>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Im Kopf des Mörders. Tiefe Narbe

Gekürzte Lesung

(31)
Max Bischoff ist der Neue bei der Mordkommission in Düsseldorf. Er ist jung und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden. Sein erster Fall hat es in sich: Auf der Wache taucht ein stark verwirrter Mann auf, von oben bis unten mit Blut besudelt. Die letzten 48 Stunden sind aus seinem Gedächtnis gelöscht. Das Blut auf seiner Kleidung stammt von einer Frau, die vor Jahren spurlos verschwand. Ist er Täter oder Opfer? Max hat einen Verdacht, aber keine Beweise – bis ein Mord geschieht.
Portrait
Sprecher: Götz Otto wurde international bekannt mit dem James-Bond-Film „Der Morgen stirbt nie“. Seither ist der Schauspieler sowohl in deutschen als auch französischen und spanischen Filmen regelmäßig zu sehen. Auch auf der Bühne spielt er prägnante Rollen wie z. B. den stotternden König in dem erfolgreichen Stück „The King’s Speech“.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Götz Otto
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 03.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956391460
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1
Spieldauer 427 Minuten
Hörbuch (CD)
23,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Im Kopf des Mörders. Tiefe Narbe

Im Kopf des Mörders. Tiefe Narbe

von Arno Strobel
Hörbuch (CD)
23,99
+
=
Kalte Angst - Im Kopf des Mörders

Kalte Angst - Im Kopf des Mörders

von Arno Strobel
Hörbuch (CD)
14,99
+
=

für

38,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
18
10
2
0
1

Guter Trilogie Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Mehr Krimi als Thriller, trotz der grausam zugerichteten Opfer. Leider hab ich von den modernen Ermittlungsmethoden,von denen so oft geschrieben wurde, nicht viel mitbekommen. Da mich Max Bischhoff aber mit seiner sympathischen Art überzeugen konnte, drücke ich gern ein Auge zu. Die Ermittlungen waren zwischenzeitlich etwas zäh,da man das... Mehr Krimi als Thriller, trotz der grausam zugerichteten Opfer. Leider hab ich von den modernen Ermittlungsmethoden,von denen so oft geschrieben wurde, nicht viel mitbekommen. Da mich Max Bischhoff aber mit seiner sympathischen Art überzeugen konnte, drücke ich gern ein Auge zu. Die Ermittlungen waren zwischenzeitlich etwas zäh,da man das Gefühl hatte,sich bei der Tätersuche im Kreis zu drehen. Zusammengefasst ist es aber ein solides,knackiges & spannendes Buch.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2018
Bewertet: anderes Format

Super Auftakt mit klasse Ermittler-Team... Spannend bis zum Schluss und auch als Hörbuch eine echte Empfehlung...

Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallodenbach am 12.07.2018
Bewertet: Taschenbuch

Cover: In Orangetönen der Titel, wenn ich drüber streiche als Erhebung zu spüren. Wie eine Narbe zu spüren ist. Im oberen Teil eine Frau, die zu schlafen scheint. Zum Inhalt mit meinen Worten: Max ist neuer Ermittler bei der Mordkommision. Er ist jung und für ihn zählen die moderneren Ermittlungsmethoden. Sein Partner Böhmer... Cover: In Orangetönen der Titel, wenn ich drüber streiche als Erhebung zu spüren. Wie eine Narbe zu spüren ist. Im oberen Teil eine Frau, die zu schlafen scheint. Zum Inhalt mit meinen Worten: Max ist neuer Ermittler bei der Mordkommision. Er ist jung und für ihn zählen die moderneren Ermittlungsmethoden. Sein Partner Böhmer dagegen ist ein älteres Semester, für den mehr die Erfahrung und die Intuition zählen. Doch zusammen können sich beide ergängen. Der erste gemeinsame Fall der beiden ist dazu auch nicht gerade leicht. Ein Mann taucht auf dem Präsidum auf. Voll mit Blut und ohne jegliche Erinnerung. In der Wohnung: keine Leiche, dafür aber die Erkenntnis, dass das Blut wohl zu einer vor ein paar Jahren verschwundenen Frau gehört. Dann wird eine weitere Leiche gefunden... Doch damit nimmt die Suche erst richtig seinen Lauf. Denn der Täter scheint immer einen Schritt voraus zu sein. Beide geraten immer tiefer in den Fall hinein ohne jedoch eine einzige Gemeinsamkeit zu finden, oder übersehen sie einfach etwas? Mein Fazit: Ein Buch wieder voll Arno Strobel. Ich konnte mich sehr gut in die beiden Ermittler hinein versetzen. Vielleicht habe ich nun auch schon so viele Bücher von ihm gelesen, keine Ahnung, aber dies war das erste Buch wo mir gleich klar war wer hinter allem steckt. Das hat aber mir nichts an der Spannung des Buches genommen. Ich habe jedes einzelne Wort genossen. Ein Teil der Geschichte zu werden. Ob nun mit Max oder mit seinem Kollegen Böhmer, oder auch mit Passeck. In alle konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Das Einzige was ich schade fand, was ggf. in der Fortsetzung gebracht wird, was mit Max Schwester ist. Denn hier fand ich am Ende des Buches wurde dies einfach übergangen. Deshalb gehe ich davon aus, dass dies eine Überleitung sein soll für den zweiten Teil. Denn es wird ja mit dem Klappentext angekündigt, dass dieses Buch der Auftakt der neuen Trilogie darstellt. Wenn ich etwas anmerken darf, hätte ich den Whats App Verlauf etwas anders dargestellt. So konnte ich mir überlegen, wer denn gerade schreibt. Der Anfangsbuchstabe des jeweiligen hätte zur Unterscheidung schon ausgereicht. Aber dies ist auch der einzige Kritikpunkt den ich anmerken möchte. Für mich bekommt das Buch 4 von 5 Sternen, weil ich einfach zu früh schon auf den Täter gekommen bin. Ich habe etwas das typisch verwirrende darum vermisst. Trotz allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und empfehle es gerne an jeden der Thriller mag weiter. Mein liebstes Zitat aus dem Buch: ?Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte. Wenn ich loslasse, was ich habe, bekomme ich, was ich brauche.?