Meine Filiale

Paragrafen und Grafen

Brigitte Teufl-Heimhilcher

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4-6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 4-6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit ihrer Scheidung lebt die Anwältin Irene nur noch für ihre Kanzlei. Während eines Urlaubes in einem Golf-Hotel, zu dem ihre Freundin Sandra sie überredet hat, lernt sie den Chef des Hauses kennen und verliebt sich in den gutaussehenden Theo, den alle nur den Grafen nennen. Der ist von Irene ebenfalls sehr angetan, doch auf die beiden warten noch eine Menge Überraschungen, denn Theo hat nicht nur ein beachtliches Vermögen geerbt, er muss sich auch um seine, um vieles jüngere, Stiefgeschwister kümmern. Als alle schon an ein Happyend glauben, taucht Theos Exfrau Katrin auf, wild entschlossen, Theo wieder für sich zu gewinnen - und dann sind da auch noch Irenes bester Freund Markus und ihr Ex-Mann Jochen.

Brigitte Teufl-Heimhilcher lebt in Wien, ist verheiratet und bezeichnet sich selbst als realistische Frohnatur.
In ihren heiteren Gesellschaftsromanen setzt sie sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragen auseinander. Sie verwebt dabei Fiktion und Wirklichkeit zu amüsanten Geschichten über das Leben - wie es ist, und wie es sein könnte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 21.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8423-4105-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/1,8 cm
Gewicht 346 g
Auflage 2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

(Para-)Grafen – absolut lesenswert!
von Christine FM aus Obersdorf am 04.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Blaublütler“, Stiefgeschwister, Anwältin, Lebenskünstler, etc., die Protagonisten*innen sind authentisch, sympathisch und einzigartig – sind ihre Lebensweisen überhaupt kompatibel? Ein turbulenter und unterhaltsamer Roman mit Humor und überraschenden Wendungen = Leseempfehlung von mir!

ein Buch mit tollem Unterhaltungswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 31.01.2018

Meine Meinung: Na, da tummelte sich ein sehr interessanter Personenkreis in der Geschichte. Irene ist seit zwei Jahren von Jochen geschieden und lässt sich von ihrer Freundin Sandra und deren Freund Günther überreden auf dem Gut Urlaub zu machen, wohin sie vor Jahren mit Jochen immer zum Golfspielen gefahren ist. Damit begin... Meine Meinung: Na, da tummelte sich ein sehr interessanter Personenkreis in der Geschichte. Irene ist seit zwei Jahren von Jochen geschieden und lässt sich von ihrer Freundin Sandra und deren Freund Günther überreden auf dem Gut Urlaub zu machen, wohin sie vor Jahren mit Jochen immer zum Golfspielen gefahren ist. Damit beginnt für mich als Leserin eine abwechslungsreiche Geschichte. Ich kann über so viele verschiedene Personen etwas erfahren und miterleben, wie jeder Einzelne mit seinen Problemen umgeht und damit vielleicht auch fertig wird. Die meisten Personen waren mir auch sehr sympathisch, bis auf Yvonne und Katrin, aber ich werde hier bestimmt nicht den Grund verraten. Manches Verhalten konnte ich allerdings nicht nachvollziehen, warum Sandra Theo am Anfang einfach nicht mochte, denn ich fand nichts an seinem Verhalten merkwürdig. Auch die Probleme von Günther habe ich nicht unbedingt verstanden und wie es dazu kam. Ich stecke ja immer mitten drin in einer Geschichte und hätte manches Mal auch anders gehandelt. Katrin hätte ich sofort wieder rausgeschmissen und warum will Jochen seine Ex an seiner Seite haben. Wie bereits erwähnt, tummeln sich in dieser Geschichte viele Personen mit interessanten Charakteren. Das Buch hat mich gefesselt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, es zu lesen. Außerdem war ich wirklich neugierig, wie sich die ganze Geschichte entwickelt. Das Buchcover ist schlicht gehalten, aber trotzdem sagt es einiges aus. Nach dem Lesen kann man es sogar noch viel besser verstehen. An den Schreibstil mit den österreichischen Redewendungen habe ich mich ja inzwischen gewöhnt, denn es ist nicht das erste Buch einer Autorin aus Österreich, das ich lese. Trotzdem kommen ab und zu immer noch Begriffe vor, die mir persönlich so gar nicht geläufig sind. Aber das wird mich nicht davon abhalten, weitere Bücher zu lesen und ich freue mich auch schon auf weitere Romane. Fazit: Ein schönes Buch, das sich hervorragend eignet, wenn man eine Lektüre für zwischendurch sucht.

  • Artikelbild-0