Warenkorb

William Shakespeare: Romeo und Julia

Illustrierte Buchreihe

Illustrierte Lieblingsbücher Band 2

»Ist Liebe ein zartes Ding? Sie ist zu rau, zu wild, zu tobend und sie sticht wie ein Dorn.« Romeo, 1. Akt, Szene 4.

Einige von Kat Menschik illustrierte Bücher sind inzwischen Kult – nun gestaltet sie eine eigene Reihe: Werke der Weltliteratur und andere Lieblingstexte, in Szene gesetzt von Kat Menschik.

Wohl 1597 kam Romeo und Julia zum ersten Mal auf die Bühne, auf jeden Fall wurde es in diesem Jahr gedruckt. Seitdem mauserte sich das Stück um das tragische Liebespaar aus den verfeindeten Veroneser Familien zum größten Liebesklassiker Europas. Eine Liebe, die im Desaster endet – und dennoch alles übersteht. In Romeo und Julia ist alles enthalten, was den Stoff ganz großer Dramen ausmacht: Lebenslust, Sehnsucht, Rebellion und Liebe, Verrat, Verzweiflung und etwas, das größer noch ist als selbst der Tod.

Jetzt inszeniert Kat Menschik das Stück in Blutrot und Violett, modern und kraftvoll, mit erotischer Spannung und transzendenter Weltverlorenheit. Die Bilder fangen Bewegungen von Händen ein, fallendes Haar, einen Wimpernschlag – aus den Details heraus kommt die Kraft von Kat Menschiks Bildern, genau beobachtend kommunizieren sie mit dem grandiosen Text.

Grandiose Texte, feinste Ausstattungen, ungewöhnliche Materialien, überraschende Interpretationen. Alle Bände im selben Format, alle Bände mit dreiseitigem Farbschnitt – aber jeder Band in anderer Ausstattung und jeder Band mit eigener Bildsprache. Ein Fest für Geist und Sinne.
Rezension
Menschiks Illustrationen beeindrucken. [...] Sie sind so fein und präzise gezeichnet, dass sie nahegehen. Andrea Heinze, RBB Kulturradio
Portrait
Kat Menschik ist freie Illustratorin. Ihr Gartenbuch Der goldene Grubber. Von großen Momenten und kleinen Niederlagen im Gartenjahr (2014) wurde zum Dauerseller und unter die 25 schönsten Bücher des Jahres gewählt. Seit 2016 gestaltet Kat Menschik ihre eigene Buchreihe, darunter der Bestseller Moabit von Volker Kutscher (2017) und Edgar Allen Poes Unheimliche Geschichten (2018). Jeder dieser Bände ist individuell gestaltet und ausgestattet. Zuletzt erschien dort die Neuübersetzung von Alexander Puschkins Pique Dame (2019).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 13.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86971-142-3
Verlag Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19,5/11,8/1,5 cm
Gewicht 246 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Kat Menschik
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Illustrierte Lieblingsbücher

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Wunderschön.
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die berühmtete Liebesgeschichte, neu erzählt und bezaubernd illustriert, eignet sich in dieser Ausage für alle, ihr Wissen auffrischen wollen und alle, die sich dem Text unkompilziert nähern möchten.

Wahrlich gelungene Adaption für Kinder
von einer Kundin/einem Kunden am 25.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es ist nicht meine erste Rezension eines Werks aus Barbara Kindermanns Reihe "Weltliteratur für Kinder", aber sie bleibt beeindruckend. Offenbar war "Romeo und Julia" einer ihrer ersten Titel, und die Balance zwischen Anspruch und Verknappung hatte Kindermann offenbar schon 2003 gut gefunden. Ein toller Aspekt ihrer Herangehens... Es ist nicht meine erste Rezension eines Werks aus Barbara Kindermanns Reihe "Weltliteratur für Kinder", aber sie bleibt beeindruckend. Offenbar war "Romeo und Julia" einer ihrer ersten Titel, und die Balance zwischen Anspruch und Verknappung hatte Kindermann offenbar schon 2003 gut gefunden. Ein toller Aspekt ihrer Herangehensweise ist, dass sie sich auf eine bestehende angesehene Übersetzung stützt und viel Originalsprache (so sehr man eine Übersetzung so bezeichnen kann) in ihren Text übernimmt. So werden Kinder, die das Buch schon früh kennenlernen, bei einer späteren Auseinandersetzung mit dem adaptierten Text, Anknüpfungspunkte haben, anstatt sie ganz neu kennenlernen zu müssen. Die Illustratorin Christa Unzner nutzt einen sehr attraktiven Skizzenstil, der sich hervorragend eignet, um mit Focus zu arbeiten. Wichtigen Sachen gibt sie Farbe, während der Rest unausgefüllt bleibt - sehr ökonomisch! Trotz Kürzungen will Kindermann die Essenz der Bücher, die sie adaptiert, nicht verfremden. Und ja, sie lässt Romeo und Julia sterben. Auch da bleibt sie also der Literatur verbunden statt einer übertriebenen Schutzideologie. So zeigt sie, dass große Geschichten auch Abgründe haben, und man Kindern nicht alles verheimlichen muss. Sehr gut!

von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mit 11 das erste Mal gelesen und seit knapp 20 Jahren nun schon begeistert von dem Stück. Ich liebe es. Shakespeare auch im Englisch Unterricht gehabt und fand es einfach toll.