Warenkorb

>>Geschenkideen zu Weihnachten - Buch-Schnäppchen, die begeistern*

Handbuch Medien- und Informationsethik

Mit Aufkommen des Internets ergeben sich für die Medien- und Informationsethik zahlreiche neue Problemstellungen. Neben traditionellen Fragen nach journalistischer Ethik im Rundfunk- und Printbereich rücken zunehmend ethische Probleme in Bezug auf digitale Medien in den Fokus (Privatheit, neue Öffentlichkeiten, Qualitätssicherung, Verantwortungsfragen bezüglich Algorithmen und Softwaredesign etc.). Ziel des Handbuchs ist es, das breite Spektrum ethischer Aspekte einer modernen Medienkommunikation innovativ zu reflektieren und einen Einblick in die jeweiligen Probleme und den aktuellen Diskussionsstand zu geben.
Rezension
"... Die im Handbuch zusammengetragenen Texte sind nämlich nicht nur für sich genommen als ein Gewinn für die Forschungslandschaft zu werten, in ihrer Komposition spannen sie zugleich gekonnt den Bogen von der Medienethik der ersten Tage bis hin zu den Fragen, mit denen sich kommende Generationen an Medien und Informationsethikern beschäftigen werden." (Claudia Paganini, in: Zeitschrift für katholische Theologie, Jg. 140, Heft 2-3, 2018)

"... Der Band zeigt in umfassender Weise die Weiterentwicklung der Medienethik von einer Professionsethik für Journalisten und Journalistinnen hin zu einer Ethik, in der Medien und Informationstechnologien analysiert und auf Werte und Normen hin hinterfragt werden; und in der Medienethik als ein Diskussionsprozess gefasst wird, der von gesellschaftlicher Relevanz ist. ... als Nachschlagewerk und als Grundlagenband für Stu-dierende, Expertinnen und Experten und Interessierte der Medien- und Informationsethik zu empfehlen." (Gotlind Ulshöfer, in: Ethik und Gesellschaft, Heft 2, 2017)

"... Das Buch adressiert WissenschaftlerInnen und Studierende, die sich mit sozial- und individualethischen Reflexionen in den angesprochenen Bereichen befassen, ist aber auch als Nachschlagwerk für Praktiker anregend und relevant - schon um zu sehen, wie die Wissenschaft normative Probleme reflektiert - wozu im beruflichen Alltag oft keine Zeit ist ..." (Prof. Dr. Stefanie Averbeck-Lietz, in: Publizistik, Jg. 62, 2017)

"... ein ausgesprochen lehrreiches, weit gespanntes und aktuelles Werk. ... Man kann das Handbuch als praktisches Nachschlagewerk für Einzelthemen verwenden, im Ganzen gelesen kann es aber auch als informative und umfassende Einführung in die Medien- und Informationsethik dienen." (Bernhard Debatin, in: Communicatio Socialis, Jg. 50, Februar 2017)

Portrait
Jessica Heesen, PD Dr. der Philosophie, ist Leiterin der Nachwuchsforschungsgruppe „Medienethik in interdisziplinärer Perspektive“ am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen.   
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Jessica Heesen
Seitenzahl 378
Erscheinungsdatum 06.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-476-02557-9
Verlag Metzler Verlag, J.B.
Maße (L/B/H) 24,6/17,2/2,7 cm
Gewicht 792 g
Auflage 1. Auflage 2016
Verkaufsrang 64549
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
102,80
102,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.