an sich andeuten, insbesondere was die Heilkünste der einheimischen Maori angeht. Ansonsten beschränkt sich die Geschichte auf die wenigen Protagonisten. Es gibt noch einige Nebenfiguren, die Ansatz für mehr Tiefe geboten hätten, aber hier wird leider kaum weiter auf sie eingegangen und sie bleiben für mich somit alle recht blass. Das Schicksal der Protagonisten entwickelt sich trotz mancher Schwierigkeiten recht vorhersehbar und vor allem sehr schnell. Immer wenn sich ein Problem auftut, naht auf den nächsten Seiten auch schon direkt die Lösung. Mir war das ein wenig zu einfach. Insgesamt hatte ich mit den 4 ebooks einige unterhaltsame Lesestunden, aber eigentlich hatte ich mir etwas mehr erwartet!

Ganz unterhaltsam, aber ich hatte mehr erwartet
von Spatzi79 am 31.08.2016

Rezension zu allen 4 Teilen! Irland, 1872. Kaylee und ihre Mutter Erin befinden sich auf einem Schiff Richtung Neuseeland. Kaylees Vater hat seine Frau verlassen und die Scheidung erzwungen, im damaligen Irland ein Skandal! Erin schämt sich entsetzlich und will unter diesen Umständen dort nicht weiterleben. Das Angebot eines... Rezension zu allen 4 Teilen! Irland, 1872. Kaylee und ihre Mutter Erin befinden sich auf einem Schiff Richtung Neuseeland. Kaylees Vater hat seine Frau verlassen und die Scheidung erzwungen, im damaligen Irland ein Skandal! Erin schämt sich entsetzlich und will unter diesen Umständen dort nicht weiterleben. Das Angebot eines Freundes der Familie, sich in Neuseeland um die Erziehung seiner Töchter zu kümmern und ihn in seiner Apotheke zu unterstützen, kommt da genau zum richtigen Zeitpunkt. Kaylee ist wütend auf ihren Vater und daher steht es für sie fest, dass sie ihre Mutter begleiten wird. Doch auf dem Weg nach Wellington gerät ihr Schiff in einen schrecklichen Sturm. Kaylee geht über Bord, hat dann aber Glück im Unglück als sie erst von einem Rettungsboot aufgefischt wird und dieses bald darauf von einem Walfänger gesichtet und an Bord genommen wird. Doch die Freude über ihre Rettung wird getrübt von der Trauer um ihre Mutter, denn Kaylee muss davon ausgehen, dass ihr Schiff gesunken und Erin dabei umgekommen ist. Der Matrose Timothy MacFarlane hilft ihr dabei, ihren Lebensmut wiederzufinden und die beiden jungen Menschen kommen sich näher. Das Buch ist als ebook-Serial in 4 Teilen erschienen, man sollte aber auf jeden Fall alle Teile lesen, nur so erfährt man die ganze Geschichte. Die jeweiligen Enden stehen nicht für sich. Die Geschichte liest sich aber auch insgesamt sehr schnell, ich habe alle 4 Teile an einem Nachmittag gelesen. Ich mag die Bücher der Autorin eigentlich sehr gerne, hier kam mir aber die Kulisse Neuseeland viel zu kurz und ich hätte mir mehr Hintergrunddetails gewünscht. Die Handlung spielt quasi nur auf dem Schiff, das Erin und Kaylee nach Neuseeland bringen soll, dann dem Walfänger, auf dem sie Timothy begegnet und schließlich in Wellington, dem Zielort der beiden Frauen. Es gibt nur kurze Episoden, die ein bisschen mehr über das Land an sich andeuten, insbesondere was die Heilkünste der einheimischen Maori angeht. Ansonsten beschränkt sich die Geschichte auf die wenigen Protagonisten. Es gibt noch einige Nebenfiguren, die Ansatz für mehr Tiefe geboten hätten, aber hier wird leider kaum weiter auf sie eingegangen und sie bleiben für mich somit alle recht blass. Das Schicksal der Protagonisten entwickelt sich trotz mancher Schwierigkeiten recht vorhersehbar und vor allem sehr schnell. Immer wenn sich ein Problem auftut, naht auf den nächsten Seiten auch schon direkt die Lösung. Mir war das ein wenig zu einfach. Insgesamt hatte ich mit den 4 ebooks einige unterhaltsame Lesestunden, aber eigentlich hatte ich mir etwas mehr erwartet!