>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Rain Dogs

Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem Edgar Allan Poe Award 2017

Sean Duffy 4747

(56)
Unruhen bekämpfen, Herzschmerz und Fälle aufklären, die aber nicht vor Gericht gebracht werden dürfen, darin ist Sean Duffy als katholischer Bulle in Nordirland inzwischen Spezialist. Immerhin bekommt er es zum zweiten Mal in seiner Karriere mit einem locked room mystery zu tun, und welcher Bulle – in Nordirland oder sonstwo, katholisch oder nicht – kann das schon von sich behaupten? Die Journalistin Lily Bigelow wird im Hof von Carrickfergus Castle, wo sie sich allem Anschein nach über Nacht hat einschließen lassen, tot aufgefunden. Selbstmord, glaubt man, aber ein paar Dinge geben Sean Duffy zu denken, und er weigert sich, es dabei zu belassen. Duffy findet heraus, dass Bigelow an einer verheerenden Enthüllung in Sachen Korruption und Amtsmissbrauch innerhalb der höchsten Regierungskreise Großbritanniens und darüber hinaus gearbeitet hat. Und so sieht er sich mit zwei schwerwiegenden Problemen konfrontiert: Wer hat Lily Bigelow umgebracht? Und was wollte er oder sie damit vertuschen?
Portrait

Adrian McKinty, geboren 1968 in Belfast, zählt zu den wichtigsten nordirischen Krimiautoren. Nach einem Philosophiestudium an der Oxford University verschlug es ihn nach New York und Denver, wo er verschiedenste Jobs annahm, vom Barkeeper bis zum Rugbycoach. Heute lebt der preisgekrönte Autor und Journalist mit seiner Familie in Melbourne, Australien.


… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 404
Erscheinungsdatum 06.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46747-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 20,9/13,4/3,5 cm
Gewicht 478 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Peter Torberg
Verkaufsrang 22.457
Buch (Paperback)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Rain Dogs

Rain Dogs

von Adrian McKinty
(56)
Buch (Paperback)
15,40
+
=
Gun Street Girl

Gun Street Girl

von Adrian McKinty
(21)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

25,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sean Duffy

  • Band 1

    37473614
    Der katholische Bulle / Sean Duffy Bd.1
    von Adrian McKinty
    (33)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    40893536
    Die Sirenen von Belfast / Sean Duffy Bd.2
    von Adrian McKinty
    (14)
    Buch
    10,30
  • Band 3

    40893504
    Die verlorenen Schwestern / Sean Duffy Bd.3
    von Adrian McKinty
    (7)
    Buch
    15,50
  • Band 4

    42457936
    Gun Street Girl
    von Adrian McKinty
    (21)
    Buch
    15,50
  • Band 5

    82851811
    Rain Dogs
    von Adrian McKinty
    Buch
    10,30
  • Band 6

    62244159
    Dirty Cops
    von Adrian McKinty
    (6)
    Buch
    15,40
  • Band 4747

    45257951
    Rain Dogs
    von Adrian McKinty
    (56)
    Buch
    15,40
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„intelligentes, spannendes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Es ist früher Sonntagmorgen, als Inspector Sean Duffy von Detective Constable Alexander Lawson aus dem Bett geklingelt wird. Er meldet den Diebstahl einer Brieftasche aus einem Hotelzimmer. Entnervt will Duffy schon auflegen, als ihm Lawson mitteilt, dass die Anordnung von höchster Stelle kommt. Es muss sich schon um außerordentlich bedeutende Persönlichkeiten handeln, wenn sogar Chief Inspector McArthur und Chief Superintendent McBain vor Ort sind. Diebstahl fällt eigentlich nicht in den Zuständigkeitsbereich von Carrickfergus CID. Das ändert sich schlagartig, als im Innenhof von Cerrickfergus Castle die Leiche von Lily Bigelow aufgefunden wird. Die junge Journalistin der Financial Times arbeitete an einer Enthüllungsstory über Amtsmissbrauch.
"Rain Dogs" von Adrian McKinty ist intelligentes, spannendes Lesevergnügen
Es ist früher Sonntagmorgen, als Inspector Sean Duffy von Detective Constable Alexander Lawson aus dem Bett geklingelt wird. Er meldet den Diebstahl einer Brieftasche aus einem Hotelzimmer. Entnervt will Duffy schon auflegen, als ihm Lawson mitteilt, dass die Anordnung von höchster Stelle kommt. Es muss sich schon um außerordentlich bedeutende Persönlichkeiten handeln, wenn sogar Chief Inspector McArthur und Chief Superintendent McBain vor Ort sind. Diebstahl fällt eigentlich nicht in den Zuständigkeitsbereich von Carrickfergus CID. Das ändert sich schlagartig, als im Innenhof von Cerrickfergus Castle die Leiche von Lily Bigelow aufgefunden wird. Die junge Journalistin der Financial Times arbeitete an einer Enthüllungsstory über Amtsmissbrauch.
"Rain Dogs" von Adrian McKinty ist intelligentes, spannendes Lesevergnügen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
47
7
2
0
0

Sean Duffys 5. Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2018

Statt beim MI5 findet sich Duffy mitten im Unruheherd Belfast wieder. Sein neuer Fall führt ihn tief in einen Sumpf aus Korruption, Verrat, Angst und Schweigen. Düster und genial!

