>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Ene, mene, Missy. Die Superkräfte des Feminismus

(2)

Beyoncé tut es.
Lena Dunham tut es.
Miley Cyrus tut es.
Emma Watson tut es.
Judith Holofernes tut es.
Charlotte Roche tut es.
Sie bezeichnen sich als Feministinnen.

Und sie zeigen, wie aktuell das Thema gerade heute ist!
Ist es dir vielleicht auch schon mal passiert, dass du auf der Straße schief angeguckt wirst, weil dein Rock zu kurz ist? Dass dein Lehrer denkt, Frauen verstehen Physik eh nicht? Und der Typ im Bewerbungsgespräch sich mehr für deine Brüste interessiert als für deine Fähigkeiten?
Dann tu etwas und entdecke die Superkräfte des Feminismus! Denn mit etwas Selbstbewusstsein und Humor kannst du der Welt jeden Tag zeigen, wie du als Frau behandelt werden willst: mit Respekt und nicht etwa anders als ein Mann!

Rezension
Das Buch bietet alles in allem abwechselnd Information und Unterhaltung, es regt zum Nachdenken an und ermöglicht kreativ zu werden.
Portrait
Sonja Eismann, geboren 1973, lebt als freie Journalistin und Kulturwissenschaftlerin in Berlin und ist Mitgründerin, Mitherausgeberin und Redakteurin des Missy Magazine.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 23.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783733602819
Verlag FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books
Dateigröße 1312 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2018
Bewertet: anderes Format

Jede jugendliche Person sollte das gelesen haben! Es zeigt nicht nur die weitere Unterdrücken der Frauen auf, sondern auch, dass Feminismus die Gleichheit für Alle bedeutet.

Als erster Einstieg in den Feminismus perfekt geeignet
von Bücherkrähe am 24.06.2017
Bewertet: Paperback

Der Begriff „Feminismus“ klingt nicht nur für Frauen Mitte und Ende Zwanzig verstaubt und weckt negative Assoziationen. Auch Mädchen im Teenageralter wissen oft nicht, was Feminismus überhaupt ist, wofür einzelne Feminist*innen und Strömungen stehen, und auf welche Weise sie von Diskriminierung betroffenen sein könnten. In Ene, meine, Missy erklärt Sonja... Der Begriff „Feminismus“ klingt nicht nur für Frauen Mitte und Ende Zwanzig verstaubt und weckt negative Assoziationen. Auch Mädchen im Teenageralter wissen oft nicht, was Feminismus überhaupt ist, wofür einzelne Feminist*innen und Strömungen stehen, und auf welche Weise sie von Diskriminierung betroffenen sein könnten. In Ene, meine, Missy erklärt Sonja Eismann, Mitbegründerin des Missy Magazine, in kurzen Kapiteln knackig und verständlich, was es mit dieser Bewegung auf sich hat. Dabei wird Intersektionalität ebenso angesprochen wie Sexismus, in einem Kapitel gibt es Daten und Fakten zum Frauen-Männer-Verhältnis in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen, und einer meiner persönlicen Favoriten ist der Bullshit Bingo. Zudem gibt Eismann den Leser*innen praktische Tips an die Hand, wie man im Alltag feministisch handeln kann. Auch der Sprachstil überzeugt mit seiner Einfachheit und ist nicht künstlich auf „jugendlich“ gemacht. Ene, meine, Missy ist nicht nur für Jugendliche als Einstiegslektüre geeignet, die kurzen Kapitel eignen sich auch hervorragend für Lesefaule und die einfache Sprache setzt keinen Doktorgrad in Germanistik oder Genderstudies voraus. Im Gegenteil: wichtige Begriffe aus dem Gender-Bereich werden leicht verständlich erklärt.