Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Geister

Roman

(32)
Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson. Er, der als Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach einem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, ihre Integrität zu bezeugen, obwohl er sie seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist. Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.
Rezension
»Spannende Familiengeschichte.«, Freundin, 24.01.2018
Portrait
Nathan Hill, geboren 1978, lebt in Chicago und St. Paul, Minnesota, wo er an der University of St Thomas Englische Literatur unterrichtet. Seine Erzählungen erschienen in zahlreichen Magazinen und Zeitungen, sie waren nominiert für den Pushcart und den Barthelme Preis. »Geister« ist sein erster Roman und wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 864 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783492975346
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 1095 KB
Übersetzer Werner Löcher-Lawrence, Katrin Behringer
Verkaufsrang 12.873
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„ein tolles Buch!!!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

eine fesselnde, spannende Geschichte mit interessanten und gut beschriebenen Charaktere, sehr facettenreich und in verschiedenen Zeiten (Vergangenheit und Gegenwart). Ein Buch über Familie, Ängste, Hoffnungen und Liebe. Einfach Super!!!!!
Volle Empfehlung!!!
eine fesselnde, spannende Geschichte mit interessanten und gut beschriebenen Charaktere, sehr facettenreich und in verschiedenen Zeiten (Vergangenheit und Gegenwart). Ein Buch über Familie, Ängste, Hoffnungen und Liebe. Einfach Super!!!!!
Volle Empfehlung!!!

„Unbedingt lesen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

"Das, dachte Samuel, war die Art, wie seine Mutter sie verlassen hatte. So war sie gegangen, unmerklich, langsam, Stück für Stück. Sie reduzierte ihre Existenz, bis sie nur noch sich selbst entfernen musste.Am Tag, als sie verschwand, verließ sie das Haus mit einem einzigen Koffer." Samuel Anderson ist Literaturprofessor. Es ist über 20 Jahre her, seit seine Mutter seinen Vater und ihn verlassen hat. Nach dieser langen Zeit hat Samuel sich einigermaßen mit diesem traumatisierenden Erlebnis versöhnt. Zumindest erfolgreich verdrängt. Als er einen Anruf aus einer Chicagoer Anwaltskanzlei bekommt, weiß Samuel noch nicht, dass sich sein Leben dramatisch verändern wird. Seine, vor Jahren untergetauchte Mutter sitzt seit ein paar Tagen im Gefängnis. Sie hat den republikanischen Präsidentschaftskanditaten am Auge verletzt. Nun soll Samuel die Integrität einer Frau bezeugen, die ihn einfach verlassen hat.
"Geister" von Nathan Hill ist ungemein großes Lesevergnügen.
"Das, dachte Samuel, war die Art, wie seine Mutter sie verlassen hatte. So war sie gegangen, unmerklich, langsam, Stück für Stück. Sie reduzierte ihre Existenz, bis sie nur noch sich selbst entfernen musste.Am Tag, als sie verschwand, verließ sie das Haus mit einem einzigen Koffer." Samuel Anderson ist Literaturprofessor. Es ist über 20 Jahre her, seit seine Mutter seinen Vater und ihn verlassen hat. Nach dieser langen Zeit hat Samuel sich einigermaßen mit diesem traumatisierenden Erlebnis versöhnt. Zumindest erfolgreich verdrängt. Als er einen Anruf aus einer Chicagoer Anwaltskanzlei bekommt, weiß Samuel noch nicht, dass sich sein Leben dramatisch verändern wird. Seine, vor Jahren untergetauchte Mutter sitzt seit ein paar Tagen im Gefängnis. Sie hat den republikanischen Präsidentschaftskanditaten am Auge verletzt. Nun soll Samuel die Integrität einer Frau bezeugen, die ihn einfach verlassen hat.
"Geister" von Nathan Hill ist ungemein großes Lesevergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
26
5
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2018
Bewertet: anderes Format

Eine mitreißende Mutter-Sohn Geschichte. Es geht um Verrat und Rache. Großartig geschrieben. Gesellschaftsepos von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zur Ära Trump. Unbedingt lesen

Ich bin restlos be-Geister-t!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eines der besten Bücher, das ich gelesen habe!!! Rund 900 sprachlich hervorragende Seiten - gefüllt mit einer komplexen, spannenden und durchdachten Handlung. Dieses großartige Werk verdient eine unbedingte Leseempfehlung!!!

Wie allumfassend schrecklich und großartig ist das denn
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dem König gefällt es, wenn die Blindgeborenen mit Fäusten aufeinander losgehen. Eine Ehren Charlie Brown hat einen ziemlich üblen Ruf und nicht viel Geduld mit subversiven Heldinnen, mit mutigen Soldaten im Kampf gegen den republikanischen Faschismus. Alles passiert zwischen Eskalation und ahnungsvollem Dröhnen, zwischen den Protesten in Chicago 1968... Dem König gefällt es, wenn die Blindgeborenen mit Fäusten aufeinander losgehen. Eine Ehren Charlie Brown hat einen ziemlich üblen Ruf und nicht viel Geduld mit subversiven Heldinnen, mit mutigen Soldaten im Kampf gegen den republikanischen Faschismus. Alles passiert zwischen Eskalation und ahnungsvollem Dröhnen, zwischen den Protesten in Chicago 1968 und der Occupy-Wall-Street-Bewegung in New York 2011, zwischen der kleinen Stadt am Fluss in Iowa und Hammerfest, Norwegen. Aktuelles Motto: Sei reich, hab Spaß. Alte Allen Ginsberg Weisheit: Die einzige Antwort auf Gewalt ist ihr Gegenteil. Auch wenn das allen Mut erfordert, den man aufbringen kann. Schluss: Es ist eine schreckliche Last, idealistisch zu sein.