>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Juden von Cölln (Roman)

Mit einem Vorwort von Frank Schätzing

Nach langen Wanderjahren kehrt der Sohn eines reichen Geldverleihers ins Judenghetto von Köln zurück. Am nächsten Tag bricht die Pest aus, die mittelalterliche Stadt verwandelt sich in einen Hexenkessel: Quacksalber versprechen Heilung, Kirchenmänner predigen Umkehr, die Bevölkerung lebt in Angst – und findet rasch einen Sündenbock: Die Juden, so heißt es, hätten die Brunnen vergiftet. Hellem und seiner Familie droht höchste Gefahr. Köln im Ausnahmezustand: Dieser Roman spielt im Mittelalter, wurde im 19. Jahrhundert geschrieben und ist eine eindrucksvolle Milieustudie über entfesselte Gewalt und die Kraft der Liebe.
Portrait
Wilhelm Jensen (1837-1911), lebenslanger Freund Wilhelm Raabes, verfasste zahlreiche Erzählungen und Romane - darunter auch die Novelle &#8242,Gradiva&#8242,, die Sigmund Freud als Ausgangstext seiner ersten größeren psychoanalytischen Literaturinterpretation diente. "Die Juden von Cölln", ein Frühwerk Jensens, wurde 1869 verfasst und seit 1897 nicht wieder aufgelegt.DESCRIPTION:Zum ersten Mal lieferbar seit 1897: Wilhelm Jensens großer Roman über die mittelalterlichen Juden-Pogrome in KölnDie Juden von Cölln - Darstellung eines akuten Falles am Krankenbette der Menschheit&#8242, ist eine kostbare Wiederent-deckung - und ein Erzählstück, das auch über 100 Jahre nach der Erstveröffentlichung nichts von seiner Kraft und Eindring-lichkeit verloren hat. Am Tag nachdem Hellem, Sohn des reichen Geldverleihers Kaleb, nach sieben Wanderjahren ins Kölner Ghetto zurückgekehrt ist, bricht die Pest aus. In kürzester Zeit verwandeln sich die engen Gassen der mittelalterlichen Stadt in einen Hexenkessel: Leichenzüge, begleitet von berauschten Totentänzern, und Geißlerprozessionen ziehen durch die Straßen, panische Menschenmassen suchen in den Kirchen Schutz vor der todbringenden Seuche. In dieser apokalyptischen Atmosphäre wird die Anschuldigung laut, die Juden hätten die Brunnen der Stadt vergiftet, um den Schwarzen Tod über die Christen zu bringen: Und natürlich sind es Hellem und seine Familie, die ins Visier der fanatisierten Häscher geraten... In eindrucksvollen Bildern beschwört Wilhelm Jensen das über die Judengasse aufziehende Unheil. Doch der Autor beschreibt nicht bloß mit bemerkenswertem psychologischen Feingefühl die Entstehung und Entfesselung von Gewalt gegen eine hilflose Minderheit - "Die Juden von Cölln" ist auch eine Familiensaga, in deren Zentrum die Zusammenführung einer zerrissenen Gemeinschaft steht: Eine Geschichte von Schuld und Sühne, Intrige, Verrat und Liebe - in einer Zeit, in der es plötzlich ums bloße Überleben geht.Sigmund Freud kannte dieses Buch und man sagt, dass es der Grund war, warum er nie nach Köln gekommen ist. Frank Schätzing schrieb das Vorwort für die jetzt vorliegende behutsam modernisierte Fassung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 31.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7306-0408-3
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,5 cm
Gewicht 285 g
Verkaufsrang 35.827
Buch (gebundene Ausgabe)
4,95
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Juden von Cölln (Roman)

Die Juden von Cölln (Roman)

von Wilhelm Jensen
Buch (gebundene Ausgabe)
4,95
+
=
Agnes von Lilien

Agnes von Lilien

von Caroline Wolzogen
Buch (Taschenbuch)
15,99
+
=

für

20,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.