Höllensturz

Europa 1914 bis 1949

Ian Kershaw

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
36,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 20,90

Accordion öffnen
  • Höllensturz

    Pantheon

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,90

    Pantheon

gebundene Ausgabe

€ 36,00

Accordion öffnen
  • Höllensturz

    DVA

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 36,00

    DVA

eBook (ePUB)

€ 16,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Europa am Abgrund

Das europäische zwanzigste Jahrhundert war geprägt von kriegerischen Auseinandersetzungen. Europa erlebte gewaltige Turbulenzen, die Hölle zweier Weltkriege in der ersten Jahrhunderthälfte und tiefgreifende Veränderungen.

Der britische Historiker Ian Kershaw erzählt in einem meisterhaften Panorama die Geschichte dieses Kontinents vom Vorabend des Ersten Weltkriegs bis in die Zeit des beginnenden Kalten Kriegs Ende der vierziger Jahre, nachdem die europäische Zivilisation an den Rand der Selbstzerstörung gelangt war. Ethnische Auseinandersetzungen, aggressiver Nationalismus und Gebietsstreitigkeiten, Klassenkonflikte und die tiefe Krise des Kapitalismus waren die treibenden Kräfte, die Kershaw dabei besonders in den Blick nimmt. Neben den großen Entwicklungslinien in Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft schildert er auch immer wieder Erlebnisse und Erfahrungen einzelner, die einen Eindruck geben vom Leben im Europa der ersten Jahrhunderthälfte.

Ausstattung: mit Abbildungen

"Ein flammendes Plädoyer für Europa, gerade in den Zeiten einer gefährlichen Erosion der europäischen Idee." Der Spiegel

Ian Kershaw, geboren 1943, zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart. Bis zu seiner Emeritierung war er Professor für Modern History an der University of Sheffield, seine große zweibändige Biographie Adolf Hitlers gilt als Meisterwerk der modernen Geschichtsschreibung. Für seine Verdienste um die historische Forschung wurde Ian Kershaw mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung und der Karlsmedaille. 1994 erhielt er das Bundesverdienstkreuz, 2002 wurde er zum Ritter geschlagen. Bei DVA sind außerdem von ihm erschienen »Hitlers Freunde in England« (2005), »Wendepunkte. Schlüsselentscheidungen im Zweiten Weltkrieg« (2010) und »Das Ende« (2013). Die beiden Bände seiner großen Geschichte des 20. Jahrhunderts in Europa, »Höllensturz« (2016) und »Achterbahn« (2019), sind hochgelobte Bestseller.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Verlag DVA
Seitenzahl 768
Maße (L/B/H) 23,5/16,4/4,8 cm
Gewicht 1081 g
Auflage 5. Auflage
Originaltitel To Hell and Back. Europe 1914 - 1949
Übersetzer Klaus Binder, Bernd Leineweber, Britta Schröder
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04722-9

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

To Hell and back heißt der erste Band seiner Geschichte Europas im 20. Jahrhundert im englischen Original. Damit beschreibt der britische Historiker Ian Kershaw den Weg, den Europa unter maßgeblicher deutscher Initiative zuerst im vergangenen Jahrhundert genommen hat: in zwei Weltkriege und einen Völkermord ohne Beispiel. Brilli... To Hell and back heißt der erste Band seiner Geschichte Europas im 20. Jahrhundert im englischen Original. Damit beschreibt der britische Historiker Ian Kershaw den Weg, den Europa unter maßgeblicher deutscher Initiative zuerst im vergangenen Jahrhundert genommen hat: in zwei Weltkriege und einen Völkermord ohne Beispiel. Brilliant beschreibt er analytisch klar die historischen Zusammenhänge, wobei manches an das Europa der Gegenwart erinnert. Doch gerade seine Schilderung der Jahre nach 1945, dem Beginn eines Wiederaufstiegs Europas nach dem Zweiten Weltkrieg, der Weg aus der Hölle zurück, macht auf den zweiten Band schon jetzt neugierig.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2020
Bewertet: anderes Format

Geschichte pur

Gelungenes Überblicks- und Einsteigewerk
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2020

Trotz der knapp 700 Seiten des Buches verging die Lektüre wie im Flug, so dynamisch und verständlich hat sich Kershaw durch 35 Jahre europäischer Geschichte gewagt. Dabei geht er selbstverständlich auf alle wichtigen (und zugeleich meist schrecklichen) Entwicklungen in Europa ein, wobei ein etwas weiterer Blick gerade auf die Ve... Trotz der knapp 700 Seiten des Buches verging die Lektüre wie im Flug, so dynamisch und verständlich hat sich Kershaw durch 35 Jahre europäischer Geschichte gewagt. Dabei geht er selbstverständlich auf alle wichtigen (und zugeleich meist schrecklichen) Entwicklungen in Europa ein, wobei ein etwas weiterer Blick gerade auf die Vereinigten Staaten sicherlich zum tieferen Verständnis beigetragen hätte. Viele Themen werden zudem nur oberflächlich verhandelt, gerade der Versailler Vertrag und die wichtigen Konferenzen von Jalta und Potsdam kamen nach meinem Geschmack hier etwas zu kurz. Dennoch bescheinige ich dem Buch ein intensives Leseerlebnis, das einen Überblick über die Epoche zeichnet und sich daher gut zum Einstieg oder Auffrischen der Kenntnisse anbietet. In tiefere Einblicke bei wichtigen Ereignissen verstrickt sich Kershaw nicht - bei Bedarf muss hier mit weiteren Werken individuell nachgeholt werden.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2