>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Proleten, Pöbel, Parasiten

Warum die Linken die Arbeiter verachten

(1)
Christian Baron spricht aus eigener Erfahrung: Als Kind der Unterschicht – der Erste in seiner Familie mit Abitur – dringt er in die akademische Welt und schließlich in linksliberale Kreise vor. In seinem Buch analysiert er anhand vieler Fallbeispiele, wie tief verwurzelt soziale Diskriminierung in unserer Gesellschaft quer durch alle politischen Lager ist und welche Folgen sie hat. Seine Hauptthese: Die neue »Arbeiterklasse« und die sich mitunter in ermüdenden Debatten verlierenden linken Kräfte täten gut daran, ihre Energien endlich zu bündeln und gegen Bildungsschranken, gesellschaftliche Benachteiligung und die beängstigenden rechten Tendenzen der Gegenwart ins Feld zu ziehen.
Portrait
Christian Baron, geboren 1985 in Kaiserslautern, studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Germanistik. 2012 erschien sein Buch »Faul, frech, dreist« (mit Britta Steinwachs). Baron ist Redakteur bei der Tageszeitung »Neues Deutschland«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-360-01311-8
Verlag Das Neue Berlin
Maße (L/B/H) 20,8/12,3/2,7 cm
Gewicht 318 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 29.723
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Proleten, Pöbel, Parasiten

Proleten, Pöbel, Parasiten

von Christian Baron
(1)
Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=
Das wird man ja wohl noch schreiben dürfen!

Das wird man ja wohl noch schreiben dürfen!

von Shahak Shapira
Buch (Paperback)
15,50
+
=

für

28,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Fernab von Chancengleichheit: Deine soziale Herkunft bestimmt deine Zukunft - Auch bei den Linken!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.02.2017

Das Buch trifft den Punkt! Christian Baron beschreibt ein vernachlässigtes Phänomen. Kritisch und leicht nachvollziehbar reflektiert er beispielhaft seine eigene Biografie. Aus "einfachen Verhältnissen stammend", ist er der erste seiner Familie, der studiert hat. Und doch stößt er fortwährend an soziale Schranken, an die gläserne Decke, die ihn auf seine Herkunft aus... Das Buch trifft den Punkt! Christian Baron beschreibt ein vernachlässigtes Phänomen. Kritisch und leicht nachvollziehbar reflektiert er beispielhaft seine eigene Biografie. Aus "einfachen Verhältnissen stammend", ist er der erste seiner Familie, der studiert hat. Und doch stößt er fortwährend an soziale Schranken, an die gläserne Decke, die ihn auf seine Herkunft aus dem Prekariat zurückwirft. Die politisch sozial und links Eingestellten haben längst den Bezug zur Arbeiterschicht verlohren. Sie verlieren sich in intellektuellen Debatten und distinguieren sich oftmals bewußt von der "Unterschicht". Der Spott über den proletischen Nachwuchs, die Kevins, Justins, Schantalles und Schackelines ist zum Volkssport geworden. Zahlreiche Fernsehformate tischen den Klischee-Proll zur Unterhaltung mit kathartischem Effekt auf. - Und die soziale Chancengleichheit bleibt weit abgehängt auf der Strecke, was letztlich die gesamte Gesellschaft gefährdet. Christian Baron kritisiert aber nicht nur, er analysiert, zeigt anschauliche Beispiele und macht Vorschläge zur Verbesserung der (sozial linken) Politik. - Das Buch gibt einen kräftigen Denkanstoß, uneingeschränkt empfehlenswert!