Spannend mit schwarzem Humor
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2017

Für mich ist dies einer der besten Krimis aus der Sean Duffy-Reihe. Der Fall ist sehr spannend und nebenbei wird noch das düstere Nordirland der 80er Jahre beschrieben, als fast täglich Attentate unter anderem auf Polizisten durch die IRA verübt wurden. Teilweise basiert der Krimi auch auf wahren Begebenheiten... Für mich ist dies einer der besten Krimis aus der Sean Duffy-Reihe. Der Fall ist sehr spannend und nebenbei wird noch das düstere Nordirland der 80er Jahre beschrieben, als fast täglich Attentate unter anderem auf Polizisten durch die IRA verübt wurden. Teilweise basiert der Krimi auch auf wahren Begebenheiten wie z.B. die Pädophilenringe, von deren Existenz die Öffentlichkeit erst 2013 erfuhr. Sehr unterhaltsam ist der wunderbar trockene Humor von Sean Duffy, da musste ich teilweise echt laut auflachen. Insgesamt sehr lesenswert!

Selbstmord oder Mord
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 19.08.2017

Vorab, dies ist mein erstes Buch von Adrian und ich bin hell begeistert. Gekonnt baut Adrian McKinty einen hohen Spannungsbogen in seinem 5. Band auf. Eigentlich fängt es ziemlich und unspektakulär an. Muhammad Ali besucht einmal mehr Irland, zur Freude vieler aber nicht aller. Ueber den Inhalt der Geschichte muss ich... Vorab, dies ist mein erstes Buch von Adrian und ich bin hell begeistert. Gekonnt baut Adrian McKinty einen hohen Spannungsbogen in seinem 5. Band auf. Eigentlich fängt es ziemlich und unspektakulär an. Muhammad Ali besucht einmal mehr Irland, zur Freude vieler aber nicht aller. Ueber den Inhalt der Geschichte muss ich nicht viel schreiben, das haben andere bereits zu genüge getan. Nur so viel, 1986/87 war eine sehr bewegte Zeit in Nordirland. Es gab viele Tote auf beiden Seiten. Immer wieder kam es zu Bombenanschlägen. Und andere Gräueltaten und Sexualdelikte kamen öfter vor als nicht. Und mit diesem Stoff hat McKinty wiederum einen spannenden aber auch düsteren Krimi zum Besten gegeben. Sein Hauptprotagonist Sean Duffy, katholischer Polizist mitten unter all den reformierten Kollegen ist stark gefordert. Der Selbstmord oder Mord an der englischen jungen Journalistin Lily Bigelow wirft bei ihm und seinem kleinen Team viele Fragen auf. Und als es ein weiterer Todesopfer, ein höherer Polizeibeamter, gibt fühlt er sich noch mehr verpflichtet, die ganze Angelegenheit näher zu untersuchen. Dabei gerät er selbst in Lebensgefahr. Auch sein Privatleben erlebt ein paar Turbulenzen, die ihm teilweise sehr ans Herz gehen. Doch ein guter Whisky oder mal ein Joint ,warum auch nicht, dazu seinem Geschmack entsprechend gute Musik, bringt ihm die nötige Ruhe, um an dem verflixten Fall dranzubleiben. In diversen Kapiteln konnte ich regelrecht spüren, wie nah ihm die ganze Geschichte ging. Auch der gewisse Humor und Zynismus blieb nicht aus, typisch für einen nordirischen Krimiautor. Der Ermittlungen erstrecken sich bis in die höchsten politischen und wirtschaftlichen Kreise, ja es wird sogar international. Die Lösung des Falles bringt eine gewisse Befriedigung, überrascht mich jedoch nicht. Adrian McKinty hat mich mit diesem 5. Band total vereinnahmt. Die 400 Seiten hatte ich regelrecht verschlungen. Der abgebildete einsame Wolf in einem klirrenden kalten Waldstück, psychologisch gesehen passend gewählt. Bei Gelegenheit werde ich auch noch die vier vorgehenden Bänder lesen.